Ergebnis 1 bis 7 von 7

Sprechender Trojaner schockt Anwender

Erstellt von Doc-Bryce, 08.07.2007, 11:46 Uhr · 6 Antworten · 1.029 Aufrufe

  1. #1
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Sprechender Trojaner schockt Anwender

    Ein neuer Trojaner verbreitet Angst und Schrecken unter PC-Nutzern: Wird er aktiviert, ertönt eine Stimme aus den Lautsprechern des Computers, die in gebrochenem Englisch die Infektion verkündet. Wichtige Systemdateien seien gelöscht worden. Danach deaktiviert der Schädling die Ausführung zentraler Dateiformate und macht das System damit unbenutzbar. Am Ende verhöhnt der Trojaner seine verdutzten Opfer mit einer artigen Entschuldigung: "Sorry! Have a nice day and bye bye."

    Wie der spanische Anti-Virus-Spezialist Panda Software berichtet, löscht der Schädling sämtliche Dateien im Benutzerprofil, im Programmverzeichnis (bspw. C:\Programme\) sowie in den jeweiligen Unterverzeichnissen. Außerdem deaktiviert der Trojaner mit der Bezeichnung "Troj/BotVoice.A" die Ausführung der wichtigsten Dateiformate und blockiert den Task Manager sowie den Registry Editor. Währenddessen ertönt mit blecherner Stimme die freche Mitteilung: "You has been infected. I repeat You has been infected and your system files has been deletes." Der nervige Schädling verbreitet sich nicht selbsttätig, sondern steckt in Spam-Mails und über Tauschnetzwerke geladenen Dateien. Um ihn wieder los zu werden, empfehlen die Sicherheitsspezialisten einen raffinierten Trick.

    Quelle: http://oncomputer.t-online.de/c/11/7...2328,si=0.html

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Sprechender Trojaner schockt Anwender

    Der Trojaner sollte erstmal nen Englisch-Kurs besuchen

  4. #3
    Avatar von chute chan

    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    98

    Re: Sprechender Trojaner schockt Anwender

    Sauber

    dann solltet Ihr mal schnell auf SUSE Linux oder Aple umsteigen, denn da haben diese keine Chance zumindest noch nicht!

  5. #4
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Sprechender Trojaner schockt Anwender

    warum suse oder apple, wenn man gut abgesichert ist.
    nur wegen den schei.. trojanern muss man nicht auf ein anderes betriebssystem umsteigen.

  6. #5
    Avatar von chute chan

    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    98

    Re: Sprechender Trojaner schockt Anwender

    Da hast Du natürlich recht aber WIN ist nun mal das Populärste SYS und somit spezialisieren sich die Angreifer darauf mit immer neueren verbesserten Tools und Viren.

  7. #6
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Sprechender Trojaner schockt Anwender

    mit antibiotika kann man auch nicht mehr jede wunde heilen. muss also was neues erforscht werden.

  8. #7
    Avatar von MadMovie

    Registriert seit
    16.01.2005
    Beiträge
    1.457

    Re: Sprechender Trojaner schockt Anwender

    Ich hatte diese Woche das hartnäckige Spionageprogramm backdoor.win32.agent.ahj im Systemverzeichnis.
    Weder Avira Antivir noch Kaspersky haben es geschafft, dieses dauerhaft zu entfernen.
    Ich lasse jetzt immer in Hintergrund Spyware Doctor laufen, damit sich solche Bedrohungen gar nicht erst einnisten können.
    Dies kann heruntergeladen werden unter

    pctools

    Einen kleinen Haken hat die Sache: Der Download und das Scannen sind kostenlos; will man infizierte Dateien reparieren lassen, kostet es 39,95 €/Jahr.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.01.12, 09:54
  2. AMD-Anwender sind die besseren Liebhaber
    Von Hippo im Forum Computer-Board
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.05.08, 01:58
  3. Amnesty schockt mit Anti-Folter-Video
    Von Doc-Bryce im Forum Sonstiges
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 28.04.08, 09:28
  4. deutsch sprechender Fahrer
    Von Biggyline im Forum Touristik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.11.05, 11:58
  5. Herztod schockt Brasilien
    Von Chonburi's Michael im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.10.04, 06:09