Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Smarthome - alles wird digital vernetzt - SecurityProbleme

Erstellt von LosFan, 30.12.2018, 11:04 Uhr · 16 Antworten · 482 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von LosFan

    Registriert seit
    09.10.2005
    Beiträge
    1.362

    Lightbulb Smarthome - alles wird digital vernetzt - SecurityProbleme

    smarte Heim-Netzwerke können sehr leicht gehackt werden

    Gefahr im „Smart Home“:
    Hacker können über Glühbirnen in Heimnetzwerke eindringen

    https://heise.de/-4259891

    Der Sicherheitslevel zahlreicher Smart-Home-Geräte ist laut einem Techniker minimal.
    Nutzerdaten könnten einfach ausgelesen, Trojaner installiert werden.

    Das smarte Heim und das sich darin breitmachende Internet der Dinge gilt seit Langem als große Spielwiese für Hacker.
    Jenseits von vergleichsweise komplexen Systemen mit Kamera und Mikrofon wie intelligenten Lautsprechern lässt sich mittlerweile schier jedes elektronische Haushaltsgerät bis hin zur Glühbirne oder Steckdose mit Lösungen fürs Internet of Things (IoT) aus der Box ans Netz anschließen und in die Cloud bringen.
    Dies vergrößert die Flächen für massive IT-Angriffe enorm.
    https://rp-online.de/digitales/inter...n_aid-35369783

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    11.554
    Wer seine Daten in einer Cloud speichert kann sie auch gleich den Amis oder Russen per Datentransfer zuspielen.

  4. #3
    Avatar von Ferdinand

    Registriert seit
    06.04.2016
    Beiträge
    2.872
    Zitat Zitat von LosFan Beitrag anzeigen
    Gefahr im „Smart Home“:
    Hacker können über Glühbirnen in Heimnetzwerke eindringen
    Man kann auch zu Hause die Netze trennen. Meine Glühbirnen kommen zwar auch ins Internet aber nur über das vom internen Netzwerk abgeschottete Gastnetzwerk. Man muss auch den Aufwand und den Nutzen abwägen. Den vielen Berichten über vermeintlich unsichere Technik stehen kaum Berichte gegenüber über durch Hackerangriffe in Privathaushalten angerichtete Schäden, dabei gibt es vernetzte Geräte schon seit mehreren Jahren.

  5. #4
    Avatar von Cantor

    Registriert seit
    17.05.2012
    Beiträge
    1.721
    Klappt das auch mit Glühwürmchen?

  6. #5
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    10.974
    Das Ausspionieren dürfte nicht das Schlimmste sein.

    Bösartige Hacker könnten z. B. den Herd mit Höchstleistungn anstellen, bis die Bude brennt.

    Beim autonomen Auto geht noch mehr, jedenfalls mehr als die bisherige Schlüssecodeknackerei.

  7. #6
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    7.992
    "Smart Home"...

    Ist das die neue, schöne Welt, in der Kühlschränke klüger sind als Menschen, weil sie nicht vergessen die Milch nachzubestellen?

  8. #7
    Avatar von LosFan

    Registriert seit
    09.10.2005
    Beiträge
    1.362
    in dem Bericht (aus dem Start-Thread) geht es doch wohl eher nicht um "alte" Glühbirnen,
    sondern um LED-Lampen, welche (warum auch immer) "nach Hause telefonieren" müssen/wollen.

    trotzdem fragt man sich, warum alles und jedes neudings online-Verbindung zum Hersteller haben will,
    vielleicht um dann (bei Bedarf) die geplante Obsoleszenz vorzuziehen ? https://de.wikipedia.org/wiki/Obsoleszenz

  9. #8
    Avatar von Clemens

    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    4.181
    Trotz aller Sicherheits-Bedenken : Ein faszinierendes Thema ist Smart Home schon . Sowas wie "Alexa schalt das Licht an/aus würde mir schon entgegenkommen. ..

  10. #9
    Avatar von NIT-Leser

    Registriert seit
    13.05.2018
    Beiträge
    56

    Was ist Klugheit

    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    "Smart Home"...

    ... klüger sind als Menschen, weil sie nicht vergessen ....

    Nicht vergessen ist kein Beweis für Klugheit!


  11. #10
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    23.059
    Zitat Zitat von NIT-Leser Beitrag anzeigen
    Nicht vergessen ist kein Beweis für Klugheit!

    genau, Unwichtiges wie wiederkehrende Alltäglichkeiten oder Termine zu delegieren und zu überwachen kann man durchaus Dummbratzen überlassen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Alles wird vermüllt, was tun ...
    Von Khun_MAC im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 09.01.17, 03:57
  2. Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 11.05.09, 07:11
  3. Mit 25 wird alles anders...
    Von dear im Forum Treffpunkt
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 27.05.07, 13:39