Ergebnis 1 bis 10 von 10

Security-Check

Erstellt von Willi, 30.04.2009, 04:46 Uhr · 9 Antworten · 1.329 Aufrufe

  1. #1
    Willi
    Avatar von Willi

    Security-Check

    Moin Moin,
    Habe diese Seite mal gefunden http://www.security-check.ch/index.cfm?lang=d und meinen Rechner mal checken lassen.
    Es gibt einen Browsercheck,einen Quick Scan und einen Full Scan.
    Allerdings verstehe ich nicht die Ergebnisse ganz.
    Beim Quick Scan wurden 18 offene Dienste gefunden.
    Beim Full Scan wurden 0 offene Dienste gefunden.
    Ja wat denn jetzt?
    Die Ergebnisse mal im Einzelnen:

    Quick Scan

    Schritt 2 von 2: Auswertung

    Beim Quick Scan wurden 18 offene Dienste gefunden.

    Um alle überprüften Dienste anzuzeigen, bitte hier klicken.

    Es wurde keine Firewall entdeckt.
    Name Dienst Status
    DNS 53 / UDP Offen|Geschlossen (Gefiltert)
    RPC 111 / UDP Offen|Geschlossen (Gefiltert)
    MS RPC 135 / UDP Offen|Geschlossen (Gefiltert)
    NetBIOS (Name Service) 137 / UDP Offen|Geschlossen (Gefiltert)
    NetBIOS (Datagram Service) 138 / UDP Offen|Geschlossen (Gefiltert)
    NetBIOS (Session Service) 139 / UDP Offen|Geschlossen (Gefiltert)
    SMB (CIFS) 445 / UDP Offen|Geschlossen (Gefiltert)
    IDENT (Auth) 113 / UDP Offen|Geschlossen (Gefiltert)
    SNMP 161 / UDP Offen|Geschlossen (Gefiltert)
    MS SQL Server (Server) 1433 / UDP Offen|Geschlossen (Gefiltert)
    MS SQL Server (Monitor) 1434 / UDP Offen|Geschlossen (Gefiltert)
    Citrix ICA 1604 / UDP Offen|Geschlossen (Gefiltert)
    Timbuktu 407 / UDP Offen|Geschlossen (Gefiltert)
    pcAnywhere 5632 / UDP Offen|Geschlossen (Gefiltert)
    22 / UDP Offen|Geschlossen (Gefiltert)

    Full Scan

    Schritt 5 von 5: Auswertung

    Beim Full Scan wurden 0 offene Dienste gefunden.
    Das ist gut, denn dies bedeutet, dass ein potenzieller Angreifer bei einem
    Angriffsversuch über die gängisten Eintrittsmöglichkeiten scheitern würde.

    Es wurde keine Firewall entdeckt.

    Weitere durchgeführte Tests:
    Ping Sehr gut, Ihr System antwortet nicht auf Ping Requests

    OS Detection Ihr Betriebssystem konnte nicht erkannt werden.

    NetBIOS
    (Windows Netzwerk) Es ist nicht möglich via NetBIOS auf Ihr System zuzugreifen, da NetBIOS nicht aktiviert oder gefiltert ist.

    SNMP Es ist nicht möglich via SNMP auf Ihr System zuzugreifen, da SNMP nicht aktiviert oder gefiltert ist.

    Passwort Check Es ist nicht möglich via Telnet oder HTTP auf Ihren Router zuzugreifen, da weder Telnet noch HTTP erreichbar ist.

    Noch eine Anmerkung:In beiden Fällen wurde keine Firewall gefunden,obwohl ich eine an hab

    Können von Euch die Experten mal mir als Laien erklären,was diese ganzen Ergebnisse zu bedeuten haben?

    Willi

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393

    Re: Security-Check

    Also sonderlich seriös sieht mir die Site nicht aus, zumal Du dich vor dem Full Scann auch noch registrieren mußt.

  4. #3
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Security-Check

    Zitat Zitat von Willi",p="718935
    *
    Bin kein Experte und kann deswegen auch nichts erklären.
    Aber: es handelt sich um Ports, wo Du wissen müsstest, ob Du entsprechende Applikationen laufen hast oder nicht.

    Es ist eigentlich ausreichend beschrieben.
    Falls Du aber wissen willst, welche Anwendung üblicherweise welchen Port nutzt, dann gibt es im Internet Infoquellen.
    Siehe auch und nicht ausschliesslich http://www.iana.org/assignments/port-numbers

    Du kannst natürlich direkt Kontakt zum betreiber der Seite auf nehmen:

    info at studerus dot ch

    Domain name:
    security-check.ch

    Holder of domain name:
    Studerus AG
    Müller Gabriela
    Ringstrasse 1
    CH-8603 Schwerzenbach
    Switzerland
    Contractual Language: German

    Technical contact:
    Studerus Telecom AG
    IT-Management IT-Management
    IT-Management
    Ringstrasse 1
    CH-8603 Schwerzenbach
    Switzerland

    Name servers:
    ns1.ip-plus.net
    ns2.ip-plus.net

    Bemerkenswert finde ich, dass die für ihre eigene Domain als Netzwerkspezialisten keine eigenen Nameserver betreiben, sondern die von networksolutions.com:

    Domain Name: IP-PLUS.NET
    Registrar: NETWORK SOLUTIONS, LLC.
    Whois Server: whois.networksolutions.com
    Referral URL: http://www.networksolutions.com
    Name Server: NS1.IP-PLUS.NET
    Name Server: NS2.IP-PLUS.NET
    Status: clientTransferProhibited
    Updated Date: 20-apr-2007
    Creation Date: 18-aug-1997
    Expiration Date: 17-aug-2010

    Naja, bin kein Experte.
    Wird schon alles seine Gründe haben.
    Genauso deshalb nutzt die Menscheit WINDOWS, obwohl es Leute gibt, die behaupten , dass es besseres gibt.
    Naja, bin eben kein Experte.

    Gruss,
    Strike

  5. #4
    Avatar von Philip

    Registriert seit
    11.01.2009
    Beiträge
    696

    Re: Security-Check

    Irrtum

    Titel gelesen und angeklickt. Hat aber doch nichts mit meinem Metier (Sicherheitsdienst) zu tun.
    Der Titel: PC-Security-Check wäre besser gewesen.

  6. #5
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Security-Check

    Das sieht mir nicht nach Diensten, sondern nach offenen Ports aus.

    Mal 'ne Firewall installieren.

  7. #6
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Security-Check

    Zitat Zitat von Kali",p="719711
    Das sieht mir nicht nach Diensten, sondern nach offenen Ports aus.

    Mal ´ne Firewall installieren.
    Ja, klar, angeblich offene Ports (UDP und TCP).
    Aber ich glaube die Ausgabe von denen ist bedeutungslos.
    Lass mal ein nmap gegen Dein System laufen, dann siehst Du klarer.
    Auch ein netstat -p tcp bzw.netstat -p udp könnte helfen, ist zumindestens unter FreeBSD der Aufruf meiner Wahl.
    So etwas wird es unter WINDOWS sicherlich auch geben.
    Und dafür muss man sich nicht mal anmelden

    Gruss,
    Strike

    Für WINDOWS siehe auch http://www.tsecurity.de/index.php/Ne...l-Netstat.html und http://www.brain-pro.de/Seiten/nmap/nmap.htm

  8. #7
    Willi
    Avatar von Willi

    Re: Security-Check

    Zitat Zitat von strike",p="719712
    Zitat Zitat von Kali",p="719711
    Das sieht mir nicht nach Diensten, sondern nach offenen Ports aus.

    Mal ´ne Firewall installieren.
    Ja, klar, angeblich offene Ports (UDP und TCP).
    Aber ich glaube die Ausgabe von denen ist bedeutungslos.
    Lass mal ein nmap gegen Dein System laufen, dann siehst Du klarer.
    Auch ein netstat -p tcp bzw.netstat -p udp könnte helfen, ist zumindestens unter FreeBSD der Aufruf meiner Wahl.
    So etwas wird es unter WINDOWS sicherlich auch geben.
    Und dafür muss man sich nicht mal anmelden

    Gruss,
    Strike

    Für WINDOWS siehe auch http://www.tsecurity.de/index.php/Ne...l-Netstat.html und http://www.brain-pro.de/Seiten/nmap/nmap.htm
    @Kali,ich habe die Windows Firewall an.
    @Strike,unter Vista hab ich die Eingabeaufforderung.Wenn ich da den Befehl netstat_a (oder einen anderen)eingebe,bekomme ich nur die einzelne Erklärung eines jeden Buchstaben a,e etc.
    Direkt ins DOS komm ich doch unter Vista gar nicht mehr rein oder doch?Was ist denn ein FreeBSD?
    Ich werd mir aber mal das Tool nmap downloaden.

    Willi

  9. #8
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Security-Check

    Zitat Zitat von Willi",p="719932
    .............
    @Strike,unter Vista hab ich die Eingabeaufforderung.Wenn ich da den Befehl netstat_a ......
    Keine Ahnung was unter Vista geht.
    Ich benutze es nicht.
    Aber falls es eine Shell gibt, dann bestimmt auf jeden Fall BEFEHL LEERZEICHEN MINUS OPTION.
    Auf keinen Fall statt Minuszeichen ein Underscore zwischen Befehl und Option (die der Shell durch das Minuszeichen angezeigt wird) einsetzen!

    Gruss,
    Strike

  10. #9
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Security-Check

    Zitat Zitat von Willi",p="719932
    .............
    @Strike,unter Vista hab ich die Eingabeaufforderung.Wenn ich da den Befehl netstat_a (oder einen anderen)eingebe,bekomme ich nur die einzelne Erklärung eines jeden Buchstaben a,e etc.
    Direkt ins DOS komm ich doch unter Vista gar nicht mehr rein oder doch?......
    Willi, ich habe mal nachgeschaut.
    Eine Shell scheint es auch unter Vista zu geben (dieses OS soll ja auch weitgehend POSIX-konform sein).

    Und eine brauchbare Referenz für die Commandline gibt es auf den ersten Blick auch:
    http://commandwindows.com/vista-commands.htm
    Unter diesen Link findet man eine alphabetische Auflistung von Commands:
    http://commandwindows.com/command3.htm
    Für netstat wird dann ausführlich gut beschrieben, was es sagt und wie man es eingibt:
    http://commandwindows.com/netstat.htm

    Und es werden auch Beispiele dargestellt.
    Viel einfacher geht es eigentlich nicht mehr.
    Also viel Spass.

    Gruss,
    Strike

  11. #10
    Willi
    Avatar von Willi

    Re: Security-Check

    Hallo Strike,

    Ich habe erst jetzt Deine Links gesehen.Danke,werde sie in den nächsten Tagen mal testen.

    Willi

Ähnliche Themen

  1. Frage zu Norton Security
    Von Micha L im Forum Computer-Board
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.12.09, 21:29
  2. Antivirenlösung Security Essentials
    Von Hippo im Forum Computer-Board
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 19.10.09, 13:27
  3. Security Analyzer
    Von waldi im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.07.04, 16:34
  4. Microsoft und Security
    Von woma im Forum Computer-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.03.04, 18:11