Ergebnis 1 bis 7 von 7

Scannerfrage

Erstellt von CNX, 20.01.2004, 22:13 Uhr · 6 Antworten · 565 Aufrufe

  1. #1
    CNX
    Avatar von CNX

    Scannerfrage

    Hallo,

    habe jetzt mit einigem Aufwand einen Scanner Mustek 1200 ED unter XP Prof. zum laufen gebracht.

    Allerdings fehlt mir eine geeignete Software um vernüftige Scannergebnisse zu erzielen.

    Hat jemand einen Tipp für mich welches Programm da geeignet ist. Finde nicht darüber, zumal der Scanner nicht der neueste ist.

    Gruss
    C N X

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Scannerfrage

    Die eigentlichen Ergebnisse bringt der Scanner, also die Hardware im Zusammenspiel mit der Treibersoftware. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen.

    Tip:
    pur scannen, also erstmal keine (möglichen) Filter oder Templates für Zeitung, Foto etc. Speicherformat: TIF, LZW Komprimierung ist OK, weil verlustfrei.

    Ganz Wichtig:
    Scanne nie höher, als mit der (keineren) physikalische des Scanners, also bspw. bei 600x1200 nimmst du 600. I.d.R. reichen 300 dpi bei 1:1 Reproduktion immer. Höhere Werte sind Augenwischerei, äh Interpoliert. Und kann z.B. Photoshop besser

    Wie sieht der Scan aus?
    Bearbeiten kannst du ihn mit dem Programm deiner Wahl, erste Wahl ist und bleibt Adobe Photoshop (ab V 5.5), LE reicht aus, wenn du nicht in 4c (cmyk) arbeiten mußt.

    Schreib mal....

    Michael

  4. #3
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Scannerfrage

    Vielen Dank für die Info.

    Kann man eigentlich den Scanner irgendwie aus einer Anwendung heraus nutzen, z.B. Excel oder Word ? Habe nichts dergleichen im Menue der Anwendung gefunden.

    Habe jetzt nur die Möglichkeit eine eingescannte Vorlage als JPG, BMP oder TIFF abzuspeichern. Was mache ich, wenn ich aber ein Worddokument haben möchte ?

    Ach ja, vielleicht ist der Scanner gar nicht dumm ......


    Gruss
    C N X

  5. #4
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Scannerfrage

    Ab Office 2000 unter Einfügen-Grafik-Von Scanner oder Kamera...
    Setzt du noch Office 97 ein, mußt du halt erst scannen, das Bild speichern und dann in Word oder Excel einfügen (Einfügen-Grafik-Aus Datei...)
    [hr:39b3befeeb]
    Das Speicherformat hängt bspw. davon ab, wie oft du einen Scan bearbeiten willst/mußt bzw. ist eine Qualitätsfrage.

    BMP vergiß mal schnell (groß und unpraktisch); bleibt tif und jpeg.

    Tif bietet verschiedene Komprimierungverfahren, LZW ist das kompatibelste und verlustfrei, aber dementsprechend groß sind auch die Dateien.

    Jpeg ist ein Komprimierungsverfahren, was sehr gute Ergebinisse bringt, kleine Dateien schreibt, aber eben nicht verlustfrei arbeitet. Letzteres bedeutet, mit jedem erneutem speichern verliert das Bild an Qualität. Wenn man 2,3 oder 4 mal speicherst fällt das den meisten wahrscheinlich nicht weiter auf (entsprechende Ursprungsqualität vorausgesetzt). Soll aber eine höchstmögliche Qualität erhalten bleiben, empfiehlt es sich die Rohdaten (Scans) als tif zuspeichern, b.B. auf CD o.ä. auslagern und dann mit dem jpeg weiterarbeiten. Gespeichert ist gespeichert; und wenn dann mal zuviel an den Tonwertkurven o.ä. gespielt wurde, kann man mit dem Original wieder anfangen ;-D
    [hr:39b3befeeb]
    Du möchtest ein Doc?
    Du kennst den Unterschied zw. Pixel und Vector?
    Nun, alles was du scannst ist Pixel, alles was du in Word schreibst ist Vector. Also mußt du z.B. eine gescante Textseite von Pixel in Vector überführen (neudeutsch konvertieren).
    Software, die dies mach nennt man OCR-Programm (Optical Character Recognition).
    Solche Textseiten scanst du als schwarz-weiß bzw. als Bitmap in der höchstmöglichen physikalischen Auflösung; hier entscheidet die Kantenschärfe das spätere Textergebnis.

    So genug der Therorie, geh´ einfach zum praktischen Teil über.
    Probieren geht über studieren

    Michael

  6. #5
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Scannerfrage

    Hallo Phimax,

    Deine Anleitungen und Erklärungen sind einfach Klasse

    Kann jetzt durch Starten des Scannericons ein kleines Programm aufrufen, mit dem ich Scannen kann. Allerdings ist die Größe richtig auf cm eingestellt, welche aber nicht stimmt (brauche A4). Ändern lässt sie sich nicht - ist deaktiviert.
    Auch gibt es hier ja nur eingeschränkte Möglichkeiten Formate beim Speichern zu wählen.

    Was für mich am wichtigsten wäre, ist Scannen unter Word.
    Dank Deiner Info habe ich es ja gefunden und der Scanner läuft auch.
    Das "Bild", welches ich dann habe, könnte ich sogar als *doc speichern. Wenn es nur nicht so klein wäre. Von einer A4 Seite bringt er mir lediglich eine Abbildung in Größe einer Zigarettenschachtel.

    Hast Du noch einen Vorschlag für mich ?

    Gruss
    C N X

  7. #6
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Scannerfrage



    Schau's mir heute Nacht mal an.

    Michael

    P.S. Scanen mit Word

  8. #7
    Avatar von HPollmeier

    Registriert seit
    27.08.2003
    Beiträge
    1.959

    Re: Scannerfrage

    Hallo,

    ein Beispiel, was mit Scannern moeglich ist:

    Wayang Kulit-Figuren, gescannt mit Epson Perfection 3170 Photo und bearbeitet mit Photoshop 7.






    Gruss
    HPollmeier