Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 82

Satelliten-Receiver

Erstellt von antibes, 08.06.2007, 09:40 Uhr · 81 Antworten · 9.174 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    ich habe erst hd wenn ein entsprechendes gerät (sat receiver) im schrottpool landet. muss kein hd plus sein. ich habe alle zeit der welt. der kunde hat das geld und ich die zeit zum warten . fernsehen hat bei mir fast noch nie etwas gekostet. weder der tv noch der rest.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    antibes
    Avatar von antibes
    Ungeduld ist ja eine meiner liebenswertesten Eigenschaften und deshalb habe ich zugeschlagen.

    War wieder im Conrad und Saturn (u.a. auch zum Fußball sehen) und beschränkte meine Vorgaben auf kleines Gehäuse, geradliniges Design, Scart- und HDMI-Anschluß, USB, Durchschleifmöglichkeit eines zweiten Receivers, Update automatisch über Satellit, blaues Display und gute Menueführung bzw. Videotext.

    Da war für mich für 60 Euronen der HDTV-Satelittenreceiver DIGITALBOX Imperial HD 3 basic - L erste Wahl.



    Jetzt nehme ich mir den Kauf eines neuen TV mit eingebauten HD-Receiver vor.

  4. #53
    Avatar von kager

    Registriert seit
    21.10.2007
    Beiträge
    575
    Irgendwie ätzt das -litten vom Satreceiver im Auge.

  5. #54
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    da mein loewe concept 100 nun definitiv am 30.4. zwangsverrentet wird (der interne analoge sat receiver ist schuld) habe ich mir einen metz linea 70 mit internem digitalen sat modul mitgenommen. auch der war zur entsorgung vorgesehen da röhrengerät.
    ich muss sagen, das bild ist für ein röhrengerät sagenhaft gut. 100 hz, digitalchassis mit digitalen satmodul. nach diesem chassis folgten die lcd geräte bei metz.
    der steht nun im schlafzimmer. der loewe geht ersteinmal in meinen bastelraum.
    röhre muss nicht schlecht sein, die erfahrung machte ich aber schon oft.

  6. #55
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von kager Beitrag anzeigen
    Irgendwie ätzt das -litten vom Satreceiver im Auge.
    Ging mir aehnlich.
    Ich hoffe, es geht Deinen Augen jetzt besser.



  7. #56
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Bei den HD Receivern gibt es schon grosse technische Unterschiede. Entscheidend ist, wie schnell der MPEG4 Decoder arbeitet, wie gut ist die Signalverarbeitung. Im schlimmsten Fall kommt es zum Tonversatz, da das Bild hinterher hinkt.
    Veraltete Software/Softwarefehler können diese Erscheinungen noch verstärken.

  8. #57
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.841
    Zitat Zitat von antibes Beitrag anzeigen
    Keine Festplatte eingebaut sondern USB 2.0 Anschluss (mit Programm für Aufnahme und Wiedergabe über "Externe").
    .
    hier lautet die Vorgabe,
    das Aufnahmetool muss eine Mpeg4 Datei aufnehmen, die man im Pc ansehen, oder per Videoschnitt auch bearbeiten kann.

    Die Auskunft vor 1 Jahr, dass kann nur Technisat, alle anderen produzieren einen Videostream, der vom PC nicht gelesen werden kann.

    keine Ahnung, was es nun für Konkurrenz dazu gibt.

    Beim TV lautet die Vorgabe,

    der USB Anschluss muss mit soviel Strom intern versorgt werden,
    dass er auch Filme von einer 3,5 Zoll USB Festplatte (1 Terrabyte) abspielen kann.

    Kleinere TVs können das niicht, sie zeigen nur die Fotos auf der Festplatte an,
    50 Zöller von LG haben dagegen keine Probleme,

    also mit USB HD rein in den Laden, anschliessen und prüfen.

  9. #58
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.962
    @ DisainaM

    Höchstwahrscheinlich keine, das wäre nämlich eine Aufforderung zum illegalen weiterverbreiten, wobei der *.tsp von Kathrein lässt sich am PC weiterverarbeiten laut FAQ auf Kathrein Website.

  10. #59
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.841
    na, na, noch ist die Privatkopie vom TV immer noch erlaubt

  11. #60
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.187

    Lightbulb

    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    na, na, noch ist die Privatkopie vom TV immer noch erlaubt
    Dazu hat man sich das HDCP Verfahren einfallen lassen. Eine Art altbekanntes Macrovisionverfahren/Kopierschutz 2.0 vom alten Videorecorder neu aufgelegt. Dein hübsches HDMI kabel ist nämlich nicht unbedingt dazu gedacht ein flimmerfreieres Bild auf die Glotze zu übertragen, sondern vornehmlich um den Eingang zu verwenden der den Kopierschutz auch auswerten kann.
    Der Kopierschutz HDCP wird gegebenenfalls vom Videomaterial-Hersteller (z. B. in CSS-codierten DVDs) über Steuerbits aktiviert und erfordert dann laut Vorschrift an beiden Schnittstellen einen Hardware-Chip, der das Videosignal auf der digitalen Ausgangsleitung kodiert bzw. anschließend im Display dekodiert. Ohne HDCP-Chip bleibt sonst der Bildschirm dunkel (oder zeigt nur farbiges Rauschen), außerdem kann in sogenannten „HD ready“-Geräten noch eine evtl. vorhandene analoge Ausgangsschnittstelle (progressive Komponentensignale YPbPr) beeinflusst werden (z. B. nur Standardauflösung), um hochwertige Kopien zu verhindern. Die DVI-Schnittstelle an HDCP-fähigen neueren Videogeräten (z. B. DVD-Playern) ist daher nicht kompatibel zu DVI-Schnittstellen im Computerbereich, es sei denn, auf diesen Komponenten ist HDCP implementiert (was mit Stand vom Januar 2009 bei vielen PC-Flachbildschirmen der Fall ist). Bei derartigen Geräten, die einen DVI-Eingang mit HDCP-Unterstützung besitzen, ist es möglich, mit einem Adapter von HDMI auf DVI das kopiergeschützte Bildsignal auszugeben.

    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    @ DisainaM

    Höchstwahrscheinlich keine, das wäre nämlich eine Aufforderung zum illegalen weiterverbreiten, wobei der *.tsp von Kathrein lässt sich am PC weiterverarbeiten laut FAQ auf Kathrein Website.
    Mittlerweile gibt es frei im Netz und auch auf den meisten Herstellerwebseiten schon Tools, mit denen sich die aufgezeichneten Sondercontainerformate in gebräuchlichere Formate umwandeln und anschließend mit externen Videobearbeitungsprogrammen bearbeiten lassen.

    Mein Tip: Lieber einen mit interner Festplatte. Diese verzichten auf den unnötigen Schnickschnack mit Sonderformaten, sondern zeichnen gleich in gebräuchlichen Formaten auf. Gehäuseschrauben bis auf eine zum Fixieren entfernen. Festplatte kann dann ab und zu wie aus jeden handelsüblichen PC aus dem Recorder entnommen werden und dann über USB oder Dockingstation an PC/Laptop angeschlossen werden. Die Daten auf eine andere Quelle/Datenträger sichern und können auf dieser dann wie gewohnt mit externen Videobearbeitungsprogramm weiter verarbeitet werden. Playerfestplatte kann wieder in den Recorder eingesteckt werden.
    Wenn zu faul ist den Recorder immer wieder zu öffnen oder ihn in die Wohnzimmerkonfiguration anderweitig fest integriert hat, der besorgt sich aus den Computershop handelsübliche Standart Festplattenkabel, ältere IDE/neuere SATA und verlegt die FP nach draußen. Denn was anderes als übliches Computerequipment ist darin auch nicht verbaut. Aber bitte immer darauf achten das beim abziehen der FP der Recorder ausgeschaltet ist und auch nicht im Standby läuft.

Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. TGN für neuen Receiver
    Von norberti im Forum Computer-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.08.11, 11:15
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.08.11, 19:13
  3. HDTV - welcher Receiver?
    Von strike im Forum Computer-Board
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 04.09.10, 16:22
  4. Sat-Receiver für Thailand mitnehmen?
    Von Mr_Luk im Forum Computer-Board
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02.09.07, 22:07
  5. Digitaler Sat-Receiver
    Von Singha im Forum Computer-Board
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.01.05, 17:21