Ergebnis 1 bis 7 von 7

Passwort externe Datenträger

Erstellt von xxeo, 31.12.2017, 11:36 Uhr · 6 Antworten · 289 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    6.484

    Passwort externe Datenträger

    Hallo,

    ich kann zwei externe Datenträger - einen USB-Stick und meinen alten Laptop - nicht mehr nutzen, weil sie mein Passwort nicht mehr erkennen. Das Passwort ist mit Sicherheit richtig eingegeben.

    Kann es daran liegen, dass ich beide Geräte mehrere Monate lang nicht mehr nutzte?

    Bin ratlos. Es ist aber nicht wirklich schlimm, es betrifft nur Sicherheitskopien von Dateien.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Ferdinand

    Registriert seit
    06.04.2016
    Beiträge
    2.240
    was sichert das Passwort genau ab, sind die Inhalte des USB-Sticks verschlüsselt, wenn ja mit welcher Software.
    Wieso bezeichnest du einen alten Laptop als externen Datenträger, meinst du die dort eingebaute HDD oder den Zugang zum Betriebssystem also das Benutzerpasswort?
    Auch wenn ein Datenträger über Monate nicht genutzt wurde kann sich das Passwort trotzdem nicht geändert haben, aber es könnte ein Hardwarefehler vorliegen.

  4. #3
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    6.484
    Ich schütze den Laptop und auch den USB-Stick (ebenso wie mein Harddrive WD My Passport) mit einem Passwort, das ich beim Hochfahren bzw. Einstöpseln eingeben muss. Die Inhalte selbst sind nicht verschlüsselt. Ist mir auch rätselhaft, warum das nicht mehr geht.

  5. #4
    Avatar von Ferdinand

    Registriert seit
    06.04.2016
    Beiträge
    2.240
    WD My Passport hat ja eine Hardwareverschlüsselung, ohne Schlüssel kommt man an die Daten nicht ohne weiteres ran.
    Ein USB-Stick der nicht verschlüsselt ist aber wo beim Einstecken an einem (bestimmten) Laptop ein Passwort abgefragt wird, sollte sich an jedem anderen Gerät oder gar am selben Gerät mit einem anderen Betriebssystem lesen lassen. Ist diese Sicherheitsabfrage beim Einstecken irgendwo in der Firmware des Laptops verankehrt oder ist das eine Windowsfunktion oder eine Zusatzsoftware eines Drittherstellers?

  6. #5
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    6.484
    Tja, du stellst Fragen.

    Ich kenne mich bei alledem nicht wirklich aus, benutze es halt.

    Aber meinem Verständnis nach hat das mit Windows eher nichts zu tun, es sind Funktionen der externen Datenträger.

  7. #6
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    14.284
    hast Du die Feststelltaste schon überprüft ?


    eventuell probieren: Gib Dein Password im Word ein, kopiere es und füge es in die Passwortabfrage ein

  8. #7
    Avatar von Ferdinand

    Registriert seit
    06.04.2016
    Beiträge
    2.240
    Du könntest den USB-Stick in ein anderes Gerät stecken und schauen was drauf ist.
    Bei externen Geräten, die von sich aus verschlüsseln, ist eigentlich immer eine Verschlüsselungshardware eingebaut. Sie lassen sich in der Regel unverschlüsselt wie jede normale externe Festplatte betreiben, zum ver- und entschlüsseln, muss aber die Festplatte über einen besonderen Treiber oder Software angesprochen werden.
    Windows selbst hat aber auch die Möglickeit Speichermedien ohne Hardwareunterstützung zu verschlüsseln, nennt sich bitlocker und ist Standard in vielen Unternehmen wo Mitarbeiter mit Firmenlaptops unterwegs sind.

    Um zu ergründen weshalb ein Passwort nicht funktioniert, müsste man schon wissen, wozu es dient, deshalb die vielen Fragen, aber ich vermute, dass falls die Inhalte wirklich verschlüsselt sind und dein Passwort nicht mehr akzeptiert wird, dass du an die Inhalte auch nicht mehr ran kommst - ist ja auch der Sinn einer Verschlüsselung

    Grundsätzlich muss man sich überlegen ob man Backupdaten verschlüsseln sollte und vor wem. Wenn man damit reist mag das ja Sinn haben bei Verlust. Bei einem Backup, das man zu Hause aufbewahrt würde es reichen nur sehr kritische Daten, z.B. Bankzugangsdaten und ähnliches zu verschlüsseln, das kann man dann für einzelne Dateien machen.
    Bei einer Verschlüsselung macht man sich nämlich abhängig von der Verschlüsselungstechnologie, man darf nicht nur das Passwort nicht vergessen, sondern man muss auch noch die Software, Treiber pflegen, damit man das gespeicherte Backup sagen wir mal in 10 Jahren noch lesen kann. Je proprietärer eine Lösung umso schwieriger wird es so was über Jahre zu pflegen.

Ähnliche Themen

  1. externe HHD fuer Laptop - USB?
    Von Samuianer im Forum Computer-Board
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 30.06.06, 11:53
  2. Hilfe, ich kann mein Passwort
    Von Schulkind im Forum Computer-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.09.05, 16:03
  3. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.07.05, 07:10
  4. Ihr eBay-Passwort: 3, 2, 1 -- meins
    Von Rene im Forum Computer-Board
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.01.05, 14:25
  5. passwort für test-board ??
    Von Kali im Forum Forum-Board
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 23.07.02, 23:38