Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 32

Orbs vom Morbs

Erstellt von resci, 27.09.2008, 07:57 Uhr · 31 Antworten · 2.704 Aufrufe

  1. #21
    Amras
    Avatar von Amras

    Re: Orbs vom Morbs

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="636315
    Immer wieder witzig, wie hier verzweifelt versucht wird, eine "logische" Erklärung für das Phänomen zu finden.
    Doppelbeleuchtung, Kameradefekt etc. Haltet ihr die moderne Technik wirklich für so anfällig?
    Also gut, hier die logische Erklärung. Nicht witzig, aber wahr:

    Lensflare

    Immer gut Licht
    Robert

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von woma

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    3.243

    Re: Orbs vom Morbs

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="636315
    für die gute Qualität der Kameras
    eben nicht, die Qualität wird immer mieser, deshalb ergeben sich auch solche Effekte z.B. Spiegelungen zwischen den Linsen, meine Leica-Objektive sind noch richtig schwer, mehrfach vergütete Linsen, Ausgleichslinsen, aufwändige Kontruktion, usw. alles Maßnahmen, um solche Effekte zu vermeiden. Durch die Einführung der Autofokustechnik mussten die Objektive immer leichter werden, um sie mit möglichst kleinen Motoren mit wenig Stromaufnahme verstellen zu können, das alles ging dann auf Kosten der Qualität und klar irgendwo muss der günstige Preis einer Digitalkamera ja begründet sein

    woma

  4. #23
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Orbs vom Morbs

    Inzwischen sind auch kuststofflinsen weit verbreitet, zum einen wegen des gewichtes zum anderen sind sie günstig in der herstellung. von der güte ist leider wenig bekannt.
    meine älteren sony kameras besitzen noch recht schwere objektive aus einem glaslinsensystem und realem zoombereich. der digitalzoom ist leider nahezu nutzlos.
    bei qualitativ schlechter linse nützt ein x megapixel CCD recht wenig.

  5. #24
    Avatar von woma

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    3.243

    Re: Orbs vom Morbs

    Zitat Zitat von wingman",p="636412
    Inzwischen sind auch kuststofflinsen weit verbreitet
    ja, die gab es schon zu "Normalkamera"-Zeiten - wir hatten mal Tests mit verschiedenen Objektiven gemacht und dabei bei den Billigobjektiven starke Schwächen festgestellt, z.B. Abschattungen (Vignettierung) im Randbereich auch bei höheren Blendenwerten, Unschärfe im Randbereich, Farbsäume an Objektkanten, undefinierbare Spiegelungen bei Gegenlicht usw. Ergebnis was nix kost taucht nix

    Auf der anderen Seite sind die Objektive auf den Massenmarkt ausgelegt Grundregel:
    "95% der Anwender vergrößern 95% ihrer Fotos nicht größer als 10x12cm"

    somit sind auch Flaschenböden ausreichend - genauso werden wir mit der Pixelanzahl betrogen, die Pixelanzahl steigt, aber die Pixelfläche wurde in der Vergangenheit immer kleiner, wen es denn interessiert: Beste Bildqualität - tatsächlich können die Fotos meiner 6 Jahre alten 5MB-Nicht-Kompakt-Kamera mit so mancher neuerer 10MB-Kompaktkamera mithalten :schuettel:

    woma

  6. #25
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: Orbs vom Morbs

    Doch noch gefunden!

    Die Schrift ist eine im See versenkte Leuchtstoffröhre, also nichts paranormales. Die Schneeflocken hat die Kamera selbst ins Bild gezaubert...


  7. #26
    Kuki
    Avatar von Kuki

    Re: Orbs vom Morbs

    hmmm....also ich hatte es bis jetzt immer für Schmutz auf der Linse gehalten

    Was wäre denn mit der These,das es (besonders in der Nähe von Wasser) Salznebel ist, der trocknet und dann sicherlich kleine Kristalle hinterläßt.

    Nach einer Linsenreinigung, war es bei mir zumindest immer weg.

    Gruß
    Kuki

  8. #27
    Kuki
    Avatar von Kuki

    Re: Orbs vom Morbs

    sowas findet man aber auch im Netz:

    "Das Geheimnis der Orbs Woher kommen die kleinen weißen Flecken auf Fotos?

    Manchmal ist es nur eine einzelne Kugel, manchmal sind es ganze Gruppen: „Orbs“ (englisch für „Kugeln“) – unerklärliche weiße Flecken auf Fotos.
    Seit es Digitalkameras gibt, tritt das Phänomen massenhaft auf

    Woher stammen die rätselhaften Kugeln? Dieser Frage ging der angesehene Berliner „Tagesspiegel“ diese Woche nach.

    „In Altbauten oder verwunschenen Häusern fotografiert man Orbs am häufigsten“, heißt es dort. Die spannende These: Sind es verwaiste Seelen, die sich von dieser Welt noch nicht lösen konnten? Wählen sie die Kugelform, um beim Wandern zwischen den Welten möglichst wenig Energie zu verbrauchen?

    Mystery-Forscher Hartwig Hausdorf (52) bestätigt die Theorie: „Tatsächlich gibt es die Idee, Orbs wären intelligente, bewegliche Wesen oder Geister, die der Kamerablitz kurz sichtbar gemacht hat.“

    Auch für den deutschen Physiker Prof. Dr. Klaus Heinemann (67, lehrte u. a. in Stanford, USA) sind die weißen Kugeln nicht von dieser Welt. „Die Ursache bleibt unklar. Der Großteil sind Erscheinungen, die außerhalb unser physikalischen Wirklichkeit liegen.“

    quelle: springer verlag

  9. #28
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Orbs vom Morbs


  10. #29
    Kuki
    Avatar von Kuki

    Re: Orbs vom Morbs

    Jetzt hab ich so ein Ding mitten im Essen entdeckt....und es sieht echt organisch aus ;-D



  11. #30
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960

    Re: Orbs vom Morbs

    Zitat Zitat von Kuki",p="643896
    Jetzt hab ich so ein Ding mitten im Essen entdeckt....und es sieht echt organisch aus ;-D
    [picture]
    jetzt bist du sozusagen begeistert,
    must jetzt viel Zilli essen, damit du morgen wieder von allen Geistern verlassen bist

    resci

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte