Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Notebookfestplatte verabschiedet sich

Erstellt von DisainaM, 02.02.2014, 15:05 Uhr · 20 Antworten · 2.963 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Ich loesche prinzipiell unittelbar nach dem Kauf alle Partitionen welche auf neuen Computern / Laptops in irgendeiner Art und Weise vorhanden sind und erstelle meine eigenen. Den Mist welchen die Hersteller teilweise vorinstallieren will ich nicht haben und die notwendigen Treiber kann man sich im Internet runterladen.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von indy1

    Registriert seit
    26.03.2013
    Beiträge
    3.718
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen












    ps.
    was mir am Rande auffällt,
    hab bei meinen Thailandflügen 3 Kompoenten immer dabei gehabt,
    1. notbook, 2. ext. 2,5USB HD und 3. ext. 3,5 HD
    auf allen 3 Komponenten haben sich in einem Zeitraum von 3 Monaten die partitionen verabschiedet, bz. sind Teile defekt gegangen,
    was einem der Verdacht aufkeimen lässt, ob die Flughafen-Scannerei denn überall wirklich so ungefährlich ist.




    Den Verdacht hatte ich auch schon und wieder verworfen, aber wenn du da auch solche Probleme hast ... hmm
    Komisch war das schon, mit nem 1000 € Sony Laptop nie Probleme, dann ploetzlich bei 2 TH Trips Totalabsturz



    Am Rande ... hab da als Ahnungsloser gute Erfahrungen als Backup Hilfe mit der Software (auch ohne Externes LW moeglich)
    Acronis True Image PC Backup and Recovery gemacht .

  4. #13
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    DisainaM, ich bin Vielflieger mit entsprechendem Goldstatus und habe mein Laptop und USB Sticks immer dabei. Trotz der ganzen Scans habe ich bisher nie Probleme gehabt.

  5. #14
    Avatar von Synnu

    Registriert seit
    11.02.2014
    Beiträge
    3
    einfach ein Image erstellen und das bei der neuen Platte aufspielen.. geht problemlos meistens

  6. #15
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Eher kommt es vor, dass die übereifrige Stewardess das Handgepäckfach abrupt schließt und mir dabei den Schirm zerquetscht..

  7. #16
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851
    Zitat Zitat von Synnu Beitrag anzeigen
    einfach ein Image erstellen und das bei der neuen Platte aufspielen.. geht problemlos meistens
    schon der Kauf der Ersatzplatte wird bei hp zu einer Religion gemacht.
    Man kann zwar online die Gerätedaten abfragen,
    Gerätedaten HP Pavilion g7-1002sg Notebook PC | HP®-Support
    doch man bekommt keine Uprade-Infos, welche Festplattentypen für das Gerät geeignet sind.

    Hierfür gibt es ausschliesslich den Anruf an eine kostenpflichtige hp hotline, die die Fragen für 29,90 Euro beantwortet,
    also eher sparen, und sich die Orginal-Platte kaufen
    http://www.amazon.de/Hitachi-Travels...platte+hitachi

    Festplatten sind mittlerweile ja auch mit vorsicht zu geniessen,
    eine WD Green 2 TB, hatte sich nach 6 Monaten verabschiedet,
    worauf man mir sagte,
    dass die Green Serie intern 4 Scheiben mit Lesearm habe, und im Dauereinsatz es zu reihenweise Ausfällen gekommen war,
    weshalb WD für den Dauereinsatz die Red Serie herausgebracht habe, die nur 3 interne Scheiben hat, deshalb ausfallsicherer sei,
    (ca. 10 Euro mehr kostet), und für den Dauerbetrieb gebaut wurde, und so die Garantiezeit überleben könne.

    Keine Ahnung, ob diese 750 GB Orginal Platte nun auch so ein anfälliges Ding ist, die man sich im Wiederholungsfall wieder antun soll,
    oder eher Abstand halten soll,
    naja, schauen wir mal.

  8. #17
    Avatar von Karl

    Registriert seit
    21.10.2007
    Beiträge
    412
    es ist zum Weinen,
    bin auf Business in DL und letzten Donnerstag mache ich ein Update von Kaspersky, bzw. will machen.
    der verweigert das Update weil irgend ein Sektor nicht lesbar sei.
    Der Kaspersky Online Virenchecker findet nichts.
    o.k. ist schon spät, mache ich morgen weil UST muss auch morgen bezahlt werden.
    am n. Morgen geht gar nichts mehr, kein Bootsektor mehr vorhanden.
    Platte neu installieren mit hier gekauftem Window, weil meine Sicherung ist in BKK, ebenso das Original-Win 7
    habe jetzt Minisystem, damit ich eingeschränkt arbeiten kann. Meine Daten konnte ich noch sichern, die Programme sind weg.
    wenn ich zurück bin mache ich Rücksicherung von Acronis.

  9. #18
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Zitat Zitat von markobkk Beitrag anzeigen
    Ich loesche prinzipiell unittelbar nach dem Kauf alle Partitionen welche auf neuen Computern / Laptops in irgendeiner Art und Weise vorhanden sind und erstelle meine eigenen. Den Mist welchen die Hersteller teilweise vorinstallieren will ich nicht haben und die notwendigen Treiber kann man sich im Internet runterladen.
    Die Treiber würde ich vorher sichern, mit dem internet klappt nicht immer.

  10. #19
    Avatar von Chumphon

    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    1.055
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    Die Treiber würde ich vorher sichern, mit dem internet klappt nicht immer.
    Wie sichert man installierte Treiber?

  11. #20
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851
    bei hp ist das ganze zum Glück etwas einfacher, als gedacht.

    Zuerst hatte ich mich mit clonezilla beschäftigt, um einen Festplattenclone zu erstellen,
    Von Alt auf Neu: Klonen ohne Umweg - Festplatten kostenlos klonen: Freeware Clonezilla - CHIP
    doch das Ganze scheint doch etwas komplizierter zu sein,
    und der Erfolg ist nicht garantiert.


    Bei hp ist der Weg folgender,
    bevor es zum Festplattenzusammenbruch kommt, sollte man sich das Set system recovery disc erstellen,
    Looking for HP Recovery Discs or an HP USB Recovery Drive? | HP® Support
    das sind ca. 12 GB des Orginal Systems im Auslieferungszustand,
    welches bei einer neuen HD die gesamten Partitionen, samt den versteckten erstellt.
    (auch das hp manual enthält sinvolle infos für Uprades / in meinem Fall
    http://h10032.www1.hp.com/ctg/Manual/c03239410.pdf
    wo eine brauchbare Anleitung ist)

    Weiter sollte man vorher eine Windows recovery disc erstellen,
    und mit selbigen Tool das gesamte System, incl. installierter Programme auf einer externen Festplatte sichern.

    Nach dem Wechsel der Festplatte

    einfach hp system recovery durchführen,
    anschliessend Windows Systemdatenträger starten,
    um das eigene Backup von der ext. Festplatte aufzuspielen,
    fertig.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Digitalkameras - Wer kennt sich aus?
    Von Torsten im Forum Sonstiges
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 01.12.05, 10:55
  2. BBC-Radio verabschiedet sich aus LOS
    Von Sioux im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.11.05, 08:45
  3. Hat sich Hannah wieder gemeldet?
    Von gon im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.10.01, 01:39