Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Notebook in Thailand kaufen

Erstellt von ladiko, 22.01.2011, 08:51 Uhr · 15 Antworten · 7.303 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von ladiko

    Registriert seit
    17.01.2011
    Beiträge
    13

    Notebook in Thailand kaufen

    Hallo,

    ich möchte ein Notebook mit thailändischer Tastatur und Garantie in Thailand kaufen. Daher nehme ich an, dass sich eiin Kauf in Thailand anbieten würde.

    Folgendes ist mir bei meiner Suche vor Ort in Bangkok rund um The Mall, Fashion Island und anderen Einkaufzentren aufgefallen:
    * in Deutschland ist die Standardgröße 15,6 Zoll, in Thailand ist's 14 Zoll
    * Während ich hier mit gucken auch schon für etwa 500 ein Notebook mit 4GB RAM finde, online auch mal für 400, muss ich da in Thailand schon ein wenig mehr als 20.000 Baht hinlegen
    * Ich habe keinen Großmarkt wie Mediamarkt und Saturn gesehen, nur recht kleine Läden mit meist spezifischerem Angebot


    Meine Frage daher:
    * Kennt Ihr Webseiten wie amazon.de, geizhals.at/de. Schnäppchenseiten wie mydealz.de,sparblog.de, snipz.de oder günstige Läden in Bangkok oder andere Tips? Angebote von Aldi-Thailand gehen auch

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    20.000 Baht hinlegen
    = nach letztem Wechselkurs Euro 490.-.,die Preise sind hier ungefaehr gleich wie daheim.
    Schau noch mal in's Panthip Plaza,dann wuerde ich unbedingt ACER empfehlen,gute Qualtaet,Ausstattung und Service.
    Allerdings haben die Modelle meistens eine andere Typenbezeichnung hier wie daheim.

  4. #3
    Avatar von ladiko

    Registriert seit
    17.01.2011
    Beiträge
    13
    Hallo,

    danke für die Antwort, werd ich mal schauen wo das ist. Die Geräteauswahl ist weniger mein Problem. Ich weiß in etwa wonach ich schaue und kenne halt leider die Preise, die ich dafür in deutschen Onlineshops bezahle und bin daher von den Ladenpreisen etwas erschrocken... geht mir aber im deutschen Mediamarkt nicht anders. Außer manchen Angeboten würde ich da nichts kaufen. Hatte eh schon gesehen, dass Acer offenbar unter anderem durch Thailand seine weltweit hohen Marktanteile holt. In Deutschland sind sie zwar auch stark vertreten, aber nicht so wie in Thailand. Ich schau auch weniger auf Typenbezeichnungen als eher auf "innere Werte".

    Auf Grund meines momentan noch vorhandenen Studentenstatus habe ich ein eher eingeschränktes Budget und schaue daher hier wie da sehr auf den Preis und vergleiche in Deutschland zum Beispiel oft Preise - manchmal benötige ich Monate für eine Kaufentscheidung - und dann tendiere auch schon eher mal zu einem Onlinehändler. Leider fehlt mir dabei in Thailand jedoch der Background bzgl. des thai-sprachigen Webs.

    Und ich rede nicht von 10 Euro Unterschied auf Grund von Währungsunterschieden. Ich rede eher von Aufpreisen im dreistelligen Bereich (Euro). Wenn man 3 oder 4 GB RAM möchte, kratzt man ja oft schon an 30.000 baht während ich in Deutschland z.B. vor kurzem folgendes Angebot in Anspruch genommen hätte:
    HP G62-b03SG Notebook für nur 398,98 Euro versandkostenfrei durch 150 Euro Gutschein | SPARWELT
    Nur noch heute: 15,6-Zoll-Notebook HP G62-b65EG mit Windows 7 für 379 Euro mit Hewlett Packard Gutschein | SPARWELT
    Ersteres mit einem Core i3 und letzteres mit einer Mittelklasse-Grafikkarte und jeweils 4GB RAM - finde sowas mal in Thailand zu einem auch nur annähernd gutem Preis.

  5. #4
    Avatar von maisaab

    Registriert seit
    28.01.2009
    Beiträge
    57
    Wenn es in Bkk um Compter geht, unbedingt Wasas Hinweis folgen: Pantip Plaza ist Deine Adresse - auf mehreren Etagen Computershops mit ähnlichen Angeboten. Also Preise vergleichen und: verhandeln. Viel billiger als in D (bei Internetkauf) wird's meiner Erfahrung nach aber nicht. Wenn man ein bestimmtes Modell möchte, kann es sogar teurer sein. Ich habe deshalb letztlich auch ein Notebook in D gekauft - und in Pantip für 150 Baht eine thailändische Tastatur dazu

    Wo? Karte gibt's hier.

  6. #5
    Avatar von BKK-Fan

    Registriert seit
    10.11.2010
    Beiträge
    148
    Ich war im Pantip und nach mehrstündigem Suchen auch am Ende mit meinem Latein.
    Die Preise sind, gemessen am deutschen Beschaffungsmarkt, schon happig.
    Ich habe mich mit meiner Mia verständigt und auf einen Kauf verzichtet.
    In DE ein Notebook günstig geschossen und beim nächsten Besuch mitgenommen.
    Ins Pantip gegangen und im 3. Stock die Notebook-Clinik (nähe Rolltreppe) aufgesucht, der
    hat ein Thai-Windows aufgespielt und die Tastatur mit Klebefolien "eingethait" (insgesamt 460 Baht!).
    Fazit: Unterm Strich immer noch viel Geld gespart und Mia ist happy.
    Wegen Garantie mache ich mir keinen Kopf, so schnell gehen die Dinger auch nicht hopps.
    Wer keine Klebebuchstaben draufhaben möchte, kann sich ja eine USB-Tastatur (Thai) zustöpseln,
    kosten auch nicht die Welt und werden im Pantip zu Hunderten recht günstig angeboten.

  7. #6
    Avatar von ladiko

    Registriert seit
    17.01.2011
    Beiträge
    13
    Offenbar wird in Thailand ja auch mit englischem Windows verkauft und nur Anwendungen sind dann auf Thai - habe ich zumindestens schon gesehen. Bei Acer hat man meines Wissens auch bei vielen Modellen (allen?) eine weltweite einjährige Garantie, nur muss man es dann zu Acer Thailand einschicken und kann eben nicht in den Laden gehen - außer man findet einen Laden der die Garantieabwicklung für einen übernimmt. Das sollte man dann natürlich nur machen, wenn man weniger als die Versandkosten zu Acer bezahlt. Alternativ könnte man Acer anschreiben... manchmal schicken einem die Hersteller in Deutschland dann Versandmarken zum selber Ausdrucken und bei der Post abgeben... klappt vielleicht auch in Thailand!?

    Wie sind diese Klebebuchstaben? Drüber nachgedacht habe ich ja auch schon, aber taugen die was? Solange sie mindestens nen halbes Jahr halten und man dann den einen oder anderen austauschen muss, ist das sicher akzeptabel.

    Empfinden Thais die in Deutschland üblichen 15,4- bzw. 15,6-Zöller eigentlich als zu groß? Ich hab in Thailand wie gesagt zu 95% nur 14,1 Zoll gesehen oder eben Netbooks (10 - 11,6 Zoll) und Subnotebooks (12 bis 13,3 Zoll).

    Wenigstens bin ich nicht der einzige, dem es so vorkommt als wären die Preise für den Aldi-verwöhnten Deutschen nicht ganz marktüblich.

    Vielen Dank für euro ausfühlichen Kommentare bisher! So habe ich zumindest schon mal einen Überblick bekommen.

  8. #7
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.496
    Zitat Zitat von ladiko Beitrag anzeigen

    Empfinden Thais die in Deutschland üblichen 15,4- bzw. 15,6-Zöller eigentlich als zu groß? Ich hab in Thailand wie gesagt zu 95% nur 14,1 Zoll gesehen oder eben Netbooks (10 - 11,6 Zoll) und Subnotebooks (12 bis 13,3 Zoll).
    Das dürfte eher eine Preisfrage sein.

  9. #8
    Avatar von ladiko

    Registriert seit
    17.01.2011
    Beiträge
    13
    Ok, solange der Preis stimmt, wär's mir eigentlich auch egal - haste recht! Wieso sind die 14-Zöller eigentlich in Asien so verbreitet (bzw. bei uns 15,6 Zoll)? Weil die Menschen in Asien tendenziell kleiner sind (mal ganz naiv gedacht) ?

  10. #9
    Avatar von Schwarzwasser

    Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    1.552
    Der wichtigste Punkt bei der Entscheidung ist ja immer der Einsatzzweck..will ich spielen, grafikintensive Anwendungen oder nur Briefe oder mails schreiben oder im Netz surfen..dafür reicht eines für 500 €.

    Ich spiele nach dem Kauf meiner Nikon DSLR mit dem Gedanken, mir ein erheblich besseres notebook zuzulegen und das wird wahrscheinlich ein Macbook Pro werden, welches DAS Gerät überhaupt für die Bearbeitung unterwegs ist. Das ist aber in Thailand nicht günstiger als hier. Zumindest beim derzeitigen Kurs von knapp 42 Bht pro Euro.

    Ein Garantie und ein weiteres Jahr Gewährleistung in D sind weitere, nicht von der Hand zu weisende Argumente.

  11. #10
    Avatar von Maenamstefan

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    4.025
    Zitat Zitat von Schwarzwasser Beitrag anzeigen
    ... ein Macbook Pro werden, welches DAS Gerät überhaupt für die Bearbeitung unterwegs ist...
    Ein gutes (Windows-)Notebook ist nicht schlechter für unterwegs aber billiger...


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thai Notebook in Deutschland kaufen
    Von Rainer im Forum Computer-Board
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 23.09.17, 19:45
  2. Notebook kaufen
    Von Willi im Forum Computer-Board
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 09.05.11, 14:24
  3. Notebook kaufen
    Von nfh im Forum Computer-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.12.09, 23:54
  4. Mit Notebook in thailand ins Internet
    Von 1udo1 im Forum Computer-Board
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 10.02.07, 08:58
  5. Möchte Notebook in Thailand kaufen
    Von llothar im Forum Computer-Board
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.06.03, 16:33