Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Migration von Wndows XP nach Win7

Erstellt von waanjai_2, 03.12.2011, 16:08 Uhr · 19 Antworten · 1.962 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Migration von Wndows XP nach Win7

    Lange habe ich es hinausgezoegert, heute passierte es denn halt. Der Übergang von XP zum neuen Rechner (I7, 2600, 3.4 Ghz, 8 GB Ram, Win 7 Pro 64). Wie jeder Übergang halt wieder viel Arbeit mit der Neu-Installation von Programmen.

    Beim Anschluß einer meiner externen HDD via USB, die ich bislang unter XP erstellt und verwaltet hatte, kam die Frage:
    Moechten Sie "Y" überprüfen und reparieren lassen?

    Als empfohlene Reaktion wurde vorgeschlagen: überprüfen + reparieren, ohne Überprüfung wurde aber auch angeboten.

    Nun die Frage: Was bedeutet die Erlaubnis zu überprüfen und reparieren im Endeffekt? Kann man diese Laufwerke danach auch wieder unter XP lesen? Was verändert Win7 an den bestehenden HDD durch eine "Reparatur"?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.214

    Post

    Welches Dateisystem nutzt deine externe Festplatte?

  4. #3
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Ban Bagau Beitrag anzeigen
    Welches Dateisystem nutzt deine externe Festplatte?
    Es ist NTFS

  5. #4
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Lange habe ich es hinausgezoegert, heute passierte es denn halt. Der Übergang von XP zum neuen Rechner (I7, 2600, 3.4 Ghz, 8 GB Ram, Win 7 Pro 64). Wie jeder Übergang halt wieder viel Arbeit mit der Neu-Installation von Programmen.
    Eigentlich ist es eben gerade nicht viel Arbeit, wenn man den Assistenten zum Übertragen für Dateien und Programme benutzt.

  6. #5
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075
    offtopic:

    I7, 2600, 3.4 Ghz, 8 GB Ram
    Das ist auf jeden Fall mal nicht verkehrt.

    Egal ob der: PassMark - Intel Core i7-2600 @ 3.40GHz - Price performance comparison

    oder der: PassMark - Intel Core i7-2600K @ 3.40GHz - Price performance comparison ...

    Freude bereiten beide...

  7. #6
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.214

    Lightbulb

    Es gibt die Möglichkeit das du jedesmal ohne Überprüfung fortsetzt.
    Zum anderen noch eine andere Möglichkeit zum dauerhaften abschalten. Wieso diese Meldung kommt, bleibt das unergründliche Geheimnis von Microsoft. Wenn du diese Meldung nicht mehr erhalten möchtest, musst du nach folgenden Schritte vorgehen, damit diese Meldung nicht mehr erscheint.
    1. Systemsteuerung
    2. System und Sicherheit
    3. Verwaltung
    4. Dienste
    5. Eintrag "Shellhardwareerkennung" suchen (ist anfangs nach ABC sortiert)
    6. Doppelklicken auf "Shellhardwareerkennung"
    7. Starttyp auf Deaktiviert stellen


    Info: Mit dieser Deaktivierung funktioniert dann aber auch nicht mehr die Autostart-Funktion.
    Aber bei dieser Variante ist ein wichtiger Hinweis zu beachten: Dieser Dienst aktiviert auch die Windows-Bilderfassung beim Anschluss eines Scanners. Ist er deaktiviert, wird kein Scanner mehr erkannt. Das gilt auch für Kameras, die darüber ihre Bilder auf den PC übertragen lassen.

    Sollte nach dem Abschalten der Shellhardwareerkennung also eine Hardware oder Software nicht mehr korrekt funktionieren, kannst du die Änderung problemlos wieder rückgängig machen und den Dienst wieder aktivieren. Probier es einfach aus, dabei kannst du im System nichts kaputt machen. Sollange du es nicht vergißt, daß du dies abgeschaltet hast.

    Es wird spekuliert das dies mit dem Abkuppeln ohne "Hardware sicher entfernen" zu tun hat. Wenn du deine Daten auf der betreffenden Festlatte irgendwann mal auf einen anderen Datenträger gesichert hast, kannst du das "Überprüfen und reparieren Tool" mal drüber laufen lassen. Könnte sein, das sich damit dann das Problem auch dauerhaft löst.
    Wegen der vorherigen Datensicherung. Nicht das bei dem Tool Daten (hab ich persönlich noch nicht erlebt) verloren gehen, aber sicher ist sicher und erspart ne` menge Zeit, falls doch mal was schief geht.

    Wie gesagt, die Wege von Windows sind unergründlich.

  8. #7
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Was bedeutet die Erlaubnis zu überprüfen und reparieren im Endeffekt? Kann man diese Laufwerke danach auch wieder unter XP lesen? Was verändert Win7 an den bestehenden HDD durch eine "Reparatur"?
    CHKDSK
    Ja
    Was CHKDSK halt so repariert.

    Habe das öfters mal mit meinem USB Stift.
    Wahrscheinlich 'unsauber' entfernt.
    Ein Prüfung brachte bisher noch keine Fehler
    und nach der Prüfung kam die Meldung nicht wieder.

  9. #8
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Vielen Dank für alle Antworten. Lasse jetzt einmal den Datenträger prüfen und reparieren. Die Angst vor evtl. Unlesbarkeit für andere Rechner nur mit XP verschwindet, weil gerade beim alten auch WIN7 aufgespielt wird, mehr RAM eingebaut wird auf dass der bei meiner Tochter stehen kann und über den neuen Wireless Broadband Router ebenfalls Zugriff zum DSL-Internet hat.

  10. #9
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Inzwischen hat sich die Frage halbwegs geloest. Habe die Datenträger-Prüfung 2 x machen lassen. Beim 2. Mal war alles ok. Ob der Datenträger auch von anderen PC gelesen werden kann, die kein Win7 (32 oder 64) fahren, weiß ich schlicht nicht.

    Jetzt habe ich ein voellig anderes Problem. Tastatur-Layout.

    Win7 64 bietet mir kein Tastaturlayout unter Deutsch an, mit dem ich meine Logitech Deluxe 250 Tastatur verwenden koennte. Die mittlere Reihe im Alpha-Block endet mit den Zeichen: j k l ö ä #

    Moechte ich den deutschen Umlaut ö schreiben, dann streikt Win7 und gibt kein Zeichen auf dem Monitor aus. Springt dummerweise auch noch auf die 2. verwandte Eingabesprache English über.

    Dies passiert halt nur beim ö (hier aus einem anderen Beitrag eines anderen Posters hineinkopiert) und nicht bei allen anderen deutschen Umlauten ä ü

    Besitze ein Original-Windows 7 Professional For Distribution only in Southeast Asia excluding Singapore.

    Wenn ihr unter Win7 - Region und Sprache - Textdienste und Eingabesprachen bei Deutsch (Deutschland) anklickt, dann erscheinen bei Euch auch nur die folgenden Tastaturen?
    Deutsch (Standard)
    Deutsch (IBM)?

    Denn in den 2 genannten QWERTZ-Tastauren fehlt in beiden Fällen das Zeichen # neben dem ä. Hat jemand die SEA-Version von Win7 Pro verhunzt?

  11. #10
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274
    Hast du mal versucht, das Gebietseingabeschema auf Deutsch (Deutschland) zu stellen?
    Region und Sprache -> Verwaltung -> Sprache für...

    BTW: bei w7 Ultimate hätte man unter 36 (System-) Sprachen wählen können.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.07.11, 04:57
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.02.11, 11:30
  3. Win7 bat als admin
    Von Godefroi im Forum Computer-Board
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.04.10, 11:38
  4. Pleiten Pech und Pannen des Bundesamtes für Migration
    Von Sailor im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 08.01.10, 16:36
  5. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.06.09, 09:26