Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Mein 32" Philips LCD quittierte seinen Dienst mit einem vernehmlichen "Paff"

Erstellt von wingman, 20.10.2011, 22:52 Uhr · 12 Antworten · 2.938 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von woodi

    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    91
    Ich habe vor einigen Monaten gelesen, daß Philips den kompletten TV Sektor aufgibt.
    Deshalb habe ich mich beim letzten Neukauf überhaupt nicht mehr mit PH befasst.
    Gibt es dazu aktuelle Infos?
    @wingman,das Problem mit den Elkos im SNT ist nicht nur bei TVs ein Problem.
    Da man das alles schön klein und eng bauen kann wird der Wärmeabfuhr bei manchen Konstruktionen nicht entsprechend Rechnung getragen.
    Da stehen dann die Ladeelkos direkt neben den Dioden / Gleichrichtern oder dem Kühlkörper des Schalttransistors und werden noch zusätzlich beheizt.
    Wenn dann ein unwissender Einkäufer im Laufe der Serie Elkos anderer Spezifikation oder Hersteller ordert und das von der QS nicht oder zu spät bemängelt wird können ganze Teilserien ableben.
    85°C vs. 105°C Elkos machen schon einen gewaltigen Unterschied und die anderen Parameter sind teilweise noch wichtiger stehen aber nicht auf dem Elko drauf.
    Zum Glück geht beim Ableben der Elkos relativ selten noch etwas Anderes kaputt.
    Aber wie Du schon bemerktest verkauft man lieber etwas Neues, der dumme Kunde kann ja in den seltensten Fällen feststellen, daß er verarscht und beschissen wird.
    Klar kann bei den üblichen Stundensätzen Keiner einen 150€ Fernseher oder einen 9,90€ Fön reparieren aber ein 1000 oder 2000€ TV ist schon etwas Anderes.
    Wegwerfgesellschaft.
    In Ländern wie Thailand mit einem niedrigen Lohnniveau kann man das machen.
    Da werden Sachen bis aufs letzte Kleinteil zerpflückt und die Reparatur lohnt sich trotzdem.
    Die reparieren Autos und Mopeds ja auch günstig weil die Zeit billig ist.
    Ich habe vor kurzem von einem verärgerten Kunden gelesen (glaube es war die ADAC Zeitung oder in einem Forum) dessen Renault keinen Blinkerklick
    mehr erzeugte.
    Der Mann mußte eine Baugruppe kaufen die 150€ kostete nur um das Geräusch wieder zu bekommen.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von eber

    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    1.337
    Hallo, mir hat ein früherer Kollege in den 90ziger gesagt, das die TV Hersteller kleine Fehler einbauen, nach der Garantiezeit defekt sind und ausgetauscht für teures Geld werden.

  4. #13
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    In meinem Philips habe ich anstatt 10 Volt Elkos 25 Volt Typen verbaut. Alles mindestens 1-2 Klassen spannungsfester. Zudem etwas teurer mit 125 Grad. Ich habe alle auf dem Board ersetzt, Primär und Sekundär. Ich hoffe nun etwas Ruhe zu haben.
    Jeder Cent zählt bei der Herstellung, zudem Philips das meiste beim Chinamann fertigen lässt. Also verbaut man Elkos die gerade so den Spezifikationen entsprechen in Bezug auf Spannung und Temperatur. Das war bis zum K40 Röhren TV einmal anders. Da zählte Philips zum besten was es gab. Man kann seinen Ruf mit Gewalt ruinieren...........Loewe ist gerade dabei.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Mein "Hunde Leben" in Thailand
    Von wasa im Forum Literarisches
    Antworten: 1507
    Letzter Beitrag: 13.11.14, 03:31
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.04.13, 02:24
  3. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 30.08.12, 18:02
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.09.11, 22:37