Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Mein 32" Philips LCD quittierte seinen Dienst mit einem vernehmlichen "Paff"

Erstellt von wingman, 20.10.2011, 22:52 Uhr · 12 Antworten · 2.940 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Mein 32" Philips LCD quittierte seinen Dienst mit einem vernehmlichen "Paff"

    Mein 32" Philips LCD quittierte seinen Dienst mit einem vernehmlichen "Paff". Was war passiert? Heute habe ich ihn zerlegt und die Übeltäter auf dem Netzteilboard entdeckt:

    DSC06844.jpgDSC06845.jpg

    Wie man gut erkennen kann ist der eine geplatzt (der war der Krachmacher). Messungen ergaben : Der geplatzte verursachte einen Kurzschluss, die anderen beiden hatte nur noch 20% der Kapazität.
    Mein Philips lebt wieder, Materialkosten 1,50,- Euro. Bei der Gelegenheit konnten wir das Schrankfach gründlich reinigen . Das hatte es mal nötig.

    Man muss seinen TV nicht gleich aufgeben, manchmal sind es nur Kleinigkeiten. Vorrausgesetzt, man erwischt keinen verkaufswütigen Techniker.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Und was willst Du jetzt damit sagen?
    Ich vermute: "Ich bin ein begnadeter Fernsehtechniker".

  4. #3
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Welcher ist besser Samsung oder Philips 32 "?
    Besser LED anstelle LCD kaufen?
    Samsung genügt 5er Serie oder besser 6er?

  5. #4
    Avatar von MiPuSa

    Registriert seit
    20.07.2009
    Beiträge
    253
    Scheint eine echte Krankheit von Philips-Displays zu sein und das schon seit Jahren. In der Vergangenheit wurden bei uns in der Firma eine zeitlang vorwiegenden Displays von Philips angeschafft. Von den 15" und 17" lebt heute nahezu kein einziges mehr. Nahezu alle mit defekten Elkos ausgefallen. Das Schaltnetzteil ist einfach schlecht dimensioniert. Einen Kollegen von mir freuts. Er kauft die Dinger für 1-2 Euro Schrottpreis, repariert und vertickt dann in Ebay oder im Bekanntenkreis.

    Von den Eizo, Samsung etc. sind bei uns solche Ausfälle nicht bekannt.

  6. #5
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    @Sanukk: Nein, nur das man nicht gleich alles wegschmeissen muss.

  7. #6
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    Welcher ist besser Samsung oder Philips 32 "?
    Besser LED anstelle LCD kaufen?
    Samsung genügt 5er Serie oder besser 6er?
    Samsung ist ja inzwischen mit Marktführer. Ist selten kaputt (ausser ein Wii Bedienteil fliegt hinein). Ob CFFL oder LED Hintergrundbeleuchtung ist eher eine Glaubensfrage. Tatsache ist, das auch LED altern. Wie sich ein LED Strip tauschen lässt, kann ich noch nicht sagen. Ich hatte noch kein solches Display auf dem OP Tisch.
    Ich würde aber Samsung dem Philips vorziehen. Die 5er Serie hat sich bislang bewährt. Die 6er wird kaum schlechter sein. Die LED Hintergrundbeleuchtung (LED Backlight) ist heller und erlaubt mehr Kontrast.

    @Mipusa: Es scheinen bestimmte Chargen der verwendeten Elkos bei Philips besonders auffällig zu sein. Diese grünen von Sanyo mit der Aufschrift S.E.14 WX waren allesamt defekt. Die drei auf dem Foto waren die auffälligsten. Philips könnte also durchaus bei einem Wechsel auf andere bessere Hersteller eine weit bessere Standzeit erreichen. Loewe hat dies ja mehrfach praktiziert.

  8. #7
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Zitat Zitat von MiPuSa Beitrag anzeigen
    Scheint eine echte Krankheit von Philips-Displays zu sein und das schon seit Jahren. In der Vergangenheit wurden bei uns in der Firma eine zeitlang vorwiegenden Displays von Philips angeschafft. Von den 15" und 17" lebt heute nahezu kein einziges mehr. Nahezu alle mit defekten Elkos ausgefallen. Das Schaltnetzteil ist einfach schlecht dimensioniert. Einen Kollegen von mir freuts. Er kauft die Dinger für 1-2 Euro Schrottpreis, repariert und vertickt dann in Ebay oder im Bekanntenkreis.

    Von den Eizo, Samsung etc. sind bei uns solche Ausfälle nicht bekannt.
    Hättet ihr sonst etwa noch 15"-Monitore benutzt?

  9. #8
    Avatar von MiPuSa

    Registriert seit
    20.07.2009
    Beiträge
    253
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Hättet ihr sonst etwa noch 15"-Monitore benutzt?
    Im Labor und an Prüfständen sind 15" und 17"-Displays allemal ausreichend, schon allein wegen dem Platzbedarf. Die Büroarbeitplätze sind natürlich größtenteils mit 22" oder größer ausgestattet. Bei meinen zwei 22" Widescreen am Schreibtisch bekomme ich aber bestimmt irgendwann mal einen Tennishals

  10. #9
    Avatar von Chumphon

    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    1.056
    @Wingman

    Ist euer Schrank nach oben offen, da wo der Fernseher steht?
    Sollte für die Wärmeabfuhr beachtet werden.

    Manche zwängen ihr Gerät in eine kleine Lücke ihres decken hohen Eiche rustikal Wohnzimmerschranks.

  11. #10
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    der hat ringsherum 5 cm luft. allerdingst ist das gerät nun bereits 5 jahre alt. da fallen viele lcd tv das erste mal aus.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mein "Hunde Leben" in Thailand
    Von wasa im Forum Literarisches
    Antworten: 1507
    Letzter Beitrag: 13.11.14, 03:31
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.04.13, 02:24
  3. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 30.08.12, 18:02
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.09.11, 22:37