Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Karaokeanlage

Erstellt von Lanna, 29.10.2009, 21:33 Uhr · 29 Antworten · 3.446 Aufrufe

  1. #21
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Re: Karaokeanlage

    Persönlicher Bericht:

    Zunächst, meine Frau ist 100% zufrieden. Bis spät wurde gesungen.... ;-D oder besser

    Zum Gerät muss ich sagen, dass es beim Auspacken einen nicht so wertigen Eindruck auf mich gemacht hat. Die Regler nicht sonderlich gut gearbeitet, eher einen „billigen“ Eindruck.
    Bei einem Preis von ca 250,-€uronen hätte ich in der Beziehung mehr erwartet.
    Auf den Photos, die noch folgen, speziell die Regler für die Mic-Lautstärke, kann man es vielleicht sehen.
    Die Farbe / Beleuchtung des Displays ist blau und sehr grell. Ob man die ändern kann weiß ich noch nicht.

    Die übrigen Taster sind groß und einfach angeordnet. Vieles wird aber eingestellt über die Fernbedienung und den Bildschirm, mit Menueführung in versch. Sprachen, auch in Deutsch, möglich. Deshalb sind die manuellen Taster und Regler eher Nebensache.

    Der CD-Wechsler macht Geräusche, beim Be-und Entladen, wie mein altes Kassettendeck früher. Nach dem Beladen mit max 5 DVD´s wird jede Disc abgetastet und im Gerät eingeladen, deshalb wohl die Geräusche. Das dauert, nach meinem Empfinden, sehr lange.
    Das CD-Fach ist aus Kunsstoff, und sicher anfällig bei grobem Bedienen. Es wirkt sehr filigran und zerbrechlich.
    Die Funktion ist nicht gegeben, wenn man das Gerät nicht am TV angeschlossen hat, sondern nur das Netzkabel. Hab ich beim Fotografieren gemerkt. Das Fach öffnet sich dann nicht.

    Vorteil ist, dass man einzelne CD´s im laufenden Betrieb austauschen kann. Die Laden ansich sind leichtgängig. Das Entnehmen fordert „schlankere“ Finger oder entsprechende Werkzeuge. Aber es geht rel. leicht.

    Anschlussmöglichkeiten sind reichlich vorhanden, wobei ich es direkt über meine Anlage laufen lasse. Nach Anschluß war alles sofort startbereit, ohne großartige Einstellereien.

    Über die Fernbedienung, die sehr übersichtlich ist, kann ich die einzelnen Kanäle ein- oder ausschalten. Geschwindigkeit erhöhen oder reduzieren. Tonhöhen ändern. Einstellung für Mann oder Frau in Bezug auf Tonlage...usw.
    Wir kamen alle sofort ohne Probleme mit dem Gerät klar.

    Für mich ein wirklich "professionelles" Gerät, welches zunächst einen einfachen Eindruck macht, aber dann von den vielfältigen Möglichkeiten, und der doch einfachen Handhabung, vollstens überzeugt.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Re: Karaokeanlage

    Hier die Regler der zwei Mikrofonausgänge, die nicht so "wertg" sind. Vielleicht auch nur unübliches Design.






    Hier die manuellen Taster auf der anderen Seite die neonblau leuchten. Unten sieht man auch die geöffneten Fächer mit USB-Stick-Anschluss und SD-Card Slot.



    Die einzelnen Laden mit max 5 CD´s zu befüllen:



    Rückansichten mit den Anschlußmöglichkeiten:



    Bis max 4 Mikrofone anschließbar.


  4. #23
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Re: Karaokeanlage

    Rückseite und die Anschlußmöglichkeiten:











    Werte / Daten:


  5. #24
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Karaokeanlage

    250 Euro fuer son Ding

    Wozu eigentlich ? Ein Mixer gekauft (70Euro), Funkmikrofonset (2er Set fuer 40 Euro) - Rechner (DVD Player) auf den Mixer - Mixer auf die Anlage und alles wird gut

  6. #25
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.505

    Re: Karaokeanlage

    Für den gelegentlichen Gebrauch gibt es doch immer so eine Billigversion von Real für 59,95.

    Wird bei mir regelmäßig genutzt, wenn auch weniger für Karaoke sondern weil dieses einfache Teil einfach alles abspielt, auch das was mein teurer alter Grundig DVD Player nicht schluckt.


    phi mee

  7. #26
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Re: Karaokeanlage

    Mag alles sein.

    Die Variante mit Mixer, DVD Player, Mikro und der dazugehörigen Verkabelung hab ich mir mal auf ner Party angeschaut. Deshalb meine Frage auch zu Anfang, weil ich keine "Karaokeanlage" als kompaktes Ding vorstellen konnte.

    Auf der Party war mir das ein ständiges herumgeregel am Mischpult um die optimale Einstellung zu bekommen. Etliche Features sind auch gar nicht möglich mit deiner Variante, eine zusätzliche Steuerung wäre notwendig. Alles in allem kann man schlecht sagen auf welchen Preis du kommst. So viel billiger bestimmt nicht.

    So ist alles gut verstaut in einem Gerät. DVD / CD hatte ich nicht.

    Ich habe auch zwei Mikrofone aus dem Schnäppchenmarkt. Stück für 1,50 €. Mit denen kannst sicher keinen Karaokepreis gewinnen ;-D




    Edit: ach ja, nicht das du denkst die Mikros benutze ich. Kannst mir abkaufen. Beide!!! für 2,00 € (Sonderpreis) plus Porto (2,20 €)

  8. #27
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Karaokeanlage

    Wenn man es nur 2-3 mal im jahr fuer Zuhause nutzt reicht das ja auch hin.

    Braucht man es oefters mal lohnt sich schon eine etwas hoehere Investition.
    Ich habe mir die Sachen zugelegt (bevor ich 250 fuer einen Player ausgebe )

    der Mixer 160 Euro



    Funkmic fuer 99 Euro



    Effektprocessor 99 Euro



    Das sind dann 360 Euro mit dem Mixer ist dann aber auch Bandtauglich fuer ne 4-5 Combo oder man hat den Rechner und 1-2 DVD/CD Player drauf und zusatzlich 4 Mic.

    Sowas mussnicht sein Logo - aber im Verhaeltniss (250 zu 360 ) kann man damit auch mal ne groessere Party bedienen!
    Vorrausgesetzt Amps und Holz ist vorhanden - Logo !

  9. #28
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Karaokeanlage

    Zitat Zitat von Lanna",p="792056
    Persönlicher Bericht:
    THX

    Frank ist vom 'Fach' und sieht's (natürlich) aus einer anderen Sicht.

    Für den 'Hausgebrauch' reicht das Gerät imho vollkomen aus, man kann es auch schnell mit zu einer Party nehmen. Musikanlage ist i.d.R. immer vorhanden. Wem das TV-Bild zu klein ist, nimmt halt einen Beamer.

  10. #29
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Karaokeanlage

    Frank ist vom 'Fach' und sieht's (natürlich) aus einer anderen Sicht.
    Die 3 Geraete da oben sind aber "No Name" Ware - das als Profiware bist du mit 2.000 Euro dabei !
    Die sind aber trotzdem ihr Geld wert und man kann auch damit (semi)professionele Events damit fahren.
    Von daher mein Gedankengang - 1 Karaokeplayer fuer 250 Euronen oder gleich (fuer nen 100er mehr ) ein "etwas" besseres Equipment.
    Bei Conrad (oder auch Thomann) bekommt man fuer 199 Euro einen 400 Watt (echte RMS) Amp. - recht gute 15" Zoll Bassspeaker fuer 69 Euros. - eine aktive Frequenzweiche fuer 140 Euro.
    Also - fuer schlappe 1.000 Euro stellt man sich schon eine Bandtaugliche PA zusammen ( ausreichend fuer Clubs bis 300 Leutchen Fassungsvermoegen ) - geschweige fuer Disco/Karaokeabende !

    Natuerlich geht hier die Anfrage auf - Homebetrieb - Sanuk im Freundeskreis ! Da ist son Player fuer 250 schon i.O (waere mir trotzdem zu teuer, die gibt es bei Conrad auch schon fuer 80 Euro )

    Letztendlich soll mein Beitrag hier nur zeigen ( fuer Leute die hier mitlesen und eventuell auch mal grossere Events [mehr als 15 Gaeste), ausserhalb des Wohnzimmers fahren wollen) - vielleicht gleich ein paar hunderter mehr auszugeben und dann eine Anlage haben fuer die man auch mal den ein oder anderen 100er Leihgebuehr am Abend nehmen kann !
    Und bevor man als Hartz4er am verhungern ist, kann man sich mit soner Anlage ( durchnitt ist 40 Euro /Std. ) als DJ bei Hochzeiten, Geb..... verdingen ( bei Privatfeiern geht sowas meist auch ohne Rechnung DAS IST NATUERLICH VERBOTEN, sowas macht keiner !!! )

  11. #30
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Karaokeanlage

    Ich habe hier eine PA Endstufe von MC GEE. Irgendwann einmal geerbt, der damalige Kunde wollte dies edele Teil wegwerfen. Gewicht gut 38 Kilo. Zwei eigene Ringkerntrafos, in der Mitte der riesige Kühlkörper der von einem grossen 220Volt Lüfter dauerhaft gekühlt wird. Das ganze ist im Brückenbetrieb nutzbar, dann leistet das Ding 985 Watt Sinus!
    Das Problem..........ich habe keine Lautsprecher dafür die diese Leistung auch nur im Ansatz umsetzen könnten ;-D . Aber schönes Profiteil.
    Vielleicht einmal etwas für Thailand..........

Seite 3 von 3 ErsteErste 123