Ergebnis 1 bis 8 von 8

Jpg Compressor

Erstellt von a_2, 10.04.2006, 20:46 Uhr · 7 Antworten · 673 Aufrufe

  1. #1
    a_2
    Avatar von a_2

    Jpg Compressor

    Wie häufig steht man vor dem Problem, die Bilder von der Digitalcamera sind zu gross fürs Web.
    Zudem würde ein schicker Rahmen die Bilder noch viel besser aussehen lassen und eine kleine Copyright Anmerkung am Bildrand wäre auch nicht verkehrt.
    Natürlich kann man das aller mit einer Bildbearbeitung erledigen, nur wer hat schon die Ruhe das für alle 127.000 Urlaubsbilder zu machen. Das müsste doch automatisch gehen... Hmmm... Link: nSonic - JpegCompressor (Freeware) ist dafür das perfekte Tool. Kostenlos, benötigt keine Installation und ist zudem auch in Deutsch erhältlich. Was will man mehr..

    Grüße

    Stefan

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Maenamstefan

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    4.024

    Re: Jpg Compressor

    Hi,
    ich mach sowas mit Photoshop und Stapelverarbeitung.

    Gruss aus Berlin

  4. #3
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: Jpg Compressor

    Sicher, aber im Büro habe ich kein Photoshop und nicht jeder kann damit (Stapelverarbeitung) umgehen.
    Ich könnte meine Bilder auch mit ImageMagick konvertieren, aber machmal muss es halt schnell und einfach gehen... :-)
    Photoshop erreicht natürlich eine höhere Qualität, aber leider benötigt es auch viel Einarbeitungszeit für gewisse Funktionenen. Ich benutze Photoshop nur bei umfangreicheren Nachbearbeitungen.

  5. #4
    karo5100
    Avatar von karo5100

    Re: Jpg Compressor

    Es gibt da noch ein nettes Tool, um Bilder platzsparend ins Internet zu stellen.
    Das erstellt kleinere Versionen der Originale für Internet, macht da passende Previews für
    und erstellt sogar noch die dazu passende Webseiten dazu.

    Es kann sogar u.a. direkt Zusatzhinweise in die Bilder schreiben und und und.

    Das ganze ist auch Freeware und es gibt eine Unmenge an zusätzlichen "Layouts" fürs Internet.
    Das ganze basiert auf Java und läuft somit auf allen Plattformen, für die es Java gibt. Klar kann es auch Deutsch.
    Das ganze nennt sich JAlbum und ist hier zu finden.

    Meine Webseiten sind damit auch erstellt.

  6. #5
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Jpg Compressor

    Danke Stefan :bravo:

    sowas hab ich schon gesucht.

    Martin

  7. #6
    Avatar von rainers

    Registriert seit
    28.11.2003
    Beiträge
    638

    Re: Jpg Compressor

    Zitat Zitat von Maenamstefan",p="334726
    Hi,
    ich mach sowas mit Photoshop und Stapelverarbeitung.
    Gruss aus Berlin
    Hi, könntest du erklären wie das mit der Stapelverarbeitung geht? Bin noch Photoshop Anfänger.

  8. #7
    Avatar von Maenamstefan

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    4.024

    Re: Jpg Compressor

    Hi, hier eine kurzer Erklaerungsversuch:


    • Zu bearbeitendes Bild oeffnen
    • Im Fenster "Protokoll / Aktionen" auf den Rechtspfeil oben klicken
    • "neue Aktion" auswaehlen
    • "Neue Aktion" sinnvoll benennen. Ab jetzt laeuft quasi der "Aktionenrecorder"
    • Im Menu "Datei" "fuer Web speichern" auswaehlen
    • Im neuen Fenster "Optimiert"-Reiter waehlen, du siehst schon dein erstes Ergebnis (bei 2-fach-Reiter hast du noch das Orginal zum Vergleich)
    • Bei "Bildgroesse" laengere Seite auf 500 px stellen, bei "Qualitaet" auf 60 (sind ganz gute Werte, Bild wird dann so um die 50 kb gross, guter Wert zum schnellen Aufmachen im Web ohne zu nerven, kann man natuerlich beliebig gestalten)
    • Bild in den Ordner speichern wo sie dann alle hinsollen
    • Orginalbild schliessen mit "Aenderungen nicht speichern"
    • Im Fenster "Protokoll / Aktionen" Aufzeichnung beenden druecken - das linke Stoppzeichen wie beim Videorecorder
    • Im Photoshop-Dateibrowser alle zu komprimierenden Photos markieren und auf Arbeitsflaeche ziehen
    • Im Menu "Datei" auf "Automatisieren -> Stapelverarbeitung" gehen, bei "Aktion" oben deine JPEG-Aktion auswaehlen
    • Auf "OK" druecken, fertig


    Die Dauer des Ganzen haengt jetzt natuerlich von der Anzahl der Bilder und der Schnelligkeit deines PC ab.

    Mit dieser Verfahrensweise kann man zum Beispiel auch ziemlich umstaendliche Bearbeitungen, die man nur selten macht, quasi speichern und umgeht damit die sich selbst gestellte Frage "was habe ich da eigentlich neulich gemacht?"...

    Ich hoffe, es hat dir etwas geholfen

    aus Berlin

  9. #8
    Avatar von rainers

    Registriert seit
    28.11.2003
    Beiträge
    638

    Re: Jpg Compressor

    Hallo Maenamstefan!

    Vielen,vielen Dank!
    Das war eine sehr ausführliche und klare Anleitung, mit der ich in Zukunft sicher viel Zeit sparen werde.

    Die armen Leser hier werden noch mehr Bilder zu sehen bekommen :-)

    Rainer