Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

iPad

Erstellt von Conrad, 05.06.2010, 16:06 Uhr · 20 Antworten · 2.256 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    iPad

    Ich versteh nicht, wozu das Teil gut sein soll. Kein Speicherkartenleser, keine USB-Anschlüsse, keine Festplatte, keine Webcam drin.....das alles hat jedes Netbook für 250 € aber das doppelt so teure iPad nicht. Um Fotos auf das Teil zu bekommen braucht man einen Adapter, der auch nochmal 29 € kostet.....also ich weiß nicht, mir kommt das vor wie eine riesige Verarschung....

    Und ein Buch auf dem Ding lesen stelle ich mir auch nicht spassig vor, vor allem, wenn dann an der spannendsten Stelle plötzlich die Batterie alle ist.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    chrisu
    Avatar von chrisu
    nennt man lifestyle!

  4. #3
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Ich hab mal in einem anderen Forum die Frage gestellt, ob man das Ding denn haben müsse...die einhellige Antwort war komischweise "JA" .

  5. #4
    Avatar von prometheus

    Registriert seit
    29.05.2006
    Beiträge
    89
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Ich hab mal in einem anderen Forum die Frage gestellt, ob man das Ding denn haben müsse...die einhellige Antwort war komischweise "JA" .
    War wohl ein Apple Forum...

  6. #5
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826
    Das iPad ist einfach nur grobe Verarschung und Abzocke der doofen Apple-Jünger. Während Apple in China die Arbeiter brutalst ausbeutet, verarschen sie die Leute nach Strich und Faden. Obwohl Apple mittlerweile 40 Milliarden Dollar in der Portokasse hat, lassen sie in China ihren Lifestyle-Müll zu Hungerlöhnen produzieren.

    "Ziemlich nett": Apple-Chef Steve Jobs hat die Arbeitsbedingungen beim weltgrößten Elektronikhersteller Foxconn gelobt, der von einer Selbstmordserie erschüttert wird und wegen Arbeitsbedingungen in der Kritik steht. Außerdem äußerte Jobs sich zu Google und zum Streit um das Flash-Format.

    Angesprochen auf die Selbstmordserie äußerste Jobs große Sorgen. Allerdings nahm er das Unternehmen in Schutz: Der Konzern sei "kein Ausbeuterbetrieb", sagte erAngesprochen auf die Selbstmordserie äußerste Jobs große Sorgen. Allerdings nahm er das Unternehmen in Schutz: Der Konzern sei "kein Ausbeuterbetrieb", sagte er

    Selbstmordserie: Apple-Chef nimmt Foxconn in Schutz - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Netzwelt

  7. #6
    chrisu
    Avatar von chrisu
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded Beitrag anzeigen
    Das iPad ist einfach nur grobe Verarschung und Abzocke der doofen Apple-Jünger. Während Apple in China die Arbeiter brutalst ausbeutet, verarschen sie die Leute nach Strich und Faden. Obwohl Apple mittlerweile 40 Milliarden Dollar in der Portokasse hat, lassen sie in China ihren Lifestyle-Müll zu Hungerlöhnen produzieren.
    dein laptop ist in diesem werk wahrscheinlich auch gefertigt worden.
    ich würde mich mal besser informieren bevor du hier auf skandal machst.

  8. #7
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.461
    Das frage ich mich auch? Ein perfekt vermarktetes neues Spielzeug für die Konsumgesellschaft. Ähnlich wie ein Ipod damals mit den weissen Ohrstöpsel (nun Ipod classic genannt), oder ein Sonny walkman ano dazumals - ein Ding also, mit dem man gesehen werden möchte.

  9. #8
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von prometheus Beitrag anzeigen
    War wohl ein Apple Forum...
    Nee, war es nicht.

  10. #9
    Avatar von Chumphon

    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    1.055
    Das IPad hat in manchen Punkten klar seine Vorteile gegenüber einem Netbook oder Subnotebook.
    Die sind:

    Es ist kleiner und leichter.
    Hat ein Touchscreendisplay
    Hat ein besseres Display, was gut für Fotos, E-Books und Filme ist
    Schnelles starten durch SSD
    Lange Laufzeit von 10 Stunden
    Großes Softwareangebot

    Für wem diese Punkte wichtig sind, der würde sich kein Laptop, Netbook oder Subnotebook holen.

    Ich fahre täglich viel mit dem ICE und surfe viel, höre mp3 oder flac, lese Magazine und schaue Filme in dieser Zeit mit meinem Subnotebook.
    Dieses kann das IPad alles auch, bei einem bedeutend geringeren Gewicht und Maß.
    Zusätzlich kann ich es noch mit IPeng aus dem Appstore ausstatten und meine Logitech Squeezebox zu Hause darüber steuern.

    Für "richtiges" Arbeiten werde ich weiter mein Subnotebook nutzen.

    Von daher ist das IPad genau das richtige für den, der es gebrauchen kann.

  11. #10
    Avatar von Rene

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    141
    Meine Meinung, braucht man nicht. Lieber auf ein Tablet mit Linux und den entsprechenden Schnittstellen warten.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. iPad und Nittaya
    Von MadMac im Forum Computer-Board
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.06.12, 13:19
  2. iPad - Tips und Tricks
    Von strike im Forum Computer-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.03.12, 12:52
  3. iPad 2 bei MBK
    Von Bajok Tower im Forum Computer-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.09.11, 19:44
  4. Wie? Kein(en) iPAD?
    Von strike im Forum Computer-Board
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 03.09.11, 14:26
  5. Thailand iPad Madness
    Von x-pat im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.07.11, 08:17