Ergebnis 1 bis 7 von 7

IP Adresse

Erstellt von Pustebacke, 04.12.2003, 21:23 Uhr · 6 Antworten · 1.086 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Pustebacke

    Registriert seit
    15.01.2002
    Beiträge
    3.277

    IP Adresse

    Hallo Leute,

    ich habe jedes mal ne andere IP Nummer in meinem Start Cnter von T-online!

    Was sagt die Zahl : 80.132.1x2.2x3 (die x sind auch Zahlen) denn aus?

    Kann daraus denn etwas ableiten?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: IP Adresse

    Besser als die kann ich's auch nicht erklären :-)

    Übrigens teilt t-online dem Nutzer bei jedem Einloggen eine andere IP zu. Man kann allerdings irgendwo eine feste IP einstellen, weiß im moent nicht, wo.

  4. #3
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: IP Adresse

    Eine feste IP-Nr. bekommt man i.d.R. nur, wenn man dafür was extra bezahlt. So wie unser Gastgeber hier für das Forum und sein www.freeware-archiv.de die oben in der Adressleiste zu sehende IP fest hat. Für unseren privaten Webzugang loggen wir uns gewöhnlich mit einer dynamischen IP ein, die jedesmal neu vergeben wird. Das ist kein Grund zur Sorge.
    Jinjok

  5. #4
    Avatar von MaewNam

    Registriert seit
    16.07.2002
    Beiträge
    517

    Re: IP Adresse

    Aus den T-Onlines-IPs kann man zumindest die geografische Lage erraten - bei einem TraceRoute zu der IP-Adresse kommt dann u.a. z.B. ein Server wie N-EB1.N.DE.net.dtag.de. Das N.DE steht dann für Nürnberg (Deutschland). Die Kürzel sind dabei eigentlich immer die dazugehörigen KfZ-Kennzeichen. Allerdings heißt dann Nürnberg nicht nur die Stadt selbst, sondern alles was vom Nürnberger Server aus die IPs bekommt, also das ganze Nürnberger Umland.

  6. #5
    Harakon
    Avatar von Harakon

    Re: IP Adresse

    Warum das so ist, also mindestens zwei Gründe:

    1. Will die Telekom nicht, dass man seinen Webserver mit nem billigen Dialup-Zugang macht, das kann man aber mit dynamisch vergebenen DNS-Einträgen umgehen (Stichwort DynDNS)
    2. Kriegt die Telekom (bzw. T-Online) auch nur ne beschränkte Zahl von Adressen und man kriegt damit ne Adresse, die jemand anderes grade freigegeben hat, weil er aus dem Netz raus ist... (Stichwort IPv6)

  7. #6
    db
    Avatar von db

    Registriert seit
    24.10.2003
    Beiträge
    65

    Re: IP Adresse

    Zitat Zitat von Harakon",p="100331
    1. Will die Telekom nicht, dass man seinen Webserver mit nem billigen Dialup-Zugang macht, das kann man aber mit dynamisch vergebenen DNS-Einträgen umgehen (Stichwort DynDNS)
    Daß man einen Webserver nicht an einem Standard-DSL-Anschluß betreiben kann, hat noch andere Gründe: Zum einen die Zwangstrennung nach 24 Stunden. D.h. nach 24 Stunden hat man eine andere IP-Adresse. Dies kann man, wie Du schon richtig sagst, mit einem DynDNS-Account umgehen.
    Der andere, wesentlich gravierendere Grund, ist der, daß die Bandbreite einfach nicht ausreicht. Ein Standard-DSL-Anschluß hat 768 kiloBit downstream und nur 128 kiloBit upstream. D.h. man kann wesentlich schneller etwas downloaden, als man es versenden kann. 128 kiloBit ist nur die doppelte ISDN-Geschwindigkeit und damit für einen Webserver zu langsam.

    2. Kriegt die Telekom (bzw. T-Online) auch nur ne beschränkte Zahl von Adressen und man kriegt damit ne Adresse, die jemand anderes grade freigegeben hat, weil er aus dem Netz raus ist... (Stichwort IPv6)
    Die Telekom kriegt nicht eine beschränkte Anzahl von IP-Adressen, sondern diese sind per se beschränkt. Eine IP-Adresse ist so aufgebaut: xxx.xxx.xxx.xxx Jedes dieser "xxx" kan eine Zahl zwischen 1 und 254 sein. Maximal kann es im Internet also (254 mal 254 mal 254 mal 254) Rechner geben. Rechnet Euch selbst aus, wieviele das sind. :-) Jedenfalls sind es bald zuwenig. In der Praxis sind es sogar noch weniger, weil es reservierte Adressbereiche und Adressen gibt, aber das würde hier zu weit führen. (An alle Techniker unter Euch: Ich weiß, das es nicht genau so ist, aber ich wollte es laienhaft erklären.)
    Genau deshalb will man künftig IPv6 einführen. Die Anzahl der möglichen Hosts (PCs) ist hierbei wesentlich höher, weil die Adressen länger sind.

    Die IP-Adresse ist also ein rein technisches Merkmal und für Laien zur Identifikation einer Person völlig ungeeignet. Nur der Provider kann, wenn er Datum und Uhrzeit der Einwahl und die IP-Adresse kennt, die Person eindeutig identifizieren. Im Falle einer strafbaren Handlung würden diese Daten auch an die Strafverfolgungsbehörden herausgegeben.

    Grüße

  8. #7
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: IP Adresse

    Zitat Zitat von db",p="100351

    Die IP-Adresse ist also ein rein technisches Merkmal und für Laien zur Identifikation einer Person völlig ungeeignet. Nur der Provider kann, wenn er Datum und Uhrzeit der Einwahl und die IP-Adresse kennt, die Person eindeutig identifizieren. Im Falle einer strafbaren Handlung würden diese Daten auch an die Strafverfolgungsbehörden herausgegeben.

    Grüße
    Wenn denn die Daten noch gespeichert sind. Schily hat doch gerade erst wieder gefordert, dass die ISP verpflichtet werden müssten, die Kundendaten so lange zu speichern, bis die Strafverfolgungsbehörden sie benötigen. In meinen Augen geht das zu weit.

Ähnliche Themen

  1. IP-Adresse
    Von Malivan im Forum Computer-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.06.11, 19:51
  2. IP Adresse
    Von Silom im Forum Computer-Board
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.03.09, 05:40
  3. IP Adresse
    Von dawarwas im Forum Computer-Board
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.06.05, 19:18
  4. Adresse BKK
    Von Tschaang-Frank im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.03.05, 20:36
  5. Adresse
    Von Pustebacke im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.01.02, 20:54