Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Im Internet auf Abwegen.

Erstellt von odysseus, 16.04.2002, 19:37 Uhr · 22 Antworten · 3.804 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von odysseus

    Registriert seit
    18.09.2001
    Beiträge
    2.275

    Re: Im Internet auf Abwegen.

    Servus
    Bin gerade im Überlegen, ob ich mir nicht die Troyanischen Nummern von der Telekom Sperren lasse. Ist vielleicht vernünftiger. So kann man sich die Bösewichte vom Hals halten. Habe ich in der Zeitung
    gelesen.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Im Internet auf Abwegen.

    Ich habe vor 2 Tagen die 0190 er Nummern bei der Telekom für meinen Anschluß sperren lassen ( außer der Nummer für freenet), weil ich einen Bericht in der Zeitung ( nicht Bild) gelesen habe, dass sich so ein Dialer auch schon ohne Einwilligung des Nutzers einnisten kann.

  4. #13
    Avatar von seven

    Registriert seit
    20.08.2001
    Beiträge
    1.676

    Re: Im Internet auf Abwegen.

    Wer zu Hause über seinen ISDN-Anschluss oder Analaog-Modem ins Internet geht sollte die 0190-Nummern sperren lassen. das schlimme an diesen Dialern ist, dass sie sich ohne Vorwarnung installieren. Wenn man es merkt ist es schon zu spät. Allerdings funktionieren bei einer Sperrung auch die günstigen Call-By-Call-Vorwahlen nach Thailand nicht mehr, die mit 0190 beginnen.
    Fein raus sind Leute mit ADSL. Da kann der Dialer pausenlos versuchen die Leitung zu trennen und versuchen eine teuere Internetverbindung aufzubauen. Es wird ihm nur nicht gelingen. :-)

  5. #14
    Avatar von Visitor

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    1.093

    Re: Im Internet auf Abwegen.

    Ganz Aktuell und zum Thema passend:

    [hr:313a326331]
    Antivirus-Software bekämpft auch Dialer-Software

    Deutsches AntiVir für den privaten Einsatz kostenlos

    Mit der aktuellen Version von AntiVir bietet die H+BEDV Datentechnik einen Virenscanner an, der auch gegen Dialer-Software vorgeht. Natürlich bekämpft der Virenscanner auch Würmer, Trojaner und Viren. Für Privatanwender steht eine kostenlose Version des Programms zum Download bereit.

    Als neue Plage für Computernutzer entwickelt sich immer mehr so genannte Dialer-Software, die versucht, unbemerkt als Hintergrundprogramm auf den PC des Anwenders zu gelangen. Gelingt dies, baut diese Software eine Internet-Verbindung auf, bei der eine kostenpflichtige . und entsprechend teure. 0190-Nummer gewählt wird. Derzeitiger Spitzenreiter bei dieser Art des Betruges ist ein Dialer, der 398,- Euro... mehr

    [hr:313a326331]
    Zur Seite von AntiVir.


  6. #15
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Im Internet auf Abwegen.

    Wenn ich dies alles hier lese (0190 Nummern), bin ich mal wieder froh am Kabel zu hängen.

    Da kann wählen, wer will. Der findet nur ARD, ORF, SAT3, etc.

    Vor Viren muss ich mich allerdings genauso schützen, wie alle anderen.

  7. #16
    Avatar von odysseus

    Registriert seit
    18.09.2001
    Beiträge
    2.275

    Re: Im Internet auf Abwegen.

    Servus
    Schaue mir gerade mit meinen KDE-Mail-Programm, meine eMails an, und Siehe da, schon wieder so ein komisches eMail? Da werde ich aufgefordert die An Hängsel zu öffnen. Aber ich bin ja nicht
    verrückt. Selbst mit Linux wage ich nicht solch waghalsigen Aktionen. Absender ist, eine gewisse laila von Israel com. Ist schon ein wenig seltsam die komischen eMails was ich bekommen. Aber mein Motto ist.
    Bloß keine Waghalsigen Aktionen. Gottlob lauft mein Linux wieder einwandfrei, denn mit Windows hole ich keine eMails mehr runter.

  8. #17
    Avatar von Visitor

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    1.093

    Re: Im Internet auf Abwegen.

    Und noch eine Warnung zum Thema:

    [hr:a7a05b6957]
    0190-Dialer gibt sich als DirectX-Update aus

    Installierter 0190-Dialer deaktiviert Dialer-Schutzprogramm


    Wie die Info-Seite Trojaner-Info.de berichtet, verbreitet sich seit dem Wochenende ein 0190-Dialer über E-Mail, der sich als Update für DirectX ausgibt. Die Spam-Mails tragen wechselnde, gefälschte Absenderadressen und fordern den Anwender im Mail-Text auf, ein vermeintliches Update auf DirectX 9.0 herunterzuladen. Tatsächlich verbirgt sich hinter dem Download-Link ein 0190-Dialer, der stolze 47,45 Euro pro Einwahl verlangt.

    Der 0190-Dialer stammt von der Firma... mehr

    [hr:a7a05b6957]

  9. #18
    Avatar von odysseus

    Registriert seit
    18.09.2001
    Beiträge
    2.275

    Re: Im Internet auf Abwegen.

    Servus . Habe ein wenig in Internet Zeitschriften gelesen, und habe es ein wenig zusammengeschrieben. Auch ein wenig umgeschrieben. Was man über die gemeinen Dialer ließt. Die Pest im Internet. Schlimmer als Viren. 0190Er-Nummern. Sie kennen keine Gnade, die miesen Telefonbetrüger. Mit immer neuen Trick jubeln sie den Websurfern so genannte Dialer unter. Zusatz Programme? Die was sich heimlich auf den geliebten Rechner Installieren. Und diese Nummern sind mehr wie Teuer. Früher lauerten sie nur auf 5ex Seiten, aber dies gehört leider schon der Vergangenheit an. Heute lauern sie schon bei harmloseren Seiten. Vorsicht sei auch geboten, die was ihnen angeblichen Web Bekanntschaften schicken, oder bei E-Mail-Anhängen, die den Surfer Gratis Zugang für angebliche kostenpflichtigen ......eiten versprechen. Bisheriger Rekord für die Einwahl 900 Euro.
    So wehrt sich der Unschuldige Internet Nutzer. Betrug oder nur Wucher. Werden zur Verbindungsaufbau die entstehenden Kosten nicht genannt, liegt Betrug vor. Steht der Minuten-oder Einwahlpreis da, ist es bei extrem überhöhten Preisen immer noch Wucher. Erstatten Sie Anzeige und bei sehr hohem Schaden auch einen Rechsanwalt. Leider sind die Erfolgsaussichten oft nur sehr gering. Aber lassen sie nichts unversucht. Sichern sie Beweise, hört sich leider oft leichter an, wie geh dann. Hier einige Tipps? Notieren Sie die Webadresse des Dialers, machen sie Screenshots der Site, des Dialers und des DFÜ Netzwerkordners. Löschen oder verändern Sie nichts. Und Unbedingt, Trenne den PC vom Telefonnetz. Genaue Rechnung. Fordern Sie sofort eine Einzelverbindungsnachweis für den betreffenden Zeitraum. Sofort beschwerte einlegen. Reklamieren sie sofort die Rechnung fristgerecht und schriftlich bei ihren Telefon Anbieter. Wenn möglich, ermitteln Sie, wer hinter dieser Miesen Webseite steckt. Endet sie auf de. Können sie den Besitzer bei www.denic.de abfragen. Bei com, net und org über www1.domainbank.net.

  10. #19
    Avatar von odysseus

    Registriert seit
    18.09.2001
    Beiträge
    2.275

    Re: Im Internet auf Abwegen.

    Tipps gegen die Dialer. Gesundes Misstrauen. Fallen Sie nicht auf viel versprechenden Webseiten herein, die Download Highspeed Zugängen anbieten oder angebliche ihre Verbindungs Software aktualisieren wollen. Neue Masche der Verbrecher. Neuerdings werden Dialer auch per Mail Verschickt. Klicken sie niemals auf die verderbenden Mailanhang, die ihnen von unbekannten Absendern geschickt wurden. Schauen Sie regelmäßig ihr Windows DFÜ Netzwerk an. Überprüfen Sie die Einwahlnummern aller Einträge. Leider gibt es schon Dialer, die was das DFÜ Werk Umgehen. Sie stellen die Verbindung schon automatisch her, sobald der geliebte Rechner Hochgefahren wird. Aber wer ganz auf 0190er Dienste verzichten will, lässt sich diese Nummernfolge ganz einfach Sperren, auch nicht die 900er Nummer nicht vergessen. Dies kostete meiner Wenigkeit 7,73 Euro und lässt sich in jedem T-Punkt Laden erledigen. Aber schon wieder nähern sich neue Horror Nachrichten? Totale Sicherheit bring das leider auch nicht mehr. Es sind schon Dialer aufgetaucht, die diese Sperre austricksen, indem sie andere Nummern benutzen.

  11. #20
    Avatar von Visitor

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    1.093

    Re: Im Internet auf Abwegen.

    Eine aktuelle Software-Neuheit möchte ich euch zum Thema 0190-Dialer nicht vorenthalten.
    Das unten beschriebene Proggi habe ich, wie einige andere auch, in das Freeware-Archiv.de aufgenommen.
    Ein besuch dort sollte sich also lohnen :-).

    [hr:35245f2bc1]
    Dialer-Scanner YAW 3.0 ab sofort kostenlos erhältlich

    Tool bekämpft so genannte 0190-Dialer auf Windows-Systemen

    Der Programmierer Andreas Haak veröffentlichte jetzt die Version 3.0 des Anti-Dialer-Tools YAW, das Anwender vor ungewünschten Einwahlen durch so genannte 0190-Dialer schützen soll. Das kostenlose YAW 3.0 lässt nur Verbindungen zu, die auch durch den Anwender freigegeben worden sind.


    YAW 3.0 überwacht dazu alle DFÜ-Verbindungen und zeigt auch Änderungen an. Alle DFÜ-Verbindungen müssen durch den Anwender freigegeben werden, was ausschließen soll, dass sich ein Dialer unbemerkt ins System einnistet. Außerdem kann man so gewünschte Dialer gezielt weiter verwenden.

    YAW verfügt zudem über eine Scan-Engine, die ähnlich wie ein Virenscanner agiert und deren Signaturdatei derzeit 810 Dialer kennt. Bei eingeschalteter ...mehr

    [hr:35245f2bc1]

    Grüße vom Visitor

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Internet
    Von Schad im Forum Computer-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.11.09, 18:24
  2. Internet Explorer und Internet-Stick
    Von ChangKhao im Forum Computer-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.07.09, 21:15
  3. Sinsod auf Abwegen ....
    Von JT29 im Forum Thailand News
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.01.06, 11:56
  4. Internet
    Von Bukeo im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.09.03, 22:01
  5. Internet
    Von Bukeo im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.05.03, 08:57