Ergebnis 1 bis 2 von 2

ICANN - Globale Politik und Weltregierung in der virtuellen

Erstellt von soulshine22, 21.02.2008, 22:00 Uhr · 1 Antwort · 616 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von soulshine22

    Registriert seit
    28.07.2006
    Beiträge
    2.579

    ICANN - Globale Politik und Weltregierung in der virtuellen

    Das Internet gehört für uns heute zum Alltäglichen. Eine Kommunikationsplattfrom die es möglich macht binnen Sekunden eine Nachricht um die Welt zu schicken. Nichts anderes tun wir hier täglich im Nittya.de Forum. Doch diese Erfindung der totalen Kommunikationsmöglichkeit ist noch sehr jung. Seit jeher in der Menschheitsgeschichte war Kommunikation mit großem Aufwand verbunden. Zu Zeiten des römischen Reiches wurden Reiter entsand um den Kriegsherren in fernen Reichen die Befehle aus Rom mitzuteilen. Sehr lange blieb die manuelle Übertragung von Nachrichten die einzige Möglichkeit Kommunikation über weite Strecken zu betreiben. Seit der Industrialisierung und den großartigen technischen Erungenschaften dieser Zeit änderte sich das. Telegramme, Telephone und schließlich seit den Fünfzigern die ersten Computer die miteinander kommunizieren konnten. Vor gut 15 Jahren änderte sich dies nocheinmal mehr dramatisch schnell. Aus einer ursprünglich militärischen Erfindung, dem ARPANET, entstand eine virtuelle Welt für die breite Masse der Menschen, das Internet.

    Für die moderne Zeit ist es ein wenig typisch technische Inovationen voraus zu schicken und die Auswirkungen erst einmal zu beobachten. Dies muss im Fall des Internet nicht schlecht sein, stellt es doch lediglich eine Kommunikationsplattform dar. Noch dazu, prinizipiell gesehen, die unzensierteste überhaupt. Jeder kann seine Meinung kunnt tun.

    Noch bis Herbst 2009 hat das US-Handelsministerium die Quasi-Aufsicht über die ICANN, was dannach geschehen soll, darüber tagte am Donnerstag eine Expertengruppe in Wien. Die ICANN selbst sehe sich jedenfalls nicht als Internetregierung, so Roberto Gaetano, Vize Chef der ICANN. Doch bedarf es einer supranationalen Internetregierung? Bisweilen ist das Internetrecht eine hochkomplizierte Thematik. Es gibt eigentlich noch keine Demokratie, meist spricht nationales Recht. Wie könnte eine solche Regierung aussehen? Wie sollen die Vertreter gewählt werden? Und welchen Einfluss wird diese virtuelle Gesellschaft, diese virtuelle Weltregierung auf das tatsächliche Weltgeschehen haben?

    Beste Grüße von Christian der sich die Welt ohne Internet zwar noch vorstellen kann doch- :-)

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: ICANN - Globale Politik und Weltregierung in der virtuel

    Doch bedarf es einer supranationalen Internetregierung?
    NEIN !!!!
    Es braucht auch in der Offline-Welt keine Regierung.

Ähnliche Themen

  1. Alle IP-Adressen besetzt ICANN schaltet Rootserver ab
    Von jai po im Forum Computer-Board
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.07.10, 16:30
  2. Restriktive Politik in Thailand
    Von Mr.Lof im Forum Treffpunkt
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 16.07.06, 23:35
  3. Globale Artenschutz-Konferenz in Thailand
    Von Conny Cha im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.09.04, 12:23