Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 37

HDTV - welcher Receiver?

Erstellt von strike, 08.08.2010, 15:06 Uhr · 36 Antworten · 5.213 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Chumphon

    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    1.055
    Meine Frau will überhaupt kein Thai-TV sehen, da sie Angst hat das sich dann ihr deutsch verschlechtert.
    Sie hat diese Erfahrung bei ein paar ihrer Thai-Freundinnen gemacht.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Meine Frau schaut zu 90% deutsches TV. Versteht sie Worte nicht hinterfragt sie siese und ich zeige ihr diese auf Thai am PC. Gleichzeitig erlerne ich so diese Wörter auf Thai und pauke sie in der Aussprache bis meine Frau zufrieden ist.
    Ihr geht es um Informationen aus Thailand.........Preisentwicklungen, Nachrichten etc..

    Multiswitch wieder eingebaut, funzt. Das kleine Schaltnetzteil in dem Gerät hat es zerrissen.
    Elkos tot, Steuer IC, Schalttransistor......zwei SMD Widerstände, Sicherung. Materialwert ca. 10,- Euro. Der Multiswitch ist teuer, gut 100,-Euro.
    Meine gute Freundin (64), die Thai gegenüber ist wieder Happy :-). Meine Frau und ihre Cousine sind ja in Thailand.........

  4. #23
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo LosFan

    ....... an beiden Receivern habe ich jeweils eine 1TB (=1000 GB) Western Digital Festplatte per USB angeschlossen,
    einfach die aufzunehmende Sendungen im EPG markieren, AufnahmeTaste drücken u. fertig.
    Ich habe auch den Comag 100 aber im Menü für die Aufnahme steht max. 4 GB ....... sind ca. 90 Minuten dann schaltet sich das Teil ab ....

    Kann dies daran liegen daß ich einen USB Stick benutze (16GB) ..... die nehmen ja nur 4GB Pakete an oder liegt das am Reciever ?

    Dann soll man nur externe Festplatten mit eigener Stromversorgung anschließen , stimmt das ?

    Und aufnehemen tut das Teil nur wenn der TV dazu mitläuft , ist mir unverständlich ....... und eine Aufnahme vorprogrammieren geht scheinbar auch nicht !?

  5. #24
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    ..... Ich habe auch den Comag 100 aber im Menü für die Aufnahme steht max. 4 GB ....... sind ca. 90 Minuten dann schaltet sich das Teil ab ....
    Kann dies daran liegen daß ich einen USB Stick benutze (16GB) ..... die nehmen ja nur 4GB Pakete an oder liegt das am Reciever ?
    Vielleicht hilft Dir dies weiter 4-GB-Grenze

  6. #25
    Avatar von LosFan

    Registriert seit
    09.10.2005
    Beiträge
    939
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Hallo LosFan

    Ich habe auch den Comag 100 aber im Menü für die Aufnahme steht max. 4 GB ....... sind ca. 90 Minuten dann schaltet sich das Teil ab ....

    Kann dies daran liegen daß ich einen USB Stick benutze (16GB) ..... die nehmen ja nur 4GB Pakete an oder liegt das am Reciever ?

    Dann soll man nur externe Festplatten mit eigener Stromversorgung anschließen , stimmt das ?

    Und aufnehemen tut das Teil nur wenn der TV dazu mitläuft , ist mir unverständlich .......
    und eine Aufnahme vorprogrammieren geht scheinbar auch nicht !?
    eine Aufnahme programmieren:
    entweder über diesen Weg:
    -> Taste MENÜ -> Systemeinstellungen (ist bei mir das von oben das 3.Symbol, wie ein Zahnrad)
    -> dann nach rechts in die Unteroptionen den 4.Punkt Timer-Einstellungen
    -> da kannst du 8 Timer programmieren
    oder so:
    -> Taste EPG -> die Sendung im EPG markieren
    -> grüne Taste TIMER drücken u. speichern


    welchen Software-Stand hast du bei deinem Receiver?
    ggf. musst du die Software aktualisieren
    -> MENÜ -> Einstellungen (Hammer+Schraubenzieher-Symbole)
    -> Information
    bootloader S2BST, Maincode: 2.0.3.(E50) vom 18.09.2009

    und unter PVR-Einstellungen kann man die max.Datei-Größe von Aufnahmen festlegen:
    -> MENÜ -> Externer Speicher (Filmrollen-Symbol) -> PVR-Einstellungen -> TS-Dateigröße (1GB, 2GB, 3GB, 4GB, oder Max)

    meine Festplatte hat eine eigene externe Stromversorgung

  7. #26
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Das Problem beim Aufnehmen wäre bei mir die zweite Koaxleitung um den Twinsatbetrieb zu ermöglichen. Bei dem jetzigen Receiver wird oft gezappt, somit wäre eine Aufnahmeprogrammierung sinnlos.
    Allerdingst gäbe es nur weniges was sich lohnt aufzunehmen. Ich habe einen 16GB USB Stick im Port stecken. Reicht für meine Zwecke vollkommen aus.
    Wenn ich mal viel Zeit und langeweile habe ziehe ich mal die zweite Sat Leitung.

    Wenn es für den einen oder anderen von Interesse sein sollte kann ich die typischen schwachstellen eines Satreceivers mal mit Fotos einstellen. Wer etwas Löterfahrung hat kann oftmals sein Gerät selbst zum Leben erwecken.Z.B. ein Satz neue Elkos für das Netzteil kostet keine 10,- Euro.

  8. #27
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo LosFan

    eine Aufnahme programmieren:
    entweder über diesen Weg:
    -> Taste MENÜ -> Systemeinstellungen (ist bei mir das von oben das 3.Symbol, wie ein Zahnrad)
    -> dann nach rechts in die Unteroptionen den 4.Punkt Timer-Einstellungen
    -> da kannst du 8 Timer programmieren
    oder so:
    -> Taste EPG -> die Sendung im EPG markieren
    -> grüne Taste TIMER drücken u. speichern
    danke jetzt geht es .....

  9. #28
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    ... Wenn es für den einen oder anderen von Interesse sein sollte kann ich die typischen schwachstellen eines Satreceivers mal mit Fotos einstellen. Wer etwas Löterfahrung hat kann oftmals sein Gerät selbst zum Leben erwecken.Z.B. ein Satz neue Elkos für das Netzteil kostet keine 10,- Euro.
    Gern.
    Mein EASY ONE HD+ macht immer mehr Zicken und ich finde den Kassenzettel nicht mehr!


  10. #29
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    ich zeige mal ein beispiel eines technisat dvbt receivers. für dvbs ist es sinngemäss gleich.
    Main.jpg oben links sieht man gut den aufgeblähten siebelko des netzteils (deckel bauchig).

    main1.jpg hier habe ich den siebelko bereits erneuert.

    elko ausgebaut.jpg Elko ausgelötet, Print gereingt.

    elko.jpg Um ihn ging es hier, Preis max. 1 Euro. Er legte das Gerät lahm, keine Funktion.

    funzt wieder.jpg Danach funktionierte das Gerät wieder. Es empfiehlt sich eigentlich alle Elkos des Netzteils zu erneuern wenn man das Board schon einmal ausgebaut hat.
    Hier das Beispiel eines anderen Receivers.............

  11. #30
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Hier das Netzteil eines HD Receivers:

    Netzteil.jpg Der Aufbau ist eigentlich immer gleich. Rechts oben Der grosse Siebelko, links sekundärseitig die Elkos der Mainboardspannungsversorgung. Im Schadenfall würde ich alle austauschen. Die Hersteller verwenden oft das billigste was sie bekommen können.

    Version.jpg Sollte tatsächlich (was aber kaum vorkommt) eine Reparatur des Netzteils nicht möglich sein hilft die Versionsnummer zur Ersatzteilbeschaffung.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. HDTV Reciever PVR Externe Festplatte Linux usw.
    Von EO im Forum Computer-Board
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.06.12, 21:56
  2. Satelliten-Receiver
    Von antibes im Forum Computer-Board
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 22.04.12, 06:19
  3. TGN für neuen Receiver
    Von norberti im Forum Computer-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.08.11, 11:15
  4. Sat-Receiver für Thailand mitnehmen?
    Von Mr_Luk im Forum Computer-Board
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02.09.07, 22:07
  5. Digitaler Sat-Receiver
    Von Singha im Forum Computer-Board
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.01.05, 17:21