Ergebnis 1 bis 10 von 10

HDTV Reciever PVR Externe Festplatte Linux usw.

Erstellt von EO, 28.05.2012, 19:27 Uhr · 9 Antworten · 3.165 Aufrufe

  1. #1
    EO
    Avatar von EO

    Registriert seit
    09.07.2001
    Beiträge
    1.742

    HDTV Reciever PVR Externe Festplatte Linux usw.

    So leute,mal wieder ne Frage an die Wissenden?
    Folgendes.
    1 Externe Festplatte war normal am Pc dran und lief.Formatiert usw.Pc System Vista.Formatiert in NTFS.
    Habe ich an Sat Reciever Faval 100 dran.mit USB Anschluss.Nehme dann Filme von Tv auf und kann dann über die Funktion Mediaplayer sehen.
    Mein Sohn hat einen Gigablue HD 800er Reciever.System wohl Linux.HAtte über den USB Anschluss PVR Funktion einen TV Film aufgenommen.Die festplatte musste da aufeinmal initialisert werden.Vorher hatte der die festplatte nicht erkannt.Den wollte ich nun an meinem Sat Faval PVR Reciever anschauen.Und siehe da.Festplatte wird nicht erkannt.Die habe ich am Laptop PC System Vista drangehängt.Siehe da nicht erkannt.
    Ich weiss nun nicht,wo der Fehler(wenn er denn so einer ist)liegt.Kann es sein,dass es am unterschiedlichen System(LINUX-Vista )liegt?.oder auch die Formatierung?FAt32-NTFS oder bei Linux was?.Ich hatte früher auf der Festplatte ein Film darauf im AVI Format.Lief überall.Hier bei der TV Filmaufnahme aktuell kann ich garkeine Datei-Endung sehen.Dazu gehörig ist auf jeden Fall ne xxxxxx.TS Datei.
    Nun im Abschluss meine Frage:Wo liegen evtl. der/die Fehler.
    Danke an alle

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.410
    Vielleicht ist die HD einfach nur gestorben. Passiert den Besten . Einfach mal an den PC stecken und probieren neu zu formatieren. Fehlermeldung kommt dann. Die PVR Dinger koennen FAT32 (alle) oder NTFS (ein paar).

  4. #3
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274
    Ich tippe auf die Formatierung.
    Weiß nicht, was aktuelle Reciever für Formate unterstützen, ältere (die ich kenne) konnten nur FAT und FAT32.

    Wird die HD am PC überhaupt nicht mehr erkannt oder nur nicht angezeigt?

    Tip:
    Boote mal mit einem Linux-Live System und schau, ob die HD damit erkannt wird.

    Linux-Live System:
    Ubuntu ISO Datei herunterladen, die ISO Datei auf CD brennen und von der CD boot.

  5. #4
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.805
    es gibt nur wenige HDTV SAT Rec., die in einem PC gängigen Format, wie H,264 aufnehmen,
    die meisten benutzen nicht PC lesbaren Streamformate, und können dann nur von dem entsprechenden SAT Rec gelesen werden.

    Als die HD an den Rec. des Sohnes angeschlossen wurde,
    wurde sie für dieses System gängig, lesbar und beschreibbar gemacht,
    - initialisierung der Festplatte -
    würde nicht ausschliessen, dass die sogar bei ihrer Formatierung den bootsektor und andere Dinge verändert haben,
    kurz um,
    die Festplatte ist damit nur noch mit dem Sat Rec. des Sohnes verwendbar.

    Um sie wieder für Dein System zu initialisieren, hilft nur,
    neu formatierung, Masterbootsektor wieder einrichten.

  6. #5
    EO
    Avatar von EO

    Registriert seit
    09.07.2001
    Beiträge
    1.742
    genauso scheint es wohl zu sein,Disaina.
    An Phimax.Es ist ja so.der Faval gibt mir bei der Formatierung ja Fat32 oder NTFS ja vor.da ist es für klar einsehbar.Nur bei der Gigablue hd 800/Linux heisst es nicht formatieren sondern initialisieren.Mal ne frage zu Ubuntu.Kann ich denn nur ohne zu installieren die ISo von Cd booten?und dann evtl zugriff über einen Explorer/oder Computer auf den USB Anschluss haben?damit ich eben mal sehen kann ,in welchem Format der Film vorliegt.?.

  7. #6
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274
    Zitat Zitat von EO Beitrag anzeigen
    Kann ich denn nur ohne zu installieren die ISo von Cd booten?
    und dann evtl zugriff über einen Explorer/oder Computer auf den USB Anschluss haben?
    damit ich eben mal sehen kann ,in welchem Format der Film vorliegt.?.
    Ja, einfach ISO brennen und von CD booten (u.U. im BIOS die Bootreighenfolge ändern).
    Alternativ geht Linux auch mit einem USB-Stift.
    Du kannst auf ext. Medien und auch auf deine Windows Daten zugreifen.
    Bei wurde bisher alles Gängige erkannt und gemountet.

    Wenn Linux die HD erkennt und mountet, kannst du mit den Dateien vielleicht sogar 'arbeiten'.
    Falls dir Linux gefällt und/oder du deine gemachten Einstellungen für spätere Sessions speichern möchtest, wähle die USB-Variante.

  8. #7
    Avatar von Wicky

    Registriert seit
    15.10.2007
    Beiträge
    40
    Hallo EO,
    ich habe zwar eine VU+ Dou und keine Gigablue HD 800, ist aber auch Linux.
    Ich glaube dein Sohn hat den Fehler gemacht die externe Platte zu initialiseren, dadurch wird die Platte
    glaube ich ins ext3 Dateisystem formatiert. Er hätte stattdessen die Plate nur Einhängen müssen.

    Ich denke das dein Pc mit Vista keine Platten im ext3 Dateisystem erkennt.

  9. #8
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.960
    Standartmässig kann WIN... keine EXT Formate lesen.

    Meine bisherige Erfahrung mit Satreceiverhe und externer Festplatte sind, -Aufzeichnungen im Streamformaten-
    welche nur mit spezieller Software uu. auf dem PC gelesen werden können. Slbst Linuxgeräte wie die von Kathrein speichern so auf HD (ext wie intern), da nach der Auskopplung des Stream aufgezeichnet wird, und bei Wiedergabe quasie vorm Decoder wieder eingekoppelt wird, den Rest macht der Chip. Da eine Dreambox mir zu teuer ist(weis auch nicht wie die das handelt) nehm ich einen Selfmade HTTPC mit Linux, sieht zwar ohne spez. Gehäuse scheisse aus, aber funktioniert.
    (MSI Board mit intern Grafik DVI-7.1 Sound, Hauppauge DVBS2 Budget Sat. Karte, VDR)

  10. #9
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Standartmässig kann WIN... keine EXT Formate lesen. ....
    Stimmt wohl.
    Aber hiermit geht es: chrysocome.net - Explore2fs
    Zumindestens ext2/3

  11. #10
    EO
    Avatar von EO

    Registriert seit
    09.07.2001
    Beiträge
    1.742
    Hallo Wicky.folgendes.Hatte die externe Platte an PC mit Fat32 formatiert.die war ganz sauber geputzt.dann an USB Port desGigablue dran.Die wurde garnicht erst erkannt.Erst durch das initialisieren wurde sie dann erkannt.

Ähnliche Themen

  1. Externe Festplatte in Thailand günstiger?
    Von dear im Forum Computer-Board
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.08.12, 21:36
  2. Externe Festplatte entfernen
    Von Tschaang-Frank im Forum Computer-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.03.10, 02:34
  3. Externe Festplatte auf Dauerbetrieb?
    Von dear im Forum Computer-Board
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 25.02.10, 09:08
  4. Externe Festplatte
    Von wasa im Forum Computer-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.11.08, 02:21
  5. Externe Festplatte XP
    Von dear im Forum Computer-Board
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 12.11.08, 20:01