Ergebnis 1 bis 5 von 5

Gravenreuth unterliegt der taz

Erstellt von Hippo, 21.08.2008, 21:05 Uhr · 4 Antworten · 561 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Gravenreuth unterliegt der taz

    Das freut mich außerordentlich :bravo:

    Berufung im Strafprozess gegen Gravenreuth steht noch aus

    Der vor allem durch seine Abmahnungen bekannte Rechtsanwalt Günter Freiherr von Gravenreuth hat im Streit mit der Zeitung taz die Berufung verloren und muss Gerichts- und Verfahrenskosten in Höhe von 5.000 Euro bezahlen.
    Ausgangspunkt für den Streit war eine Bestätigungs-E-Mail für den Newsletter der taz, die Gravenreuth erhielt. Um das kostenlose Abonnement abzuschließen hätte Gravenreuth dies durch eine Antwort bestätigen müssen. Doch Gravenreuth sah bereits durch dieses übliche Verfahren seine Persönlichkeitsrechte verletzt und mahnte die taz ab, samt Kostennote über 600 Euro, wie bei der taz nachzulesen ist.

    Zunächst hatte Gravenreuth Erfolg und konnte eine einstweilige Verfügung gegen die taz erwirken, woraus weitere Kosten resultierten, aus denen ein weiterer Streit resultiert, in dem Gravenreuth wegen Betrugs zu einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten verurteilt wurde. In diesem Strafverfahren steht die Berufung allerdings noch aus und wird laut taz im September verhandelt.

    Die einstweilige Verfügung hatte keinen Bestand, die Bestätigungs-E-Mail hat Gravenreuths Rechte nicht verletzt. Auch das Berufungsgericht deutete an, sich dieser Auffassung anschließen zu wollen, woraufhin Gravenreuth seine Berufung zurücknahm. Er muss nun neben seinen eigenen Kosten auch die Gerichts- und Verfahrenskosten in Höhe von rund 5.000 Euro tragen, schreibt die taz. (ji)
    Golem

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Gravenreuth unterliegt der taz

    [quote="Changnam43",p="622660"]Das freut mich außerordentlich

    Das freut mich allerdings weniger. Weißt Du, was dieser Winkeladv... schon eingenommen hat....

    Ich glaube, der grinst noch nicht mal über diesen Betrag.

    Gruß
    AlHash

  4. #3
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Gravenreuth unterliegt der taz

    Iss er eigentlich schon verheiratet, der Gravenreuth.
    Oder könnten wir ihn evtl. doch noch nach Thailand locken?
    Und - falls klappt - hätte man einen, der wenigstens klagen kann.

  5. #4
    Avatar von Mr. D

    Registriert seit
    02.04.2007
    Beiträge
    441

    Re: Gravenreuth unterliegt der taz

    Der Typ ist wirklich einer von der ganz unangenehmen Sorte. Ist ja zum Glück nicht das erste Mal, dass der vor Gericht was auf die Nase kriegt. Die Taztsache bleibt aber, dass das Abmahnunwesen in Deutschland wirklich ein Übel ist.

  6. #5
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Re: Gravenreuth unterliegt der taz

    Jetzt ist er verknackt. 14 Monate ohne Bewährung. :bravo:

    "Keine positive Legalprognose"

    Im September verurteilte das Landgericht Berlin Abmahnanwalt Gravenreuth wegen seines Rechtsstreits mit der taz zu 14 Monaten Haft. Nun wurde das schriftliche Urteil veröffentlicht
    Im September 2008 verurteilte das Landgericht Berlin den als "Abmahnanwalt" berüchtigten Münchner Rechtsanwalt Günter Freiherr von Gravenreuth zu vierzehn Monaten Haft. Er hatte versucht, sich rechtswidrig am Vermögen der "taz" zu bereichern.
    weiter TAZ

Ähnliche Themen

  1. von Gravenreuth beging Selbstmord
    Von JT29 im Forum Sonstiges
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 25.02.10, 16:56
  2. Gravenreuth rechtskräftig verurteilt
    Von Hippo im Forum Computer-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.04.08, 09:51