Ergebnis 1 bis 10 von 10

Google Betriebssystem

Erstellt von Conrad, 09.07.2009, 08:51 Uhr · 9 Antworten · 1.063 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Google Betriebssystem

    Wer braucht es ? Bei Google Mail wird man ausspioniert, bei Google Chrome wird man ausspioniert. Jetzt wollen sie sich meinen gesamten PC krallen und all meine geheimen Liebesbriefe, ...... und illegalen mp3 auch noch ausspionieren. Nee, nicht mit mir

    Auch wer den E-Mail-Dienst Google Mail nutzt, hat sich längst daran gewöhnt, dass neben geöffneten E-Mails Anzeigen eingeblendet werden, die mehr oder minder gut zum Inhalt des Schreibens passen. Google Mail ist die populärste aller Applikationen, die der Konzern bislang ins Netz gestellt hat - daneben gibt es einen Kalender, Software zur Bearbeitung von Texten und Tabellen, einen RSS-Reader, einen Web-Seiten-Baukasten und den Online-Fotodienst Picasa.

    Die meisten dieser Dienste laufen - dank spezieller Desktop-Versionen oder der eigens zu diesem Zweck entwickelten Browser-Erweiterung Google Gears - auch dann noch, wenn gerade mal keine Verbindung zum Internet besteht. Viele der Dienste kommen derzeit noch ohne Werbe-Einblendungen daher - aber es gibt keinen Grund, anzunehmen, dass sich das nicht jederzeit ändern könnte.
    ------------------------------------------------------

    [highlight=yellow:ac08f6854e]Ein Roboter, der den Schreibtisch durchwühlt[/highlight:ac08f6854e]

    Für Microsoft ist das alles wenig erfreulich. Auf Anfrage von SPIEGEL ONLINE wollte man dort keinen Kommentar zu Googles Betriebssystem-Plänen abgeben. Die Entwicklung hin zum allgegenwärtigen Web hat der US-Konzern jedenfalls jahrelang verschlafen. Microsoft ist bis heute eben nicht das Synonym für das Internet, sondern für den Desktop. Microsofts Suchmaschine ist bis heute weit abgeschlagener Dritter hinter Google und Yahoo - auch wenn das neue Modell Bing gerade etwas Boden gutmacht.


    Wie erfolgreich das Google-OS sein wird, hängt letztlich jedoch davon ab, wie schnell sich die Menschen in der entwickelten Welt von der Vorstellung verabschieden möchten, dass ein Computer ein sicherer, privater Behälter ist, in dem man Dinge aufbewahrt. Denn das ist der Kern der Desktop-Metapher: Der PC ist darin ein Schreibtisch, mit einer Oberfläche und vielen Schubladen, in denen Ordner hängen, die wiederum Dokumente (Texte, Fotos oder Musikstücke) enthalten. Die Metapher impliziert eine physische Präsenz: Was auf dem Laptop ist, nehme ich mit, wenn ich ihn mit mir herumtrage. Was auf dem Heim-PC ist, steht dort sicher verwahrt im Arbeitszimmer.


    http://www.spiegel.de/netzwelt/tech/...635050,00.html

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Google Betriebssystem

    Mir ist das egal - reingeschaut wird sowieso.
    Ich kenne jemand der hat einen extra ".....rechner". Vielleicht gar keine schlechte Idee.

  4. #3
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Google Betriebssystem

    [highlight=yellow:86214e5dd5]Google gibt Partnerunternehmen für Chrome OS bekannt[/highlight:86214e5dd5]


    Google hat in seinem offiziellen Weblog Unternehmen bekannt gegeben, die bei Chrome OS mit dem Suchmaschinendienstleister kooperieren.

    Acer, Asus, Freescale, Hewlett-Packard, Lenovo, Qualcomm, Texas Instruments und Toshiba seien einige der Hardware-Partner, die Geräte entwickeln und bauen wollen, auf denen das gestern angekündigte Betriebssystem laufen soll. Ein weiteres Partnerunternehmen ist der Softwarehersteller Adobe.

    Erste Geräte mit Chrome OS sollen in der zweiten Jahreshälfte 2010 erhältlich sein.

    http://www.heise.de/newsticker/Googl...meldung/141749
    Na toll, Acer, Asus, HP usw, spionieren mit. Wenn es wenigstens ein Betriebssystem wird, wo man Windows-Programme installieren kann. Aber geht wohl nicht, beruht ja mal wieder auf dem tollen Linux.....

    Da wird dann wahrscheinlich brav jeden Tag ein Backup an die Firmen geschickt, damit die sehen, was man denn heute wieder verbrochen hat...

  5. #4
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Google Betriebssystem

    Ich halte die "Spionagevorwürfe" Google gegenüber für etwas übertrieben.

    Wenn ich schon keinem Unternehmen meine Daten anvertrauen kann, das ausschliesslich davon lebt, dass noch kein einziger Vorwurf wirklich Handfestes aufweist, wem dann?

    Übrigens, das OS von Google wird, ganz im Gegensatz zu Windows, quelloffen sein, da ist nichts mit Nachhausetelefonieren....

  6. #5
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Google Betriebssystem

    Zitat Zitat von Thaimax",p="746895
    Ich halte die "Spionagevorwürfe" Google gegenüber für etwas übertrieben.

    Wenn ich schon keinem Unternehmen meine Daten anvertrauen kann, das ausschliesslich davon lebt, dass noch kein einziger Vorwurf wirklich Handfestes aufweist, wem dann?

    Übrigens, das OS von Google wird, ganz im Gegensatz zu Windows, quelloffen sein, da ist nichts mit Nachhausetelefonieren....
    Ich sagte ja schon: Alles schön und gut, aber wenn sie schon was neues entwickeln, dann ein BS wo ich meine Windows-Programme weiterverwenden kann, das kann doch nicht sooo schwer sein. Oder soll ich meine teils teuer gekauften Windows-Programme alle wegschmeißen ?

    Von "quelloffen" halte ich auch nichts, weil da ja quasi jeder drin rumpfuschen kann und da sonstwas einbauen kann. Mit Windows hab ich die ganzen Jahre wirklich sehr wenig Probleme gehabt, z.B. noch nie einen Virus eingefangen usw.

  7. #6
    Avatar von Simpson

    Registriert seit
    14.05.2005
    Beiträge
    787

    Re: Google Betriebssystem

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="746912
    Mit Windows hab ich die ganzen Jahre wirklich sehr wenig Probleme gehabt, z.B. noch nie einen Virus eingefangen usw.
    Dann solltest du dir mal einen vernünftigen Virenscanner anschaffen, dann werden deine Viren auch gefunden. Wenn du nicht suchst, findest du die Viren nicht unbedingt. Eine Antispy-Software kann auch nicht schaden.

  8. #7
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Google Betriebssystem

    Ich sagte ja schon: Alles schön und gut, aber wenn sie schon was neues entwickeln, dann ein BS wo ich meine Windows-Programme weiterverwenden kann, das kann doch nicht sooo schwer sein. Oder soll ich meine teils teuer gekauften Windows-Programme alle wegschmeißen ?
    Der Knackpunkt. Viele haben teure Software gekauft und wollen diese selbstverständlich weiternutzen. Sehr viele Sachen laufen unter wine aber problemlos, einige Sachen jedoch gar nicht. - Virtualbox 3.0 ist seit ein paar Tagen herausen, ich werde mich von meinem Dualboot-System "befreien" und XP darin laufen lassen, da funktioniert jetzt endlich alles ohne Einschränkungen.

    Von "quelloffen" halte ich auch nichts, weil da ja quasi jeder drin rumpfuschen kann und da sonstwas einbauen kann. Mit Windows hab ich die ganzen Jahre wirklich sehr wenig Probleme gehabt, z.B. noch nie einen Virus eingefangen usw.
    Hatte ich unter XP, oder Vista, auch nie, obwohl ich jahrelang nichtmal ein Virenprogramm laufen hatte. - Das Problem sitzt teilweise ja wirklich vor dem Monitor.

    Das Rumpfuschen ist ja der Sinn und Zweck der Sache, es wird bei den Updates ja auch nur der gute Pfusch ( ;-D ) freigegeben. Probleme, Sicherheitslücken, etc.. werden viel schneller gefixt als bei closed source.

    Letztendlich sollte man ein OS eh nur als das betrachten, was es eigentlich ist, eine Plattform, auf der die benötigten Anwendungen problemlos laufen, dann erübrigen sich eh viele Diskussionen ;-D

  9. #8
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Google Betriebssystem

    Ich bleibe bei XP, bis darunter irgendwann ein wichtiges Tool seinen Dienst verweigert. Erst dann würde ich auf etwas neues umsteigen nach dem Motto :
    Never change a running System.

  10. #9
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Google Betriebssystem

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="746912
    Ich sagte ja schon: Alles schön und gut, aber wenn sie schon was neues entwickeln, dann ein BS wo ich meine Windows-Programme weiterverwenden kann, das kann doch nicht sooo schwer sein. Oder soll ich meine teils teuer gekauften Windows-Programme alle wegschmeißen ?
    Wenn Adobe mit im Boot ist, wird vermutlich auch die entsprechende Software portiert. Und Adobe Software ist bei mir immer der Knackpunkt gewesen, warum ich nicht auf Linux umgestiegen bin.
    Aber Photoshop kostet doch eh nur 100 Baht im Pantip

    Ich weiss aber nicht, was ich von einem Google-OS halten soll, die werden mir langsam zu mächtig, ich mag keine Monopole.

  11. #10
    Avatar von neutrino

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    19

    Re: Google Betriebssystem

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="746912
    Oder soll ich meine teils teuer gekauften Windows-Programme alle wegschmeißen ?
    Ja, das kurbelt die Wirtschaft an.

Ähnliche Themen

  1. Betriebssystem löschen
    Von Thaimaus im Forum Computer-Board
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.01.14, 00:12
  2. Internet wird zum Betriebssystem
    Von Monta im Forum Computer-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.05.06, 20:05
  3. Betriebssystem "ZETA"
    Von Jens im Forum Computer-Board
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.02.05, 12:15
  4. Betriebssystem in THai
    Von QuantumStar im Forum Computer-Board
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.08.04, 08:59
  5. Führendes Betriebssystem?
    Von odysseus im Forum Computer-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.09.02, 20:56