Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Gesichtserkennung

Erstellt von DisainaM, 08.08.2009, 00:26 Uhr · 28 Antworten · 4.502 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.817

    Gesichtserkennung

    heute gabs in der aktuellen stunde auf wdr eine Schieb Reportage, dass es bald in Fotoprogrammen Standart ist, Gesichtserkennung zu haben.

    Online Bilderkennung im Netz hab machte ich folgenden Test.

    Nahm ein Bild von dem ehemaligen Topmodell Methinee Kingpayom, die für California Wow Fitness nun das Aushängeschild ist.

    dieses Foto, also den Link
    http://img0906b.image.vc/out.php/i13...6115213537.jpg
    bei
    http://tineye.com

    eingegeben,
    und schon sucht das Programm über 1 Billion Bilder im Internet durch, und findet dasselbe Bild an anderen Speicherplätzen.

    Geschwindigkeit ist ok

    Intressieren würde mich nun allerdings echte Gesichtserkennung,
    Gesichterkennung
    Wer viele Fotos macht hat aber noch ein ganz anderes Problem: Ganz schnell geht die Übersicht verloren. Die meisten sortieren ihre Fotos bestenfalls nach Datum oder Reiseziel. Aber alle Fotos finden, auf denen die Tochter zu sehen ist, die Freunde oder Nachbarn? Unmöglich. Fast unmöglich. Denn auch hier macht die Softwareindustrie Fortschritte. Moderne Fotoprogramme können Gesichter erkennen. Und das dürfen Sie jetzt wörtlich nehmen: Die Programme finden nicht nur Fotos, auf denen Personen zu sehen sind, sondern erkennen sogar, auf welchen Bildern dieselben Gesichter sind.

    Picasa

    Im kostenlosen Online-Album Picasa kann man das gut erkennen. Ich durchstöbere meine Fotosammlung und im Handumdrehen finde ich Fotos mit demselben Gesicht. Egal ob Brad Pitt oder Angela Merkel - das Programm findet tatsächlich Fotos, auf denen dieselbe Person abgebildet ist. Das funktioniert zwar nicht perfekt, aber recht gut. Wenn die Person nicht direkt in die Kamera schaut oder eine Brille auf hat, klappt das nicht unbedingt immer 1A. Aber: Die Erkennungsrate wird immer besser. Wir dürfen uns also schon auf Fotoprogramme freuen, die ganz bestimmte Fotos auf der Festplatte aufspürt - und später dann womöglich auch im Web.
    http://www.wdr.de/tv/aks/sendungsbei...angeklickt.jsp

    nur dauert es wohl noch etwas
    (die eigene Fotosammlung muss ich dafür nicht durchsuchen ...)

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.817

    Re: Gesichtserkennung

    ok, man kann den PC entsperren, aber das such ich nicht.
    [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=hUc_2OR7zQ8[/youtube]

    um bei Methinee zu bleiben,
    wenn man auf ein Bild findet,
    es bei dem oben erwähnten Programm eingibt,
    um nun dasselbe Bild in einer besseren Auflösung zu finden,
    und nun z.B. weitere Bilder aus dem selben Fotoshooting finden möchte, da kenn ich noch kein Programm.

    Es könnte aus einem bestehenden Bild,

    die entsprechenden Farbinformationen nehmen,
    um dann gezielt mit biometrischen Gesichtsdaten und Farbinfos nach weiteren Bildern zu suchen.

  4. #3
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.817

    Re: Gesichtserkennung

    noch steckt das Ganze wohl noch in den Kinderschuhen,
    Appel hat nun auch face detection in seiner software drinnen
    Faces to see.
    iPhoto ’09 introduces Faces: a new feature that automatically detects and even recognizes faces in your photos. iPhoto uses face detection to identify faces of people in your photos and face recognition to match faces that look like the same person. That makes it easy for you to add names to your photos. And it helps you find the people you’re looking for. Clicking the Faces view shows you a corkboard featuring a snapshot for each person you’ve named. iPhoto suggests a set of possible matches you can confirm with a click.
    Die Zukunft ist wohl, man macht ein Foto in der Fremde, und lässt sich über online die Namen der Personen suchen, so sie denn über facebook und andere Portale eine Seite haben.

    Auch Filme werden dann wohl einfach gescannt werden können,
    man darf gespannt sein, wann man dann aus einem Bild in einem Film
    [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=Mht6lTXGNKg&feature=player_embedded[/youtube]
    den Namen der Person bekommen kann. :-)

  5. #4
    Willi
    Avatar von Willi

    Re: Gesichtserkennung

    Wozu braucht man sowas?

    Willi

  6. #5
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.817

    Re: Gesichtserkennung

    man denkt ja lieber positiv,
    negativ gedacht,
    jemand kopiert ein Bild von Deiner persönlichen Webseite,
    wo Du gerade in Thailand mit Deiner Tochter über die Strasse gehst,
    und stellt es in einem Frauenportal als Beispiel für .............. in Asien rein.

    Personen des öffentlichen Lebens lassen sich von professionellen Agenturen ständig auch in ihren Bildverwendungen überprüfen,
    soll heissen, da durchsuchen Spezialprogramme laufend das Web,
    auch die Behörden suchen damit die Identitäten von ..............n und ihren Opfern.

    Kann viele Gründe geben, darum wär es kein Fehler, wenn so ein Tool öffentlich für alle kostenlos nutzbar wäre.

  7. #6
    Willi
    Avatar von Willi

    Re: Gesichtserkennung

    Danke für die Erklärung @DisainaM.Jetzt kann ich mir auch ein Bild von machen.

    Willi

  8. #7
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.817

    Re: Gesichtserkennung

    Zitat Zitat von DisainaM",p="759537

    Auch Filme werden dann wohl einfach gescannt werden können,
    eine beeindruckende Demo,
    http://www.betaface.com/Demo.aspx

  9. #8
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.817
    3VR Security

    hat es geschafft, bei Gesichtserkennung auf eine Trefferquote von 90 % zu kommen.

    Heute werden zahlende Hotelgäste anhand einer Gesichtserkennung identifiziert. Mit dieser ungewöhnlichen Methode der Totalüberwachung startete nun das Hotel „Hilton Americas-Houston“ im US-Bundesstaat Texas. Wer in einem der 1.200 Zimmern nächtigt, wird immer und überall digital erfasst und abgespeichert. Möglich macht das ein neues System der Firma „3VR Security“: Es erkennt Gesichter und Gegenstände anhand Größe und Farbe und das mit einer Genauigkeit von 90 Prozent. Selbstverständlich können alle gespeicherten Daten jederzeit wieder abgerufen und bei Bedarf auch an Anwälte, Versicherungsgesellschaften oder die Polizei weitergeleitet werden. „Das System wird uns erlauben, Dinge zu tun, an die wir zuvor nicht einmal gedacht hatten“, begeistert sich der Sicherheitsdirektor des Hotels, John Alan Moore in einer Hilton-Pressemitteilung. Denn dank des Systems könnte eine drastische Verbesserung der Sicherheit erreicht werden. Verbrechen würden schneller aufgeklärt oder gar ganz verhindert werden. Gegenüber „NetworldWorld.com“ erklärt Moore: „Wenn sich beispielsweise ein zuvor registrierter Obdachloser ins Hotel schleicht, löst das System sofort Alarm aus.“
    Überwachung Hotelgäste Yahoo! Reisemagazin

    3VR Security Blog

    SmartRecorders DVR and NVR for Analyzing Security Video Data

    bald werden die ATM Automaten dann wohl auch ohne Karten das Geld auszahlen,
    jedes Gesicht bekommt einen digitalen Schluessel

  10. #9
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.816
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen

    bald werden die ATM Automaten dann wohl auch ohne Karten das Geld auszahlen,
    jedes Gesicht bekommt einen digitalen Schluessel
    Alles was technisch machbar ist, wird gemacht. Auch in Deutschland, da kann man soviel von "Datenschutz" faseln, wie man will. Tatsache ist, dass es quasi keinen Datenschutz gibt. Und ob meine EC-Cash Daten ausgewertet werden, was ohnehin der Fall ist, oder nicht, ist mir relativ egal.

    In jedem Handesunternehmen werden die Umsätze erfaßt und analysiert, das ist völlig normal und ist gesetzlich vom Finanzamt (Bilanzierung) so vorgeschrieben.

    Medien: Handel mit Millionen Bankdaten

    Der EC-Netzbetreiber Easycash soll laut Medien Bankdaten von 14 Millionen zum Kauf angeboten haben. Die Firma warb dabei offenbar mit umfangreichen Analysen über das Verbraucherverhalten.



    Die Bankdaten von bis zu 14 Millionen Verbrauchern in Deutschland werden nach Recherchen von NDR Info systematisch für Kundenanalysen verwendet und Handelsunternehmen angeboten. Nach Informationen des Senders bietet Deutschlands größter EC-Netzbetreiber Easycash den Abgleich von Kontonummern, die beim Einsatz von EC-Karten in Supermärkten oder Tankstellen gespeichert wurden, mit den Daten von Kunden- und Rabattkarten an.



    Damit können die Daten umfangreich und direkt auf die einzelnen Kunden bezogen ausgewertet werden, ohne dass diese davon wissen oder diesem Vorgehen zugestimmt haben.


    Medien: Handel mit Millionen Bankdaten - Easycash im Zwielicht - N24.de

  11. #10
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.817
    haarig wird es fuer den Buerger erst,

    wenn er am Tag 3 Stunden auf einer oeffentlichen Parkbank verbringt,
    von einer Aussenkamera erfasst wird und als potentieller Obdachloser in ein Privat Netzwerk eingespeichert wird,

    und daraufhin jedesmal, wenn er eine Shopping Mall bz Einkaufsgallerie betreten will,
    Alarm ausloesst, da die automatische Gesichtserkennung wieder einen Penner aufgespuert hat,
    der im Einkaufscentrum vermutlich klauen oder betteln will.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte