Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 35

Funktioniert deutscher W-Lan Signalverstärker in Thailand ?

Erstellt von Socrates010160, 27.06.2013, 22:36 Uhr · 34 Antworten · 3.998 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von schalker

    Registriert seit
    25.06.2013
    Beiträge
    178
    Ich habe eine Frage kennt sich hier jemand mit Wifi-Router aus? Mein Problem wenn ich den Wifi-Router im 1.Stock angeschlossen habe habe ich im 1.Stockwerk guten Empfang. Aber nicht unten im Wohnzimmer und im Garten dort habe ich dann gar keinen bis ganz schwachen Empfang. Gibt es verschieden starke Wifi-Router ich bräuchte einen der das ganze Haus inkl. Garten abdeckt gibt es sowas? Mein Wifi-Router ist von der Marke Tenda im Shop gab es auch von der Marke Link. Die waren alle etwa gleich teuer ich denke mal die hatten alle die gleichen Leistungstärke.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.865
    jedes Haus hat unterschiedliche Gegebenheiten, Isolationen, Mauerstärken, usw.,
    weshalb man zunächst den bestmöglichen Platz für den Router sucht,
    und mit einem Messwerkzeug,
    wie die App Wifi Analyser für Android Handys, die Netzstärke im Umkreis austestet.

    Sollte die nicht ausreichen,
    muss man überlegen, ob an dem benötigten Platz ein dritter Router, gebridget, hin muss,
    oder man kleinere Lösungen findet.

    In Deutschland haben viele ute Erfahrungen mit bestimmten Fritzboxen,
    in Thailand, bz. in gegenden, mit vielen unentstörten Geräten,
    hat die Box allerdings Probleme.

  4. #23
    Avatar von djingdjo

    Registriert seit
    03.01.2007
    Beiträge
    497
    Zitat Zitat von schalker Beitrag anzeigen
    .. dort habe ich dann gar keinen bis ganz schwachen Empfang...
    Möglicherweise wird Dein Funkkanal durch andere Geräte gestört. Versuch mal einen anderen Kanal.
    Oder... wenn Deine Geräte das Zulassen, wechsele das Frequenzband.

    Falls das nicht zum Erfolg führt, benötigst Du einen oder mehrere Repeater, oder Router (siehe DisainaM #22).

    frzitz.jpg

  5. #24
    Avatar von kunudo

    Registriert seit
    17.05.2009
    Beiträge
    258
    ein dritter Router, gebridget, hin muss,
    Hallo Disainer. Bin Computer Laie Bitte um ein Paar Worte wie das funzt.
    Danke kunudo

  6. #25
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.865
    2 router per Lan Kabel verbinden, ist der 1. Schritt des bridgen.
    1. router, der gleichzeitig das modem ist, muss ebenso, wie der 2. router im setup für die Verbindung konfiguriert werden,
    erst dann ist die Bridge, Brücke perfekt.

    Danach hat man damit ein zweites WLAN Netz angeschlossen, und seinen Hausradius erweitert.

    @ djingdjo,

    ja, ich weiss

    https://www.youtube.com/watch?featur...4Xe2pP3o#at=43

  7. #26
    Avatar von kunudo

    Registriert seit
    17.05.2009
    Beiträge
    258
    Danke Disaina
    kunudo

  8. #27
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    wenn die Kopplung der Geräte, Repeater und router nicht funktioniert,

    kann man ansonsten mit powerline und zweitrouter bridgen.
    kannst Du das bitte auch mal in deutsch formulieren ? Was ist "Powerline" und "zweitrouter bridgen" ?

  9. #28
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.865
    powerline ersetzt gewissermassen das Lan Kabel zwischen Modem und PC


    weil es über das hausinterne Stromnetz die Signale einspeisst und aus gibt.


    so kann man in einem Haus, dass vom Wlan nicht abgedeckt werden kann,
    weil die Wände zu dick und die Stöhrungen eben das Wlan Netz begrenzen.

    Durch Einsatz von Powerline ist der Datenstrom im gesamten Hausnetz verfügbar,
    in manchen Fällen muss man allerdings im Sicherungskasten einen Phasenkoppler einbauen,
    um eine Schranke zwischen verschiedenen Stromkreisen zu öffnen.

    Wer jetzt,
    aus welchen Gründen auch immer,
    ein zweites Wlan netz anschliessen möchte,
    weil das Erste nicht ausreicht,
    der kann traditionell,
    einen zweiten Router mit einem Lan Kabel am Modem anschliessen,
    diese Brücke als Verbindung, nennt man bridgen.
    Es muss natürlich auch in der Konfiguration beider geräte eingestellt werden.

    Danach kann man das Lan Kabel wieder durch eine Powerline Verbindung übers Stromnetz ersetzen,
    und so das zweite Wlannetz am äussersten Ende seines Stromnetzes positionieren, wo man eben auch Empfang benötigt.

  10. #29
    Avatar von willihope

    Registriert seit
    11.06.2012
    Beiträge
    187
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    ...
    oder ihr kauft euch einfach einen accesspoint und hängt den via cat5, cat6 oder cat7-kabel an den router.
    dann die gleiche wlan-id einstellen ABER einen anderen kanal! es sollten mindesten 3 kanäle dazwischen liegen denn sonst stören sich die beiden gegenseitig. also router auf kanal 9 und den accesspoint auf kanal 5 stellen. wenn da schon der nachbar sitzt dann eben einen anderen kanal verwenden.
    nun switcht der client je nach stärke zwischen den beiden wlan-accesspoints (der router ist auch ein accesspoint) automatisch hin und her, je nach signalqualität. :-)

    man kann einen accesspoint auch als repeater verwenden, leider hat das nebenwirkungen denn der sendet dann auf dem gleichen kanal, bei funk kann aber immer nur einer einen kanal verwenden.
    also hat der accesspoint mit dem router eine 2 mbit verbindung dann stehen euch selbst im besten fall nur 1 mbit zur verfügung. :-(
    also am besten eine verbindung via cat5, cat6 oder cat7-netzwerkkabel. wenns geht dann shieldet (STP), das bedeutet unter dem kabelmantel ist eine alufolie die das kabel gegen aussenfrequenzen abschirmt. sowas läuft am störungsfreiesten und hat null nebenwirkungen.

    wlan ist ein itu standard https://de.wikipedia.org/wiki/Intern...Fernmeldeunion und genau definiert, dass sie hier ein anderes wlan haben ist absoluter bullshit! wäre es anders würden europäische geräte sich nicht verbinden können!

  11. #30
    Avatar von schalker

    Registriert seit
    25.06.2013
    Beiträge
    178
    Ich hab jetzt vom Modem ein langes Kabel gezogen runten in die Stube, dort steht jetzt der Wifi-Router. Der Empfang Unten ist jetzt sehr gut, im 1.Stock ist der Empfang schlecht das macht aber nichts da hab ich ja Kabel und das Modem, also Problem gelöst.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutscher Steuerausländer in Thailand
    Von waanjai_2 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 22.09.16, 09:53
  2. Deutscher Hilfeverein Thailand e. V.
    Von Johann im Forum Thailand News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.08.13, 13:57
  3. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.11.06, 02:51
  4. Deutscher in Thailand verhaftet
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.04.02, 07:52
  5. Deutscher in Thailand verhaftet
    Von Stefan642002 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.03.02, 23:01