Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Freisprecheinrichtung im PKW

Erstellt von Micha, 04.08.2019, 07:34 Uhr · 21 Antworten · 689 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.972
    Jungs, mal ganz ehrlich.... wir sind fast alle ohne diesen Schnick Schnack 50 - 60 Jahre alt geworden.

    Ich brauch so was nicht. Lenkt ab, steigert die Unfallgefahr.... wenn ich wirklich mal telefonieren muss, halte ich an der Raststätte an, gehe pinkeln, und rufe halt an......

    Wie sind wir bloß vor 45 Jahren (ich Kind) mit nem R4 2.000 km nach Tarragona gekommen..... mit dem großen Motor mit 34 PS

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Ferdinand

    Registriert seit
    06.04.2016
    Beiträge
    4.277
    Zitat Zitat von noritom Beitrag anzeigen
    Jungs, mal ganz ehrlich.... wir sind fast alle ohne diesen Schnick Schnack 50 - 60 Jahre alt geworden.

    Ich brauch so was nicht. Lenkt ab, steigert die Unfallgefahr.... wenn ich wirklich mal telefonieren muss, halte ich an der Raststätte an, gehe pinkeln, und rufe halt an......
    Heutzutage hat fast jedes neue Auto eine Sprachbedienung der Telefonfunktion - das finde ich sehr sicher.
    Ganz anders sieht es auch wenn man z.B. Internetradio oder Spotify als App vom Smartphone hört und es auch bedienen will - das lenkt sehr ab. Wenn man also die Möglichkeit hat manche Inhalte des Smartphones auf das Display des Fahrzeugs zu spiegeln und es über die Bedienelemente des Fahrzeugs zu bedienen, warum nicht.

    Wobei ich mich frage ob es überhaupt zulässig sein sollte Texteingaben während der Fahrt zu machen. Ich muss ehrlicherweise zugeben, dass das sehr ablenkt, auch beim eingebauten Navi - man guckt eben doch längere Zeit nicht auf die Fahrbahn. Aus meiner Sicht sollte es komplett verboten werden, also entweder anhalten und tippen oder aber Spracheingabe. Tippen während der Fahr ist eigentlich ein Unding.

  4. #13
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    19.150
    Zitat Zitat von Ferdinand Beitrag anzeigen
    eine Bedienung ist aber weder per Sprache noch Lenkrad wie beim "richtigen" Telefonieren möglich, oder?
    Es ist schon ein Unterschied ob ich sage "Bertidau anrufen" und das vielleicht auf dem Lenkrad bestätige oder mühsam am Smartphone das Display aktiviere, Line suche, Line starte, Kontakt suche und auswähle, Kontakt wähle. Dabei muss ich so lange die Augen auf das Smartphone richten und es per Hand bedienen, dass es schon wieder gefährlich ist.
    Hast ja Recht. Spricht ja auch nix dagegen die Verbindung im stehen herzustellen. Schwätzen kann man dagegen problemlos auch beim fahren. Die Klangqualtiät ist erstaunlich gut. Und zumeist sitzt ja noch jemand neben dran.


    Zitat Zitat von noritom Beitrag anzeigen
    Jungs, mal ganz ehrlich.... wir sind fast alle ohne diesen Schnick Schnack 50 - 60 Jahre alt geworden.

    Ich brauch so was nicht. Lenkt ab, steigert die Unfallgefahr.... wenn ich wirklich mal telefonieren muss, halte ich an der Raststätte an, gehe pinkeln, und rufe halt an......

    Wie sind wir bloß vor 45 Jahren (ich Kind) mit nem R4 2.000 km nach Tarragona gekommen..... mit dem großen Motor mit 34 PS
    Bin ja auch nicht der typische Handy-Nerd. Und ich habe auch die Zeiten erlebt als man noch mühsam über das Festnetz eine Verbindung nach Thailand gesucht hat und dann über drei DM pro Minute abgerechnet wurden.

  5. #14
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    9.232

    Arrow

    Zitat Zitat von Ferdinand Beitrag anzeigen
    ...

    Wobei ich mich frage ob es überhaupt zulässig sein sollte Texteingaben während der Fahrt zu machen. Ich muss ehrlicherweise zugeben, dass das sehr ablenkt, auch beim eingebauten Navi - man guckt eben doch längere Zeit nicht auf die Fahrbahn. Aus meiner Sicht sollte es komplett verboten werden, also entweder anhalten und tippen oder aber Spracheingabe. Tippen während der Fahr ist eigentlich ein Unding.
    Frag den Bußgeldkatalog und den seit 2017 verschärften Regeln. Demnach ist jegliches Tippen auf Navi oder eingebauten Multimediagerät verboten. Straffrei ist die händische Bedienung der Geräte nur, wenn das Fahrzeug steht und der Motor ausgeschaltet ist. Ansonsten nur per Sprache erlaubt.

    https://www.bussgeldkatalog.de/handy/

    https://www.test.de/Handy-am-Steuer-...ile-5238589-0/

  6. #15
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    19.150
    Na ja, man kann das Multimediazeugs auch über diverse Schalter am Lenkrad bedienen, wer wollte das feststellen?!

  7. #16
    Avatar von Ferdinand

    Registriert seit
    06.04.2016
    Beiträge
    4.277
    Der Autohersteller könnte die Bedienung mancher Funktionen während der Fahrt unterbinden wenn er es wollte.
    Vielleicht ist es sogar bei ganz aktuellen Fahrzeugen der Fall?

  8. #17
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    19.150
    Zitat Zitat von Ferdinand Beitrag anzeigen
    Der Autohersteller könnte die Bedienung mancher Funktionen während der Fahrt unterbinden wenn er es wollte.
    Vielleicht ist es sogar bei ganz aktuellen Fahrzeugen der Fall?
    Man könnte so ziemlich alles unterbinden. Das Autofahren, jegliche Fortbewegung oder man stellt gleich das Leben vorzeitig ein. Das schont auch die Umwelt.

    Meine Kiste ist 2019er Modelljahr.

  9. #18
    Avatar von Ferdinand

    Registriert seit
    06.04.2016
    Beiträge
    4.277
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Das schont auch die Umwelt.
    Dir ist klar, dass Smartphone am Steuer Unfallursache Nummer Eins ist?
    Es schont nicht nur die Umwelt, sondern auch Menschen, die ihre Angehörigen verlieren. Die vielen Plakate an den Autobahn stehen dort ohne Grund.
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Man könnte so ziemlich alles unterbinden. Das Autofahren, jegliche Fortbewegung oder man stellt gleich das Leben vorzeitig ein.
    Leider reißen diese Idioten auch unbeteiligte in den Tod. Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo die Freiheit des Anderen beginnt.

  10. #19
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    19.150
    Um Smartphone am Steuer ging es doch gar nicht. Das könnte auch kein Autohersteller unterbinden.

    Ich kann nur Worte wie "unterbinden", "einschränken", "verzichten" nicht mehr sehen und hören. Da kommt in der letzten Zeit zu viel,
    viel zu viel.

    "Einschränken" fände ich höchstens noch gut im Zusammenhang mit Arbeit - vor allem für andere, in Form von hohen Abgaben und Steuern.
    Doch da spricht niemand von "einschränken" oder gar "unterbinden".

  11. #20
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.972
    Mein Wagen hat natürlich auch eine Freisprecheinrichtung verbaut, Linguatronic, modernste Kommunikation, etc

    Trotzdem nutze ich diese Dinge selten, bis auf die Sprachsteuerung. Beim Vorgänger Modell konnte ich den Navi Bildschirm ausschalten und mir wurden die Fahrvorschläge verbal und per einfacher Darstellung im Instrument (zwischen Tacho - und Drehzahlmesser) eingeblendet.

    Das gibt es seit Modellwechsel nicht mehr. Jetzt habe ich einen gefühlten Meter Tablett vor mir, grausam. Ich kann da keinen Gewinn für mich und die Fahrsicherheit feststellen.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mitzuführende Papiere im Privat PKW in Thailand
    Von Tanha im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 30.11.18, 10:35
  2. Thailand im Pkw mit Fahrer entdecken
    Von Bajok Tower im Forum Touristik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 11.08.10, 14:07
  3. Weihnachtsfeier im Nürnberger Raum
    Von Stefan642002 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.04.02, 07:55
  4. "Ohne" im .... kein Problem?
    Von Torsten im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 124
    Letzter Beitrag: 30.12.01, 16:03
  5. Rechtsanwalt im Bereich Rhinteln,Hannover
    Von Zange im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 26.08.01, 01:41