Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Fotodrucker

Erstellt von Maenamstefan, 22.12.2009, 23:38 Uhr · 13 Antworten · 1.259 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Maenamstefan

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    4.027

    Fotodrucker

    Da mein Drucker nach 9 Jahren auf weitere Mitarbeit verzichtete, musste ich mir einen neuen zulegen. Habe mich für den Epson Stylus Photo P50 entschieden (ca. 90 Euro). Gestern Fotos ausgedruckt (randlos), meine Kollegen wollten kaum glauben, das es keine "echten" sind. Wer also speziell Fotos drucken will - in der Preisklasse gibt es definitiv nichts besseres. Kann auch CD/DVD bedrucken. Im Job haben wir den ca. gleich teuren Canon iP4xxx; kann man dagegen voll vergessen. Und auch HP kommt da nicht ran.


  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Chumphon

    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    1.055

    Re: Fotodrucker

    Und wie teuer sind die Patronen?

  4. #3
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: Fotodrucker

    Ein Drucker für 90EUR klingt erstmal nach teuren Farbpatronen.

    Mein HP 1220c ist zwar schon etwas älter, bei passendem Papier sind die damit gedruckten Fotos schon sehr gut.

    Wer nicht häufig druckt und schon mal einen eingetrockneten Druckkopf hatte weiß HP dann wieder zu schätzen.

    Das bedrucken von CDs und DVDs erfordert allerdings spezielle Rohlinge.

  5. #4
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.854

    Re: Fotodrucker

    bei Farbdruckern besteht das Hauptproblem in der Verschlusstechnik der Patronen.

    Die Herrsteller lassen sich immer neue Tricks einfallen, um einen Refill mit guenstiger Tinte zu verhindern.

    Das das Geschaeft nur mit Patronen gemacht wird, sind die meisten Farbdrucker indirekt gesponsert.

    Der Farbausdruck verteuert sich weiter,
    wenn man mit dem Drucker mal 2 Monate nicht druckt, und die Tinte eintrocknet.

  6. #5
    Avatar von Maenamstefan

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    4.027

    Re: Fotodrucker

    Das war in Tipp für Leute, die wirklich gute Fotoqualität wollen. Refillkandidaten gehören nicht dazu, da nur mit Originaltinten sehr gute Ergebnisse zu erzielen sind. Und Farbpatronen in guter Qualität kosten halt Geld.

    Man kann natürlich billiger drucken, wenn man geringe Ansprüche hat (ich rede von Fotodruck, nicht von Textdokumenten).


  7. #6
    Avatar von Lille

    Registriert seit
    22.04.2004
    Beiträge
    3.481

    Re: Fotodrucker

    noch einer der an das maerchen glaubt das nur die tinte vom hersteller gut ist......tests haben da was anderes ergeben........siehe diverse computerzeitschriften.

    aber hp glaeubige koennen wohl nicht anders

    farbwerke wie z.b. pelikan fuellen dieselbe tinte auch in andere patronen.

    gilt uebrigens genauso bei benzin...........laueft aus dem selben tank kommt halt nur noch ein beutel rein mit farbe und den additiven.

    mfg lille

  8. #7
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Fotodrucker

    Ich habe aktuell das Problem, das die Druckköpfe meines Lexmark Druckers nicht mehr korrekt abgedeckt werden wenn der Drucker ausgeschaltet wird. Dadurch trocknen die Köpfe schnell ein und nur durch aufwendige Reinigungsprozedur (Patronen ausbauen etc.) kann ich ihn zum Drucken bewegen.
    Muss das Ding mal auseinandernehmen.

  9. #8
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.214

    Re: Fotodrucker

    Zitat Zitat von Maenamstefan",p="805874
    Das war in Tipp für Leute, die wirklich gute Fotoqualität wollen. Refillkandidaten gehören nicht dazu, da nur mit Originaltinten sehr gute Ergebnisse zu erzielen sind. Und Farbpatronen in guter Qualität kosten halt Geld.

    Man kann natürlich billiger drucken, wenn man geringe Ansprüche hat (ich rede von Fotodruck, nicht von Textdokumenten).

    Tinte ist dann aber nur die halbe Miete.musste auch noch mit dem Orginalpapier nachlegen.das mit seiner Hykroskopie auf die Viskosität der Tinte abgestimmt ist.Um das Eindringen der Tinte bis in die richtigen Tiefenschichten des Papier zu gewährleisten,damit auch Schutzschichten wie UV Schutz und richtiger Verlauf greifen können.So eine abgestimmte Paarung kann natürlich nur der Oginaltintenhersteller.Manchmal auch der nicht siehe Lexmark.(ehe sich jetzt ein überzeugter Lexmarkdrucker beschwert lies bitte erst alle Testberichtevon verschiedenen Testern zu Lexmark.Mit der Meinung "meiner ist nicht so" liegt nur am subjektiven Empfinden weil dir kein adäquater Vergleichdruck vorliegt. ...oder du hast ne` Sehschwäche )

  10. #9
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Fotodrucker

    mein urteil zu lexmark: für normales ansprüche genügend, für farbfotos ungeeignet bis zum... kann man in der pfeife rauchen :-).
    positiv zu bewerten, kann man einfach auseinandernehmen, recht überschaubare mechanik.
    meiner hats wohl fast hinter sich........also schrottplatz.

  11. #10
    Avatar von Thai-Arno

    Registriert seit
    01.05.2006
    Beiträge
    490

    Re: Fotodrucker

    Einen Vorteil hat der Lexmark Drucker, er kann sprechen.
    Die beigefügte Bildbearbeitungssoftware "MGI PhotoSuite" (vor zirka 10 Jahren) benutze ich heute noch weil sie so einfach ist.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte