Ergebnis 1 bis 9 von 9

Font für die Transskription gesucht

Erstellt von phimax, 30.09.2004, 22:14 Uhr · 8 Antworten · 616 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Font für die Transskription gesucht

    Problem: Das verwendete Lehrbuch in meinem Sprachkurs hat (wie sollte es anders sein) eine eigene Transskription.

    Bevor ich mich an das Abenteuer Fonterstellung mit Fontographer mache
    frage ich lieber erstmal hier nach

    Habe mir schon IPA Fonts angesehen, ist aber nicht das Richtige dabei.
    Oder gibt´s mehrere und ich habe nur den/die Falschen?

    Hat jemand einen Zeichensatz (Font), wo es ein (horizontal) gespiegeltes c gibt?
    Vielleicht sogar mit :c?
    Ein vertikal gespiegeltes ^ und ein ^ was sich jeweils über einem Buchstaben platzieren läßt?

    TIA

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: Font für die Transskription gesucht

    Ich empfehle einen Kugelschreiber. Solltest du so etwas nicht mehr besitzen, überlasse ich dir gerne einen. :P

  4. #3
    Avatar von didl69

    Registriert seit
    06.03.2003
    Beiträge
    934

    Re: Font für die Transskription gesucht

    Hallo phimax,

    vielleicht findest du hier etwas.


    Welches Buch verwendet ihr denn ?

  5. #4
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Font für die Transskription gesucht

    Wenn dies wenig aufwändig sein sollte, wäre es "der Durchbruch" für alle Thai-Lehrer, die handouts erstellen :-)

  6. #5
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Font für die Transskription gesucht

    Da ich auch für die Transskription nicht viele Sonderzeichen benötige helfe ich mir bei Word 2000 über

    Einfügen/Symbol/Symbole - Schriftart/Subset muss man ein wenig suchen.

    Wenn ich das entsprechende Zeichen gefunden habe, weise ich ihm eine Tastenkombination zu (die anderweitig nicht benötigt wird).

    Bisher kam ich damit gut klar.

  7. #6
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Font für die Transskription gesucht

    Danke für eure Tips.

    Wir verwenden Konversation für Thailandreisende.
    Die Transskription ist ähnlich zu Thai für Anfänger von B.P. Becker.
    Naja, ähnlich sind sie sich ja irgendwie alle

    Darum möchte ich mich für eine entscheiden und dann diese auch einfach tippen können; bestimmte Zeichen auf der Tastatur werden nicht benötigt und kann man dann die speziellen Zeichen drauflegen.

    Habe bisher noch nicht die Zeit gehabt, mich in das Programm tiefer einzuarbeiten (bisher immer nur Fontkonvertierung Mac <-> Windows), aber letztlich ist/arbeitet es wie ein Vektorprogramm.

    Wenn ich etwas Brauchbares fertig habe, stelle ich es zum download bereit.

  8. #7
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Font für die Transskription gesucht

    So schwer ist es gar nicht...

    Das gespiegelte c ist fertig, ^ und gespiegeltes ^ (steigender/fallender Ton) über einen Buchstaben auch.

    Frage ist, auf welche Tasten ich die veränderten Zeichen legen soll.
    §$%& bieten sich an...

    Habt ihr Wünsche oder Vorschläge?

    Welche Zeichen benötigt/verwendet ihr, die ihr gern einfach tippen möchtet?

  9. #8
    Avatar von thpitsch

    Registriert seit
    01.07.2003
    Beiträge
    45

    Re: Font für die Transskription gesucht

    Hallo zusammen,

    der IPA-Font wäre ja schon der richtige, weil er für jede Aussprache ein passendes Zeichen enthält. Nur nicht für die Tonhöhen, wie wir sie im Thailändischen brauchen.
    Dafür gibt es einfach nichts passendes.

    Die Zeichen, die sich für unsere Zwecke eingebürgert haben, können nicht - wie man hier in der Diskussion vermuten könnte - über andere Zeichen gesetzt werden (so wie das bei thail. Tonzeichen der Fall ist).

    Nur, wenn der Fontdesigner vorhergesehen hat, welche Zeichen über welchen Buchstaben gebraucht werden, hat er ein solches Sonderzeichen kreiert, das beides enthält. Leider hat er nicht alles vorhergesehen...

    Ich habe mich eingehend mit dem Problem befasst und letztendlich dafür entschieden, die Tonhöhe am Ende der Silbe anzugeben. Nur dadurch ist es möglich, zum einen die Umschrift einzudeutschen (ä statt ae usw.) und ein beliebiges Tonhöhenzeichen anzufügen. ^über ä gibt es in keinem Font, aê ist doch nicht wirklich schön, oder?

    Was spricht gegen die Umschrift, wie ich sie in meinem Wörterbuch auf ClickThai verwende?

    Dass sie ungewöhnlich ist?
    Niemand anders hat sich so konsequent die Mühe gemacht, die Umschrift einzudeutschen. Insbesondere die neue Version des WB, die seit Wochenende online ist, zeigt eine einheitliche Struktur und ist darauf ausgerichtet, dass man die Aussprache des Wortes auf Anhieb begreift.

    Oder etwa, dass es überhaupt jemand wagt, eine neue Umschrift "zu erfinden"?
    Kennt denn einer von euch eine einheitliche Umschrift? Macht es nicht jeder Autor, wie er es für richtig hält?

    Ich habe es gewagt, weil ich von Anfang an vorhatte, ein Wörterbuch zu erstellen, wie es es bisher nicht gab (zumindest online). Und vielleicht gibt es meins auch einmal gedruckt: auch dafür ist die Umschrift bestens geeignet.

    Jetzt konkret zu meinem Anliegen: Was spricht dagegen und warum verwendet ihr diese Umschrift nicht einfach?

  10. #9
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Font für die Transskription gesucht

    Theo,

    habe auch die Offline Version von ClickThai und bin sehr zufrieden damit.
    Die neue Online Version habe ich mir noch nicht angesehen, hole ich noch nach.

    BTW: Ist wieder eine Offline Version geplant und wie sieht es (preislich) mit Updates/Upgrates aus?

    Zitat Zitat von thpitsch",p="175862
    ^über ä [s:47f7716290]gibt es [/s:47f7716290] in keinem Font
    Gab es... :P

    Mit Fontographer kann man rel. leicht die benötigten Veränderungen vornehmen und dann einfach einen neuen Font generieren.

    Was spricht dagegen und warum verwendet ihr diese Umschrift nicht einfach?
    Das, das ich in meinem VHS Kurs mit einem Lehrbuch arbeite, was eine andere Umschrift verwendet.

    Die (handschriftlichen) Arbeitsmaterialen die die Lehrerin erstellt, orientieren sich ebenfalls daran. Wenn ich diese nun mit dem Computer auf- resp. ausarbeiten möchte, macht es Sinn, das ich die gleiche Umschrift verwende (s.o.) und nicht noch eine zusätzliche.

Ähnliche Themen

  1. Wat gesucht
    Von tuxluchs im Forum Touristik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.10.11, 03:36
  2. Thai Font bei Vista
    Von dear im Forum Computer-Board
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.02.09, 12:23
  3. Signatur in Thai Font?
    Von olisch im Forum Forum-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.04.07, 11:32
  4. Thai Font gesucht
    Von Oberlaender im Forum Computer-Board
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.05.05, 23:29
  5. Thai-Aehnlicher Font fuer Einladungen
    Von im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.10.01, 07:17