Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

Filme bearbeiten

Erstellt von reinhh, 20.07.2008, 12:47 Uhr · 30 Antworten · 3.695 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Thai-Arno

    Registriert seit
    01.05.2006
    Beiträge
    490

    Re: Filme bearbeiten

    Wenn es keine "VOB Dateien" sind würde ich den kostenlosen Windows Movie Maker 2 nehmen.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Filme bearbeiten

    Zitat Zitat von reinhh",p="611295
    Gibt es eine Moeglichkeit,diesen Vorspann und den Nachspann zu loeschen
    Ja, viele Programme machen das.
    Es kommt aber öfteres auf das Format an, in dem die Filme kodiert sind.

    Darf es etwas Kosten?
    Wenn ja und du einen DVD Player hast,
    der DivX (~ mpg4/avi) Dateien direkt abspielen kann:
    DivX Author
    Damit kann man auch ´echte´ DVD ohne Umweg auslesen.
    Das Ergebnis ist halt ein *.divx, welches man einfach in *.avi umbenennt.

  4. #13
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Filme bearbeiten

    Zitat Zitat von phimax",p="611395
    Zitat Zitat von reinhh",p="611295
    Gibt es eine Moeglichkeit,diesen Vorspann und den Nachspann zu loeschen
    DivX Author
    Damit kann man auch ´echte´ DVD ohne Umweg auslesen.
    Das Ergebnis ist halt ein *.divx, welches man einfach in *.avi umbenennt.
    Gibt aber auch kostenlose avi-Cutter - z.B. den "SolveigMM AVI Trimmer".
    Obwohl der DivX-Author wirklich sehr gut ist.

    Es gibt kostenlose mpg-Editoren etc. etc.

    Aber da der Threadstarter bislang nicht in der Lage war, die Formate bzw. Container zu benennen, in denen seine Dateien vorliegen, gehe ich davon aus, dass man ihn zunächst darüber aufklären muß, wie er es hinkriegt, dass Vista ihm die Dateien inkl. Endungen anzeigt.

  5. #14
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Filme bearbeiten

    Deine Vermutung könnte stimmen.
    Erinnere mich an meine ersten 'Berührungen' mit Video auf dem PC,
    ich wollte schon aufgeben...

    Hast du Erfahrung mit dem SolveigMM AVI Trimmer?
    Im Link steht:
    Da kein extra Encoding/Decoding-Prozess stattfindet...

    Arbeitet das Programm mit Video so, wie bspw. mp3DirectCut mit mp3?
    Wäre dann ja wirklich ein großer (Geschwindigkeits-)Vorteil.

  6. #15
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Filme bearbeiten

    Zitat Zitat von phimax",p="611411
    Hast du Erfahrung mit dem SolveigMM AVI Trimmer?
    Im Link steht:
    Da kein extra Encoding/Decoding-Prozess stattfindet...

    Arbeitet das Programm mit Video so,.... Wäre dann ja wirklich ein großer (Geschwindigkeits-)Vorteil.
    Ja, benutze es regelmäßig zum Filettieren von Videos in avi-Containern - also divx oder xvid-Codecs.
    Habe es vom Hersteller hier:
    http://www.solveigmm.com/HowTo/how-t...th-avi-trimmer

    Und in der Tat arbeitet es - im Gegensatz zum DivX-Author - ohne erneutes Encoding.

    Ist also gut geeignet für das Zuschneiden "einer" Datei.
    Will man allerdings dann später mehr als eine Datei verbinden (joinen), die unterschiedliche Bitrates für Audio oder Video aufweisen, dann kommt der DivX-Author wieder ins Rennen, da er das kann, wo viele Joiner-Programme versagen.

    Allerdings nur für die in avi-Containern.

    Für die gleichen Aufgabenstellungen, aber im mpeg1-Format(=dat) oder aber in mpeg2 (=vob) kommen dann wieder ganz andere - teilweise auch kostenlose - Tools in Frage.

    Bevor wir jedoch alle Varianten hier durchspielen, um letztlich zu erfahren, dass der threadstarter nur rm-Dateien filettieren wolle, warte ich auf die erbetene Spezifizierung.

  7. #16
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Filme bearbeiten

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="611413
    ...ohne erneutes Encoding.
    Gerade probiert:

  8. #17
    Avatar von reinhh

    Registriert seit
    30.10.2007
    Beiträge
    191

    Re: Filme bearbeiten

    Ich komme erst jetzt dazu wieder zu posten.
    Also: die meisten Dateien haben die Endung .MPEG, andere .avi, was immer das auch bedeuten soll.
    Kann man diese Dateien mit einem Programm nun so beschneiden,das nur der nackte Film uebrigbleibt?
    Das fragt der DAU (duemmster anzunehmender User)
    reinhh

    P.S. Wohnt ein Fachmann evtl.auf Phuket?

  9. #18
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Filme bearbeiten

    Also für alle Dateien mit der Endung *.avi wurde hier schon der Avi-Trimmer, der kostenlos ist, benannt.

    avi ist kein Format oder Codec, sondern ein Container, der sehr verschiedene Formate enthalten kann (z.B. DivX, XVid, H264x etc.)

    Kommen wir also zu Deinen Dateien mit der Endung mpg/mpeg.

    Hier gibt es eigentlich nur 2 Produkte, die man Anfängern zumuten kann, und die - und das ist für mich das wichtigste - nicht jedes Mal, wenn man Videos bearbeitet, diese neu encodieren, was bekanntlich Stunden dauern kann.

    1. Pegasys TMPGEnc MPEG Editor

    In diesen Tagen ist die Version 3 erschienen:
    http://tmpgenc.pegasys-inc.com/de/product/tme3.html

    Der kostet Geld. Allerdings gibt es eine viel frühere Version - die V 1.0.1.59 - die noch ziemlich häufig zum kostenlosen Download angeboten wird. Mußte also nach "Tmpgenc Mpeg Editor 1.0.1.59" suchen. Oder Du suchst nach einer V.2

    Je älter die Version, umso einfacher im Handling bei den Aufgabenstellungen, von denen Du hier berichtest.

    2. Alternative:
    Womble Mpeg Video Wizard

    z.B.
    http://4file.de/download-neu/neu-Gam...rd.12.2006.php

    Je älter, desto besser. Die neueren Versionen haben dann zumeist gleich eine DVD-Authoring Fähigkeit, die ja von Dir nicht verlangt wird.

    Beide Programme können mpeg1 oder mpeg2-Format schneiden ohne erneut re-encoden zu müssen.

    Damit wärest Du dann sowohl in der Lage, alle schon im mpg-Format vorliegenden Dateien zu bearbeiten als auch Dateien, die Dir als *.dat oder *.vob in die Finger fallen.
    Beide Typen kannst Du einfach in *.mpg umbenennen. Sind nämlich mpeg1 bzw. mpeg2.

    Werde später noch einmal 'was schreiben zum Thema: Was macht man, wenn man fertige DVD-Dateien in DVD-Struktur vor sich hat. Da sind doch die Dateien bekanntlich in einzelne Kapitel unterteilt, die nicht szenen-identisch zu sein brauchen.

  10. #19
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Filme bearbeiten

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="611870
    ...oder *.vob in die Finger fallen.
    Beide Typen kannst Du einfach in *.mpg umbenennen.
    Sind nämlich mpeg1 bzw. mpeg2.
    Wollte erst fragen, ob du dir da sicher bist...
    Gerade probiert und wieder etwas dazu gelernt

  11. #20
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Filme bearbeiten

    Kommen wir also zum vorerst letzten Kapitel zum Thema: "Filme bearbeiten": Filme die im DVD-Format vorliegen.

    Schaut man sich eine DVD einmal im Windows Explorer an, dann sieht man im Unterverzeichnis Video_TS
    solche oder ähnliche Einträge:
    VIDEO_TS.BUP
    VIDEO_TS.IFO
    VIDEO_TS.VOB
    VTS_01_0.BUP
    VTS_01_0.IFO
    VTS_01_0.VOB
    VTS_01_1.VOB
    VTS_01_2.VOB
    VTS_01_3.VOB
    VTS_01_4.VOB
    VTS_02_0.BUP
    VTS_02_0.IFO
    VTS_02_1.VOB
    VTS_03_0.BUP
    VTS_03_0.IFO
    VTS_03_1.VOB
    VTS_04_0.BUP
    VTS_04_0.IFO
    VTS_04_1.VOB
    VTS_05_0.BUP
    VTS_05_0.IFO
    VTS_05_1.VOB
    VTS_06_0.BUP
    VTS_06_0.IFO
    VTS_06_1.VOB

    Dies sind die einzelnen, im Menue einer DVD ansteuerbaren Kapitel eines Films, der auf eine DVD gebrannt wurde. Allerdings sind die einzelnen *.vob-Dateien oftmals nur gleich groß aber keineswegs identisch mit den unterscheidbaren Szenen im Film.

    Nehmen wir ein fetziges Beispiel :-) : Auf der DVD befinden sich in 10 Kapiteln insgesamt 5 komplette Aufnahmen von Schuhplattnern-Tanzgruppen unterschiedlicher Länge.

    Will man nun Schuhplattner #3 als einzelnen Film isolieren bzw. filettieren, dann hat man ein Problem.

    Denn die sog. DVD-Ripper konvertieren Dir nur die einzelnen Kapitel bzw. Cells (= *.vob Dateien) in Formate mit höherer Kompression als mpeg2, z.B. in die verschiedenen Formate, die zur Abkürzung AVI gehören.

    Soll heißen, man steht nach dem Einsatz des DVD-Rippers wieder vor dem Problem, wie man
    a. aus den verschiedenen Dateien eine vollständige neue machen kann (Video-Joiner ist hier das Stichwort) bzw.
    b. das zur gewünschten Szene nicht Zugehörige entfernen kann (Video Trimmer).

    Es gibt ein Programm, welches Dir hilft, zusammenhängende Episoden (=Schuhplattner #3) schon beim Rippen von der DVD zu bekommen:

    Es gibt ein "DVD QuickRip"
    http://www.riverpast.com/en/prod/dvdquickrip/

    Dieses erlaubt Dir, zusammengehörige Chapters bzw. Cells, auch zusammenhängend zu rippen. Ist halt eine Alternative zum anderen Verfahren, konvertierte Dateien nachträglich zu trimmen und zu beschneiden.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Videos bearbeiten
    Von Tschaang-Frank im Forum Computer-Board
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.08.09, 17:53
  2. Musiktracks bearbeiten, schneiden...
    Von Samuianer im Forum Computer-Board
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.05.09, 04:59
  3. Fotos bearbeiten
    Von NAN im Forum Computer-Board
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 07.01.09, 19:30
  4. Fim erstellen / bearbeiten
    Von Pustebacke im Forum Computer-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.04.08, 18:18
  5. Fotos bearbeiten
    Von Pustebacke im Forum Computer-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.03.05, 21:47