Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 39

Fernsehempfang per Satellit...

Erstellt von UAL, 08.03.2009, 19:09 Uhr · 38 Antworten · 3.903 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: Fernsehempfang per Satellit...

    Hallo Uli,

    suchst Du Astra oder Hotbird? Auf jeden Fall sind 80 cm
    mehr als ausreichend auch für den leicht schwächeren
    Hotbird und 70-80% soll's schon geben.

    Zitat Zitat von UAL",p="698997
    Die Schüssel gerüttelt, nach Ost und West -
    Hast Du nur nach links und rechts gedreht, oder auch
    hoch und runter? Man kann nicht davon ausgehen dass die
    Elevation einfach stimmt.

    Viel Erfolg, Rene

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Fernsehempfang per Satellit...

    Hallo Rene,

    ich suche Astra Den Neigungswinkel habe ich auch schon eingestellt.

    Wahrscheinlich fange ich wieder bei Null an mit einem Monitor in Sichtweite.

  4. #23
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Re: Fernsehempfang per Satellit...

    Nicht nur nach dem Bild einstellen, sondern nach der Abatimmanzeige. Sonst hast du bei schlechtem Wetter (Regen,Schnee) schlechte Karten.
    So eine Abstmmanzeige haben eigentlich die Receiver eingebaut. So lange die Schuessel verschieben (horizontal/vertikal), bis das Maximum errreicht ist.

  5. #24
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Fernsehempfang per Satellit...

    Auch wenn dort oben so viele Satelliten rumschwirren, wenn die Grundeinstellung stimmt, findest du ihn auch mit etwas Geduld.

    Einstellen mit dem Meßgerät auf den höchsten Pegel ist richtig, das Fernsehbild dient nur der Kontrolle, obs der richtige Satellit ist.

    Martin

  6. #25
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: Fernsehempfang per Satellit...

    Zitat Zitat von UAL",p="699253
    Den Neigungswinkel habe ich auch schon eingestellt.
    Wenn Du das laut irgend einer Skala voreingestellt hast,
    wird das wohl nicht klappen. Dann kommt man nahe dran
    aber nicht unbedingt nahe genug.

    Muss man in der Tat mit einem Auge auf dem %-Pegel, und
    in beiden Richtungen justierend machen.

    Astra by 80 cm ist komfortabel, wird sogar bei
    Unwetter noch funktionieren.

    Gruss, René

  7. #26
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    Re: Fernsehempfang per Satellit...

    @UAL,

    prüf mal mit ner Wasserwaage ob Dein Mast auch wirklich gerade ist. Denn Du benutzt ihn ja als Nullpunkt und wenn der schief ist wird es lustig.

    Gruß Peter

  8. #27
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Fernsehempfang per Satellit...

    Peter,
    das stimmt. Ich hatte vor Jahren eine Satelittenbefestigung, die sich als nicht vertikal erwies. Eigentlich bestand das Teil nur aus einem 90° abgewinkelten Metallrohr mit einer Anschweissplatte, die 4 Löcher zu Befestigung für die Wand auswies. Das Teil war leider nicht rechtwinklig. Habe ich gleich umgetauscht.

  9. #28
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Fernsehempfang per Satellit...

    um allen möglichen fehlern die man begehen kann aus dem wege zugehen, überlasse ich solche dinge grundsätzlich dem fachmann.
    es ist zwar was teurer, er erspart mir aber ärger.

  10. #29
    Avatar von AndyLao

    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    949

    Re: Fernsehempfang per Satellit...

    Ohne spezielle Messmittel habe ich mit eimem voreingestellten Empfänger eine 40er Schüssel mit Quad-LNB sauber ausgerichtet.

    Vertikal:
    Man entmimmt den Herstellerangaben die passende Neigung der Schüssel und berechnet per Winkelfunktion die Abweichung des oberen bzw. unteren Spiegelrandes von der Senkrechten und stellt ihn mit Bandmaß und Lot ein. Das war bei mir extrem simpel, denn meine Schüssel musste für die 4 Satelliten genau senkrecht stehen.

    Horizontal:
    Hier habe ich einfach per Google-Maps einen auffäligen Punkt in der näheren Umgebung gesucht, den ich für den richtigen Azimut anpeilen musste. Das funktioniert leider nur richtig bei Single-LNBs, bei Dual- oder Quad-LNBs benötigt man genaue "Schielwinkel" und die bekommt man i.d.R. nicht. Also war dann langsames Absuchen angesagt.

    Große Schüssel muss genauer augerichtet werden?
    Eine große Schüssel bündelt mehr, aber weder schärfer noch unschärfer, dafür ist allein die Oberflächengüte des parabolförmigen Reflektors verantwortlich. Das Plus an Signal kommt dabei nur von der Vergrößerung der Reflektoroberfläche, eine 80er hat die vierfache Fläche einer 40er und damit genug Reserve für (fast) jede Wetterlage. Bei dem bewussten Satz aus wikipedia handelt es sich um einen typischen Fall von Halbwissen, da hat jemand einfach mal Ursache und Wirkung vertauscht: Richtig große Schüsseln sind für weiter entfernte Objekte bzw. schwächere Signalquellen, da liegt es in der Natur der Sache, dass man genauer aurichten bzw. nachführen muss. Für die Optik des sichtbaren Lichts würde das ja bedeuten, dass gößere Objektive schärfer wären, aber sie sind einfach nur lichtstärker. Hat bestimmt ein Lehrer/Professor eingebaut, um zu testen, wer a) aus wikipedia und b) ohne jede Überlegung abschreibt.

  11. #30
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: Fernsehempfang per Satellit...

    Zitat Zitat von AndyLao",p="699474
    Ohne spezielle Messmittel habe ich mit eimem voreingestellten Empfänger eine 40er Schüssel mit Quad-LNB sauber ausgerichtet.
    Wenn man es nach Winkel einstellt gibt's zwei Möglichkeiten:
    man hat ein gutes Bild (hat man Glück gehabt) oder man
    hat kein gutes oder gar kein Bild. In dem Fall hilft nur
    justieren bis die beste Qualität gefunden wird.

    Das ist jetzt bei Uli der Fall (wenn nicht irgend eine
    Fahlfunktion vorliegt).

    Was das genaue Ausrichten und Schüsselabmessungen
    angeht, es ist nicht nur eine Sache von wieviel Vermögen
    man empfängt.
    Vergleich mit einer schlechten Telefonverbindung.
    Nur lauter machen bringt's nicht.
    Das ist jetzt kein Beweis sondern nur eine Analogie.
    Wer's genau wissen möchte soll sich schon in die Materie
    reinlesen. Wikipedia ist meist zuverlässig. Zu diesem
    Thema hatte ich selbst leider keine gute Seite gefunden.

    Gruss, René

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Internet via Satellit nur von Thaiprovidern?
    Von Tommy im Forum Computer-Board
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.06.07, 18:14
  2. Euronews ueber Satellit
    Von Vossinger im Forum Treffpunkt
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 11.02.07, 22:13
  3. Deutsches Fernsehen in Thailand via Satellit
    Von norberti im Forum Sonstiges
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 31.07.06, 03:22
  4. Thai-Fernsehen über Satellit ?
    Von malton im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.05.04, 20:11
  5. Internet-Zugang per Satellit
    Von Sakon Nakhon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.09.03, 20:29