Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Fehler beim Abdocken- Externe Festplatte

Erstellt von Thaigirl, 29.08.2011, 16:32 Uhr · 13 Antworten · 4.759 Aufrufe

  1. #1
    Thaigirl
    Avatar von Thaigirl

    Fehler beim Abdocken- Externe Festplatte

    Ich habe eine Externe Festplatte WD Elements 2.5 Zoll 500 GB erworben.

    Ich habe bereits alle Daten von meinem Rechner dort gesichert und möchte nun die externe Festplatte mit dem Befehl "Hardware sicher entfernen" trennen.

    Sobald ich den Befehl ausführe, erscheint immer die Meldung "Fehler beim Abdocken. Probieren sie es später noch einmal".

    Wer weiß Rat?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Thaigirl Beitrag anzeigen
    Ich habe eine Externe Festplatte WD Elements 2.5 Zoll 500 GB erworben.

    Ich habe bereits alle Daten von meinem Rechner dort gesichert und möchte nun die externe Festplatte mit dem Befehl "Hardware sicher entfernen" trennen.

    Sobald ich den Befehl ausführe, erscheint immer die Meldung "Fehler beim Abdocken. Probieren sie es später noch einmal".

    Wer weiß Rat?

    Keine wirkliche Ahnung wie dies unter Windows laeuft, aber vielleicht hast Du noch ein Programm offen, dass auf die Platte zugreift.
    Also z.Bsp. den Explorer.

    Ich gehe aber davon aus, dass Du dennoch alle Daten auf Deiner externen Platte hast und gar nichts passiert, falls Du die HDD ohne weitere Beachtung der Meldung abziehst.

  4. #3
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.184

    Post

    Schließ den Windows Explorer. In der unteren Taskleiste rechts bei der Uhr sind ein paar Symbole. Auf das USB-Steckersymbol rechts klicken und darüber das entsprechende Laufwerk entfernen. Kommt darauf an, ob dein Win Explorer im eigenem Prozeß startet. Wenn das auch nicht funktioniert. Den Rechener, "Abmelden" oder "neu starten". Win hat sich dann ein bischen im Explorer verschluckt oder läßt das Indexsystem noch ein bischen auf der Platte rumrödeln um ein mehr oder weniger unnützes Inhaltsverzeichnis deiner neuen und alten Dateien zu erstellen. Tritt aber meistens nur bei XP oder Vista auf.
    Wenn der Fehler öfters auftritt, Explorerfenster immer erst schließen und über dies Symbol in der Taskleiste entfernen. Oder Win so einstellen, das Win Explorer (Dateimanager) im eigenem Prozeß läuft.

    @strike

    Ich gehe aber davon aus, dass Du dennoch alle Daten auf Deiner externen Platte hast und gar nichts passiert, falls Du die HDD ohne weitere Beachtung der Meldung abziehst.
    Bei Win 7 schadlos, aber Vista noch mit vorsicht und XP auf keinen fall, wenn du nicht ab und zu die Platte retten willst.

  5. #4
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zieh das Teil ab, es wird kein Datenverlust eintreten.
    Diese "Eject Hardware"- Geschichte habe ich nie mitgemacht, sndern einfach abgestöpselt.

  6. #5
    carsten
    Avatar von carsten
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Zieh das Teil ab, es wird kein Datenverlust eintreten.
    Diese "Eject Hardware"- Geschichte habe ich nie mitgemacht, sndern einfach abgestöpselt.
    Das kann man so nicht stehen lassen!

    Das gilt nur, wenn der mobile Datenträger in einem der FAT (idealerweise FAT32) formatiert wurde, und auch nur dann, wenn kein Schreibvorgang waehrend des Abstoepselns erfolgt.....

    Sobald der mobile Datentraeger mit NTSF formatiert ist, MUSS man die "Hardware sicher entfernen"-Funktion auf ALLE FAELLE benutzen, da sonst ein Datenverlust sehr wahrscheinlich ist.

  7. #6
    Thaigirl
    Avatar von Thaigirl
    Mein Betriebssystem ist noch Windows XP.

    Wie funktioniert die NTSF-Formatierung?
    Muss alle Daten nochmals aufspielen?

  8. #7
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Thaigirl Beitrag anzeigen
    ... Wie funktioniert die NTSF-Formatierung?
    Muss alle Daten nochmals aufspielen?
    So wie beschrieben.
    Deine Daten verlierst Du offenbar nicht.

    Konvertieren eines FAT16- oder FAT32-Datenträgers nach NTFS unter Windows XP

    .....
    Führen Sie zum Konvertieren eines vorhandenen FAT16- oder FAT32-Datenträgers nach NTFS folgende Schritte aus:

    1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme, zeigen Sie auf Zubehör, und klicken Sie anschließend auf Eingabeaufforderung.
    2. Geben Sie an der Eingabeaufforderung Folgendes ein, wobei Laufwerkbuchstabe das Laufwerk bezeichnet, das Sie konvertieren möchten:
    convert Laufwerkbuchstabe: /fs:ntfs
    Geben Sie z. B. folgenden Befehl ein, um Laufwerk "E" nach NTFS zu konvertieren:
    convert e: /fs:ntfs
    Hinweis: Wenn sich das Betriebssystem auf dem Laufwerk befindet, das Sie konvertieren, werden Sie aufgefordert, die Aufgabe beim Neustart des Computers ausführen zu lassen, da die Konvertierung nicht abgeschlossen werden kann, wenn das Betriebssystem ausgeführt wird. Wenn Sie zur Bestätigung aufgefordert werden, klicken Sie auf Ja.
    3. Wenn die folgende Meldung im Fenster der Eingabeaufforderung angezeigt wird, geben Sie die Bezeichnung des zu konvertierenden Laufwerks ein, und drücken Sie dann die [EINGABETASTE].
    Der Typ des Dateisystems ist FAT.
    Geben Sie die aktuelle Laufwerkbezeichnung für Laufwerk Laufwerkbuchstabe ein:

    4. Wenn die Konvertierung nach NTFS abgeschlossen ist, wird die folgende Fehlermeldung *) im Fenster der Eingabeaufforderung angezeigt:
    Konvertierung beendet
    5. Schließen Sie die Eingabeaufforderung.
    ......


    *) witzig, dass das Beenden eines Programmes hier vom MS-Support als "Fehlermeldung" bezeichnet wird.

  9. #8
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.184

    Post

    Zitat Zitat von Thaigirl Beitrag anzeigen
    Mein Betriebssystem ist noch Windows XP.
    Bei der Projekierung von XP war der USB Standart noch nicht vorgesehen. Erst ab Servicepack1 wurde der Standart 1.1 nachträglich inplantiert und mit Servicepack 2 auf USB2.0 aufgebohrt. Daher läuft die Funktion noch nicht einwandfrei. Wenn das Dialogfenster zur Datenübertragung schon geschlossen ist, werden trotzdem noch Daten übertragen. Abhängig von der Leistung, der Belastung und den Ressurcen des Rechners muß sich der Dienst ganz hinten anstellen und nur freie Leistungskapazitäten des Rechners benutzen. Die Übertragungsfortschrittsanzeige gaukelt mehr oder weniger den aktuellen Status vor.
    Bei Vista hat die Impetierung schon ganz gut geklappt, dennoch treten die von dir beschriebenen Fehler auch auf, wenn sich im Win Explorer noch im Verzeichnis des abzumeldenden Mediums befindet. Win 7 funktioniert in der hinsich problemlos, aber da wäre schon wieder der Standart USB 3.0. Da liegen mir leider noch keine Erfahrungswerte vor.
    Wie gesagt ich würde bei XP keinesfalls auf das Abmelden des Datenträgers verzichten. Auch wenn es manchmal ein bischen Zeit kostet. Allemal weniger als den Datenträger wieder herzustellen oder nach verlörenen Daten zu suchen.
    Ich habe mehr als einmal aus diesem Grund Datenträger von Verwanten und Bekannten wieder hergestellt, nur weil sie der Werbung vom einfachen An-und Abstöbseln trotz meiner Warnung gefolgt sind. 100mal gings gut nur das eine mal dann nicht mehr. ... und das war das eine mal wo dann die wichtigsten Dokumente oder die letzten Urlaubsfotos aus Platzgründen drauf waren und keine andere weitere Sicherung vorhanden war. (Murphy`s Gesetz) Anderseits erfährt und sieht man beim wiederherstellen von fremden Datenträgern so sachen, die bestimmt nicht für die öffentlichkeit bestimmt waren.

    Zitat Zitat von Thaigirl Beitrag anzeigen
    Wie funktioniert die NTSF-Formatierung?
    Muss alle Daten nochmals aufspielen?
    Nein bei XP funkioniert dies auch schon bei aufgespielten Dateien relativ zuverlässig. Jedoch, je mehr Dateien aufgespielt sind desto länger dauert die Konvertierung. Wichtige Dateien sollten vorsichtshalber trotzdem gsichert werden.
    Notiere dir zunächst die Laufwerksbezeichnung des umzuwandelnden Datenträgers. Die findest du heraus, indem du im Startmenü "Arbeitsplatz" auswählen, dort mit der rechten Maustaste das gewünschte Laufwerk anklickst und aus dem Kontextmenü "Eigenschaften" aufrufen. Die Datenträgerbezeichnung siehst du dann im obersten Textfeld des sich öffnenden Fensters.
    Nun öffnest du "Start >>> Ausführen" und gib in der Befehlszeile die Anweisung "cmd" ein. Nach der Bestätigung mit "OK" öffnet sich das Konsolenfenster.
    Für die Umwandlung des Laufwerks "C:" gibst du jetzt den Befehl "convert c: /fs:ntfs" ein und betätigen anschließend die Eingabetaste.
    Es folgt eine Sicherheitsabfrage, hier müßt du die notierte Laufwerksbezeichnung angeben.
    Wenn andere Programme oder Laufwerke momentan auf das zu konvertierende Laufwerk zugreifen, fragt Windows nach, ob diese Zugriffe gewaltsam beendet werden sollen. Falls du unsicher bist, antwortest du hier immer mit "N" [Eingabetaste].
    Ist es nicht möglich, dass Windows exklusiven Zugriff auf das umzuwandelnde Laufwerk erhalten kann, weil andere Prozesse gleichzeitig laufen, folgt die Frage, ob beim nächsten Neustart des Computers die Konvertierung durchgeführt werden soll. Hier antwortest du bitte mit "J" [Eingabetaste] und startest anschließend den Rechner neu.
    Nachdem die Konvertierung abgeschlossen ist, solltest du unbedingt eine Defragmentierung des Laufwerks durchführen (Start ->> Alle Programme ->> Zubehör ->> Systemprogramme). Durch das Umwandeln und der damit verbundenen Verschiebung von Speicherblöcken ist die Festplatte nach der Konvertierung sehr stark fragmentiert.
    Hier noch mal ein Link der den Vorgang noch mal grafisch veranschaulicht. Damit du ein Vergleich hast wie es wärend des Vogangs bei dir ausehen sollte.
    Von FAT32 zu NTFS umwandeln (ohne formatieren)

    Vor der Konvertierung solltest du dir überlegen ob du deinen Datenträger nur für den Computer benutzen willst. Wenn du deinen Datenträger auch an externe Mediaplayer anschließen willst, solltest du wegen der Kompatibilität auf Fat 32 bleiben. Den die meisten dieser Geräte verstehen sich momentan nur mit Fat 32, obwohl sie dabei ne Menge an Festplattenkapazität verschenken. Kann sich in Zukunft noch ändern, aber momentan können nur sehr wenige mit NTFS umgehen.

  10. #9
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von Ban Bagau Beitrag anzeigen
    Wenn das Dialogfenster zur Datenübertragung schon geschlossen ist, werden trotzdem noch Daten übertragen. Abhängig von der Leistung, der Belastung und den Ressurcen des Rechners muß sich der Dienst ganz hinten anstellen und nur freie Leistungskapazitäten des Rechners benutzen. Die Übertragungsfortschrittsanzeige gaukelt mehr oder weniger den aktuellen Status vor.



    Wie gesagt ich würde bei XP keinesfalls auf das Abmelden des Datenträgers verzichten. Auch wenn es manchmal ein bischen Zeit kostet. Allemal weniger als den Datenträger wieder herzustellen oder nach verlörenen Daten zu suchen.



    Vor der Konvertierung solltest du dir überlegen ob du deinen Datenträger nur für den Computer benutzen willst.

    Wenn du deinen Datenträger auch an externe Mediaplayer anschließen willst, solltest du wegen der Kompatibilität auf Fat 32 bleiben. Den die meisten dieser Geräte verstehen sich momentan nur mit Fat 32, obwohl sie dabei ne Menge an Festplattenkapazität verschenken. Kann sich in Zukunft noch ändern, aber momentan können nur sehr wenige mit NTFS umgehen
    .

    Externe Festplatte entfernen

    Wie Ban Bagau schon schrieb..nutzt du die HD z.B. an einem USB Anschluss eines DVD Players, läuft nur Fat / Fat 32.

    Nach ner Datenübertragung..ein paar Sec. warten..dann auf HARDWARE sicher entfernen gehen..

    Dein Abmeldeproblem..könnte auch an ner " Nichtvertäglichkeit des USB - Controllers " liegen.

    Hab sone Probs auch ab und an. Erste Pflicht sollte natürlich sein...alle Ressourcen / Programme, die auf die Festplatte actl zugreifen...zu schliessen.

  11. #10
    antibes
    Avatar von antibes
    Manchmal erledigt sich der Warnmeldung wenn man eine Datei geöffnet oder bearbeitet hat.
    Plötzlich akzeptiert das System die Abmeldung des USB-Anschlusses.

    Antibes
    Herr über 6 Externe

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Externe Festplatte in Thailand günstiger?
    Von dear im Forum Computer-Board
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.08.12, 21:36
  2. Externe Festplatte entfernen
    Von Tschaang-Frank im Forum Computer-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.03.10, 02:34
  3. Externe Festplatte auf Dauerbetrieb?
    Von dear im Forum Computer-Board
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 25.02.10, 09:08
  4. Externe Festplatte
    Von wasa im Forum Computer-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.11.08, 02:21
  5. Externe Festplatte XP
    Von dear im Forum Computer-Board
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 12.11.08, 20:01