Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 36

Es kribelt ....

Erstellt von wasa, 27.06.2006, 10:06 Uhr · 35 Antworten · 2.976 Aufrufe

  1. #21
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: Es kribelt ....

    Stimmt!

    Am besten hebst Du eine Grube von 50cm aus und lässt ein 2m langes verzinktes Rohr in den Boden rammen. Und zwar so wei, das es nicht über den Rand der Grube herausschaut. Am oberen Ende der Stange/Rohr bohrst Du ein Loch und schneidest ein Gewinde rein. Dann schraubst Du einfach das Kupferkabel mit einer verzinken Schraube an dem Stab. Am besten das Kabel zwischen zwei Zahnscheiben (gezackte Unterlegscheiben) einklemmen, damit es einen vernünftigen Kontakt hat.

    Danach schmierst Du die Anschlusstelle ordentlich mit Bitumen oder Unterbodenschutz oder ähnlichem Zeugs ein um evtl Korrosion vorzubeugen (Nicht den ganzen Stab, nur da wo die Schraube drin ist).

    Danach, Kabel durch den Boden ins Haus legen und Loch zu. Der Erder sollte wenn möglich nicht unter dem Dach des Hauses liegen, damit die Erde auch mal feucht wird (leitet besser).

    So würde ich das improvisieren. Zum Test kannst Du den Stab auch mal einfach so 50cm in den Boden rammen und den PC damit erden.

    Achtung, Stromzähler und Sicherungen im Auge behalten!!

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Es kribelt ....

    Zitat Posting 1:

    " ganz schoen elektrisch,wenn der PC angeschlossen und/oder eingeschaltet ist und ich meine Digitalcamera anfasse. "
    ____________

    Wie denn nu...eingeschaltet-- ausgeschaltet oder beides ?

    Posting 10:

    " Sowas haben nur die Nittaya Expert Expats in ihren Haeusern eingebaut,ich habe leider nur 2-Phasen Leitungen mit Safety Box, "
    ___________

    ist bei uns in TH. auch nicht anders.. dürfte auch TH. weit, Standart sein.

    ..Und die Safe T Box werkelt doch über ne Erde..ist bei uns ein Staberder.

    Box lässt sich einstellen auf diverse Milliampere Stufen, wo bei Überschreitung, ne Sicherung ausgelöst wird.

    Posting 14:

    " Ich seh schon,ich komm um die Erdung nicht herum. "
    ____________

    Posting 17:
    " Gedreht und gedreht,aber es kribelt weiter. "
    ____________

    ( gemeint ist der Stecker )



    Mal als Überlegung..

    ..wenn da immer ne Spannung auf dem PC Gehäuse anliegt..

    ..kommt das ja nicht von alleine. Und wenn ein Steckerumdrehen auch nix hilft ??

    find ich das ja irgendwie seltsam..und unlogisch .


    Wenn man jetzt das PC Gehäuse erden würde, würde dann nicht immer der Zähler für
    nix laufen ?? Vorrausgesetzt, der Strom der fliesst, ist dementsprechend. Oder gäbe es nicht einen Spannungsabfall,
    durch die Action ?? gruss.

  4. #23
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: Es kribelt ....

    Ich habe grade nochmal über das ganze nachgedacht und dabei ging mir folgendes durch den Kopf:

    Fakt ist das auf dem PC Gehäuse Wechselspannung liegt, die sich über die Abschirmung des USB Kabels auf die Kamera überträgt.

    Die Wechselspannung kann nur über das Netzteil dorthin kommen.

    Also, könnte man folgendes versuchen, das Netzteil aus dem PC auszubauen, die zugehörigen Kabel aber angeschlossen lassen und das Netzteil isoliert neben den PC zu stellen (Vorher Stecker ziehen und eine Stunde warten).
    Ich verwende für sowas immer einen Stapel Bücher und oben drauf eine alte Zeitschrift.
    Dann hat das Netzteil keinen Kontakt mehr mit dem PC Gehäuse mehr.
    Dann den PC Einschalten und schaun ob es an der Kamera noch kribbelt.

    Wenn nein, die Schrauben mit denen das Netzteil im Gehäuse befestigt wird durch Kunsstoffschrauben austauschen und einen Korken in 3-4 mm dicke Scheiben schneiden. Die von innen an das PC Gehäuse kleben und das Netzteil wieder anschrauben, somit ist das Netzteil vom Gehäuse isoliert. (Das Netzteilgehäuse darf keinen Kontakt mit dem PC Gehäuse mehr haben)
    Anstatt des Korkens kann man auch irgendwelche dickere Plastikstücke nehmen.

    Noch einfacher ist es wenn man zwischen PC und Kamera einen USB2 Hub mit eigenem Netzteil steckt. Der unterbricht die Abschirmung zwischen PC und Kamera. Allerdings ist dann immernoch Spannung auf dem PC Gehäuse.

  5. #24
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: Es kribelt ....

    Zitat Zitat von Nokgeo",p="362463
    (...)
    Mal als Überlegung..

    ..wenn da immer ne Spannung auf dem PC Gehäuse anliegt..

    ..kommt das ja nicht von alleine. Und wenn ein Steckerumdrehen auch nix hilft ??

    find ich das ja irgendwie seltsam..und unlogisch .


    Wenn man jetzt das PC Gehäuse erden würde, würde dann nicht immer der Zähler für
    nix laufen ?? Vorrausgesetzt, der Strom der fliesst, ist dementsprechend. Oder gäbe es nicht einen Spannungsabfall,
    durch die Action ?? gruss.
    Es schaut so aus als gibt es im Netzspannungsteil des Netzteils eine hochohmige Brücke aufs Gehäuse (Feuchtigkeit, ggf. sogar Luftfeuchtigkeit oder Kondensat).

    Es stimmt, der Zähler würde also für nix laufen. Wie schnell ist allerdings abhängig vom jeweiligen Widerstand. Der Widerstand scheint relativ hoch zu sein, sonst würde es nicht nur kribbeln. Der Bodenbelag spielt natürlich auch eine Rolle!

  6. #25
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876

    Re: Es kribelt ....

    Also "ALL" mich haut,s um,was ein kribeln ausloesen kann!
    Welch ein Sachverstand hier zum Tragen kommt und kompetente Vorschlaege Ausarbeitet.
    Hut ab!

    Noch ein Hinweis um die Sache komplizierter zu machen,die Camera Ladestation ist an einem USB Hub 1.1 angeschlossen und nicht am PC.
    Auch der USB Hub steht unter Strom,d.h. brummt.
    Mein Office hat einen Fliesen Fussboden und ich laufe barfuss darin herum.

    Mein Eindruck ist,dass Vermutung mit dem leitenden Netzteil im PC Gehaeuse richtig ist.
    Es ist ein thailaendisches Fabrikat (LASER) und jetzt schon ueber 5 Jahre alt.Wahrscheinlich hat man es sich damals mit der Isolierung des Netzteiles einfach gemacht.
    Da er auch mit Memory,CPU + GB etwas schwach auf der Brust ist,ein Grund mehr sich mit der Anschaffung eines neuen PC zu beschaeftigen,bevor ich groessere Umbauten an Haus und Hof zwecks Erdung vornehme.

    mfg

  7. #26
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876

    Re: Es kribelt ....

    Jetzt kommt der Hammer!
    Ich habe das mit dem Umdrehen des Steckers (Aenderung der Phasen)nochmal probiert und siehe,es hat den Anschein,als wenn das Kribeln weg ist.
    Kann das moeglich sein,gibt es dafuer genaue Erklaerungen?

    Nokgeo Hut ab!

    mfg

  8. #27
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Es kribelt ....

    Zitat Zitat von wasa",p="362679
    [...]...Ich habe das mit dem Umdrehen des Steckers (Aenderung der Phasen)nochmal probiert und siehe,es hat den Anschein,als wenn das Kribeln weg ist.
    Kann das moeglich sein,gibt es dafuer genaue Erklaerungen?
    Warte einen Moment. Wenn die roten Lämpchen angehen, zieh'se ihn halt schnell wieder raus

  9. #28
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: Es kribelt ....

    Zitat Zitat von wasa",p="362679
    Jetzt kommt der Hammer!
    Ich habe das mit dem Umdrehen des Steckers (Aenderung der Phasen)nochmal probiert und siehe,es hat den Anschein,als wenn das Kribeln weg ist.
    Kann das moeglich sein,gibt es dafuer genaue Erklaerungen?

    Nokgeo Hut ab!

    mfg
    Das funktioniert so lange bis die Jungs im Kraftwerk das merken und den grossen Stecker des Nachts umdrehen. Dann kribbelt es wieder.
    Vielleicht hast Du Dich aber auch ans kribbeln gewöhnt! ;-D

  10. #29
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876

    Re: Es kribelt ....

    Ihr Witzbolde,

    wartet man bis bei Euch die Laempchen gluehen!

    mfg

  11. #30
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Es kribelt ....

    Zur Abschirmung von Kabeln möchte ich noch ergänzen, daß normalerweise nur ein Ende einer Abschirmung auf Masse gelegt werden soll, sonst gibt es "Kurzschlüsse" zwischen den einzelnen Potentialen (also angeschlossenen Geräten) und dann fließen dort jeweils Masseströme.
    Im HiFi-Bereich sind diese als Brummen zu hören.

    Martin

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte