Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Erfahrungen mit SIPGATE in LOS?

Erstellt von amnesius, 10.09.2004, 13:47 Uhr · 12 Antworten · 1.620 Aufrufe

  1. #1
    amnesius
    Avatar von amnesius

    Erfahrungen mit SIPGATE in LOS?

    Hallo, hat jemand hier schon Erfahrungen mit SIPGATE gesammelt?

    Besonders interessiert es mich ob das via Dialup oder Breitband Internet von LOS aus funktioniert.

    Kurz zur Erklärung: Bei SIPGATE bekommt man eine Deutsche Festnetznummer, die via Voice-Over-IP weitergeleitet wird. Eine kostenfreie Voicemailbox gibt es auch. Mit DSL in D funzt das einwandfrei. Auf der Homepage sagt SIPGATE sie benötigen mindestens 80Kbit/s als Bandbreite, aber der Client unterstützt auch GSM kodierung, somit sollte das auch mit weniger Bandbreite fuktionieren. (GSM Handys habe ja nur eine Bandbreite von 9600Kbit/s netto und man versteht sich meist trotzdem.

    Als Client kann man ein SIPfähiges VOIP Telefon verwenden (ca. 100EUR) oder mittels eines Adapters (100EUR) ein normales Analogtelefon verwenden. Einen kostenfreien PC Client gibt es natürlich auch.

    Klarer Vorteil für diese Lösung, man kann nicht nur in das Deutsche Festnetz anrufen, sondern auch angerufen werden.
    Eingehende Anrufe sind kostenlos, SIPGATE interne Anrufe ebenfalls. Anrufe nach D kosten 1,8 ct / Minute.


    Infos: http://www.sipgate.de

    Grüße

    AM35IU5

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von NamPong

    Registriert seit
    28.08.2004
    Beiträge
    36

    Re: Erfahrungen mit SIPGATE in LOS?

    Zitat Zitat von amnesius",p="167570
    Hallo, hat jemand hier schon Erfahrungen mit SIPGATE gesammelt?

    Besonders interessiert es mich ob das via Dialup oder Breitband Internet von LOS aus funktioniert.
    JEPP!

    Ich war bis vor etwa drei Wochen in LOS und habe ausgiebigst für 1,79 Cent pro Minute nach D telefoniert :-) Ich hab in Khon Kaen, BKK und Bad Taya damit gelabert. Sowohl Breitband, als auch ISDN und Analog haben wunderbar funktioniert. Nur mobil über GPRS ging nicht, da das entsprechende Transferprotokoll nicht unterstützt wird (schlag mich tot, ich glaub, es war das 701b).

    Die Qualität war bis auf eine einzige Ausnahme hervorragend. Wichtig ist jedoch, dass du mit Hör-/Sprechgarnitur arbeitest, da es sonst ein unangenehmes Echo gibt. Ganz wichtig ist auch, dass du im Internetcafe dich erkundigst, ob folgende Ports im Router freigeschaltet sind:
    Port: 5060 / UDP (SIP-Signalisierung)
    Port: 5004-5007 / UDP (RTP, Sprache)
    Port: 10000 UDP (STUN)

    Ich habe jeweils nur das Notebook am Netz angestöpselt und los ging die Laberei!

    cu

  4. #3
    amnesius
    Avatar von amnesius

    Re: Erfahrungen mit SIPGATE in LOS?

    @NamPong

    Danke für den ausführlichen Bericht. Ich werde es im Dezember mal ausprobieren und zudem meiner Freundin in BKK mal eine Deutsche Festnetznummer via SIPGATE verpassen, spart geld beim aunrufen vom handy aus.
    Grüße

    AMN35IU5

  5. #4
    amnesius
    Avatar von amnesius

    Re: Erfahrungen mit SIPGATE in LOS?

    Hallo, habe grade via Telefon mit mit meiner Freundin SIPGATE eingerichtet. Funktioniert einwandfrei via Modem. Die Sprachqualität ist ungefähr so wie beim Handy.

    Jetzt hat sie eine Deutsche Festnetz Nummer, dann kann ich sie auch mal vom Handy aus anrufen, wenn ich geschäftlich unterwegs bin.

    Froi..

    Entzückte Grüße

    AMN35IU5

    PS, wichtig ist das man bei X-Lite nur den GSM Codec aktiv hat, sonst ist eine Analogleitung überfordert.

  6. #5
    Avatar von NamPong

    Registriert seit
    28.08.2004
    Beiträge
    36

    Re: Erfahrungen mit SIPGATE in LOS?

    Zitat Zitat von amnesius",p="167939
    Hallo, habe grade via Telefon mit mit meiner Freundin SIPGATE eingerichtet. Funktioniert einwandfrei via Modem.
    :bravo:

    Respekt! Hat deine Freundin einen Draht zu den Blechkisten? Wenn ich mir vorstelle, dass ich meine Holde per Telefon führen müßte, um X-Lite zu installieren und zu konfigurieren, würde ich mir wohl was antun :-)

    cu

  7. #6
    amnesius
    Avatar von amnesius

    Re: Erfahrungen mit SIPGATE in LOS?

    Zitat Zitat von NamPong",p="168281
    :bravo:

    Respekt! Hat deine Freundin einen Draht zu den Blechkisten? Wenn ich mir vorstelle, dass ich meine Holde per Telefon führen müßte, um X-Lite zu installieren und zu konfigurieren, würde ich mir wohl was antun :-)

    cu
    Hallo NamPong,

    das ging alles schmerzfrei, nach ca. 15 Minuten war die Sache erledigt. Mit Computern kommt Sie ganz gut klar, ich bin immer stolz auf sie..

    Grüße

    Stefan

  8. #7
    Avatar von NamPong

    Registriert seit
    28.08.2004
    Beiträge
    36

    Re: Erfahrungen mit SIPGATE in LOS?

    @amnesius:

    Du kannst mit recht stolz sein!

    Bei meiner besseren Hälfte ist da leider Hopfen und Malz verloren
    obwohl ich mir damals den A... aufgerissen habe, als sie mal den Wunsch äußerte, sich näher mit Computern zu beschäftigen. Hatte ihr damals eine eigene Kiste zusammengeschraubt mit Thaitastatur, Thaiwindows und Thaioffice. Danach ungezählte Stunden verbracht, ihr das Klicki-klicki-bunti-bunti näher zu bringen. Das Interesse bei ihr war dann aber bald verebbt und die Kiste verstaubt jetzt zusehends. Aber wehe, ich würde es wagen, die Kiste platt zu machen und anderweitig zu nutzen - mann da wär Feuer unterm Dach :-) Hauptsache, sie weiß, dass sie eine Kiste hat, für den Fall, dass es sie mal wieder überkommt.

    Servus..

  9. #8
    amnesius
    Avatar von amnesius

    Re: Erfahrungen mit SIPGATE in LOS?

    @NamPong

    Da habe ich wirklich Glück mit meiner Freundin. Sie hat schon länger einen PC daheim und kennt sich gut damit aus.

    Als sie hier war hat sie mein altes Notebook okupiert und wollte es nicht mehr hergeben.

    Deutsches Windows 2000, Deutsches Office, Deutscher Firefox, alles kein Problem für Sie.

    Ok in BKK hat sie einen Officejob und arbeitet da auch den ganzen Tag am PC, somit hat sie damit keine Berührungsängste. Wenn was nicht funktioniert dann versucht sie sich meist erstmal selbst zu helfen. Meist bekommt sie das auch selbst hin.
    Letzte Woche hat jemand von der IT in ihrer Firma bei Ihr angerufen zum sie zum Thema VoIP in der Praxis zu befragen..

    Ok, zurück zum Thema. Ich habe ein wenig mit SIPGATE herumgespielt und ich denke das das System durchaus alltagstauglich ist.

    Wenn man X-Lite auf den GSM Codec limitiert, dann ist die durchschnittliche Bandbreitennutzung 10Kbit/s. Das sollte auch in Thailand eine Modemleitung hergeben.

    Die Sprachqualität bei der Verwendung nicht so toll. Die Sprachqualität ist mit der eines Handys vergleichbar. (Klar, ein Handy benutzt auch GSM zur Sprachkodierung)

    Wichtig ist ein gutes Headset am PC zu verwenden, ich persönlich bevorzuge ein USB Headset.

    Dieses hat den Vorteil das die Lautsprecher meines Notebooks zusätzlich verwendbar bleiben. Ich habe X-Lite so konfiguriert das der Klingelton aus den Lautsprechern kommt (damit man das Klingeln auch hört) und Audio IN/OUT über das USB Headset. Ich persönlich bevorzuge Headsets von Plantronics.

    Da mein Laptop auch Bluetoothfähig ist, werde ich demnächst mal versuchen mein Bluetooth Headset zum telefonieren zu verwenden. (Später dazu mehr)

    Mal eine Frage, interessiert das hier eigentlich jemanden, oder ist VoIP für die Forengemeinde uninteressant?

    Grüße

    Stefan

  10. #9
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Erfahrungen mit SIPGATE in LOS?

    Wäre Skype nicht eine Alternative? :???:

    Skype

    René

  11. #10
    amnesius
    Avatar von amnesius

    Re: Erfahrungen mit SIPGATE in LOS?

    Hi Rene,

    SKYPE ist natürlich eine Alternative. Nur der Vorteil von SIPGATE ist, das Du eine Deutsche Festnetznummer + Mailbox bekommst, die auch angerufen werden kann. Mit SKYPE kann man "nur" ins Festnetz telefonieren.

    Skype verwenden wir auch öfters, obwohl es bei uns bei SKYPE öfters mal zu Verbindungsabbrüchen kommt.

    Der klare Vorteil von SIPGATE ist, das meine Freundin von LOS aus für 1,8 ct / Min ins Deutsche Festnetz telefonieren kann und ich sie zu Festnetzpreis von D aus anrufen kann. Das lohnt sich besonders wenn ich grad keinen PC mit Internetanschluss in der Nähe habe.

    Selbst ein Gespräch vom Handy aus via SIPGATE nach LOS wird so bezahlbar.

    Ein weitere Vorteil ist, das es für SIPGATE Hardware gibt, die ohne einen PC funktioniert. Es wird lediglich ein DSL Anschluss oder eine Standleitung benötigt und ein analoges Telefon.

    Gespräche im SIPGATE Netz und zu anderen VoIP Betreibern sind kostenlos, selbst wenn man ein echtes Telefon zusammen mit einem VoIP Adapter verwendet.

    Zudem ist SIP (Was ja bei SIPGATE verwendet wird) ein offenes Protokoll was eine Vielzahl von Möglichkeiten eröffnet...

    Grüße

    Stefan

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit Krankenversicherung
    Von JohnBoy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.03.13, 07:48
  2. Voip Telefon, mit Sipgate account
    Von Nokgeo im Forum Computer-Board
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 15.02.10, 23:06
  3. Erfahrungen mit Flugpässen?
    Von i_g im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.09.09, 19:37
  4. Erfahrungen mit Etihad
    Von Viktor im Forum Touristik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.08.09, 20:34
  5. Erfahrungen als Tourist
    Von zipfel im Forum Literarisches
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.11.04, 10:13