Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 33

er springt nicht an...

Erstellt von Pustebacke, 04.10.2004, 14:43 Uhr · 32 Antworten · 1.830 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von dr_farnsworth

    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    528

    Re: er springt nicht an...

    Manchmal kommt es vor, dass ein Kondensator im Netzteil falsch aufgeladen ist. Dann hilft es, den Netzstecker abzuziehen und am Netzteil (nicht am Kabel!!!) die Kontakte mit einem Schraubenzieher zu überbrücken.

    Martin

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.161

    Re: er springt nicht an...

    @Pustebacke: alle Stecker an Laufwerken u. Mainbord abziehen und wieder aufstecken. Dasselbe mit RAM-Simms. danach probieren. Bei meiner alten Kiste hat das meistens hingehauen (siehe auch Tipp von Expatpeter).

    Habe mir letztes Jahr bei P&M mir die Teile für meine neue Kiste gekauft und diese zusammen gebaut. Der Preis für das Gehäuse mit integrierten Netzteil (300 W) war damals 49,- € .

    Damit will ich sagen, so ein Ding kostet nicht viel. Also, wenn der Trick im ersten Absatz nicht funktioniert: Netzteil ausbauen prüfen lassen und eventuell neues einbauen. Liegt es nicht am Netzteil hilft nur noch sachkundiger Rat (vielleicht die Festplatte?). Backups sind zwar nichts für Feiglinge, dafür aber etwas für Besonnene

    Aaahhh !!! Wenn Du postest obwohl Dein Desktop nicht geht dann hast Du doch ein Zweitgerät, nicht wahr? Probiere doch mal das Netzteil von diesem :O , vielleicht klappt es.

  4. #13
    Avatar von Pustebacke

    Registriert seit
    15.01.2002
    Beiträge
    3.277

    Re: er springt nicht an...

    @all

    so das Netzteil ist es nicht! habe bei dem Desktop PC alle Kabel ausserhalb kontrolliert und aus- und eingestöpselt!

    Nun springt der PC und die Lüfter wieder an, aber er fährt nicht hoch und dadurch kann ich auch nix mehr machen!

    Soll ich ihn nun aufschrauben und gucken ob alle Kabel innerhalb fest sitzen! Jedoch habe ich nix dran gemacht und so dürfte sich auch nix gelöst haben

    Warum bin ich kein PC Fachmann, dann hätte ich nicht so viele Probleme mit meiner Mia Noi :???:

    Welche Schritte sollte ich jetzt waagen

  5. #14
    Avatar von Pustebacke

    Registriert seit
    15.01.2002
    Beiträge
    3.277

    Re: er springt nicht an...

    Zitat Zitat von expatpeter",p="175323
    Dazu gehört die Betrachtung dessen, was nach dem Einschalten passiert. Wenn irgendwelche Lämpchen auf dem Motherboard leuchten und die Venitilatoren anfangen zu rauschen, dann ist schon mal Strom da. Wenn es dann längere Zeit piept, kann ich wieder ausschalten und folgende Teile auf Sitz überprüfen. Memorychip (Ram) Prozessor und Kabel der Festplatten. Sehr oft läuft dann hinterher alles. Manchmal aber auch erst, nachdem ich die Rams in eine anders Slot gesetzt habe. Manchmal sind es auch die elktrischen Kabel zu den Festplatten. Wenn es dann einmal beim Hochfahren piept, ist hardwaremäßig alles klar. Fährt der Computer dann nicht hoch, muss man scandisk laufen lassen. Hat man Windows 98 noch drauf, dann über das im Dos Modus, wenn nicht über Startdiskette.
    So nun habe ich mich ran gewagt, und den PC aufgeschraubt.
    Folgendes nun der Stand:
    Strom an.
    Lampen leuchten auf Motherboard.
    Lüfter läuft.

    habe alle Kabeln überprüft und auch die Rams neugesteckt, jedoch keine Besserung und der PC fährt nicht hoch. Die Startdiskette funktioniert auch nicht. Was kann kaputt sein und was muss ich noch überprüfen bzw. austauschen damit mein Desktop wieder läuft! Problem ist von heute auf morgen gekommen.

    Was kann ich tun, bitte helft mir....

  6. #15
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: er springt nicht an...

    Reagiert die Festplatte?
    Was erscheint eigentlich auf dem Bildschirm?
    Kommst Du ins Setup herein?
    Ist die Festplatte richtig angemeldet?

  7. #16
    amnesius
    Avatar von amnesius

    Re: er springt nicht an...

    Piepst der Rechner nach dem Einschalten?

    1xPiep ist gut, wenn er eine "Melodie" spielt ist das schlecht.

    Hast Du mal geprüft ob die Grafikkarte richtig drin steckt? Wenn die falsch im Slot steckt (Verkantet) kann das im schlimmsten Falle das Motherboard zerstören.

    Hinten an der Grafikkarte sollte es einen Bügel geben der die Karte herunterdrückt. Ist der angebracht? Steckt die Karte wirklich richtig im Slot?

    Notfalls die Karte mal rausnehmen und wieder Einstecken.

    Nur bitte mit sanfter Gewalt, nicht das das Motherboard splittert.

    So ist es falsch: http://media.hardwareanalysis.com/ar...mall/10924.jpg

    Die Karte muss gerade im Slot stecken.

    Zudem kannst Du ja mal Probieren mit dem Finger auf alle gesockelten Chips zu drücken (Beseitigt Kontaktprobleme)

    "Gesockelte Chips" Siehe Bild mit Schraubenzieher. Nur nicht den Chip entfernen, sondern mit mal mit dem Daumen draufdrücken!
    http://media.hardwareanalysis.com/ar...mall/10920.jpg

    Danach schau Dir mal die Kondensatoren auf dem Motherboard an: http://www.tomshardware.pl/motherboa...ges/asus17.jpg

    Sehen die komisch aus? Wenn der Deckel nach oben ausgebeult ist, oder sie aussehen wie auslaufende Batterien, oder die Hülle sich ablöst, dann ist das Motherboard hin. Das passiert in letzter Zeit häufiger, da die Hersteller unter Preisdruck stehen. Passiert AUCH bei Markenherstellern, wie Gigabyte, Asus, MSI und Tyan.

    So sehen "tote" Kondensatoren aus (Alle Bilder ansehen!):
    http://www.careyholzman.com/caps/images/BE6-II.jpg
    http://www.careyholzman.com/caps/images/KT7Raid-2.jpg
    http://www.careyholzman.com/caps/images/IMG_1204.jpg
    http://www.careyholzman.com/caps/images/P1010006.jpg

    Sowas wäre Dir sicher aufgefallen, oder?
    http://www.careyholzman.com/caps/ima...%202%20029.jpg

    Mal im ernst, die Kondensatoren machen öfters mal Probleme. Es ist manchmal schwer zu sehen ob sie noch leben oder schon tot sind. Manchmal zerlegts die Dinger mit einem Knall, manchmal sterben sie leise über mehrere Wochen/Monate.

    Schau mal ob Du irgendwo in den Eingeweiden Deines PC's braune Spritzer findest.

    Zudem hast Du schon versucht die Datenkabel von den Festplatten abzuziehen und dann zu Starten?

    Auf diesem Bild, hat es einen der Spannungsregler oder Transistor zerlegt. (Der Chip in der Mitte). Zudem sind fast alle Kondensatoren s "schwanger" und somit hinüber.
    http://www.careyholzman.com/caps/images/bad_caps.jpg

    Grüße

    Stefan

  8. #17
    expatpeter
    Avatar von expatpeter

    Re: er springt nicht an...

    Wenn das Motherboard in Ordnung ist und das Diskettenlaufwerk nicht anspricht, dann sit das Diskettenlaufwerk nicht richtig verbunden oder nicht in Ordnung. Auch ohne Festplatte müsste das nämlich funktionieren, falls die Strtdiskette in Ordnung ist. Nicht so einfach.

  9. #18
    Avatar von UweFFM

    Registriert seit
    06.08.2003
    Beiträge
    2.041

    Re: er springt nicht an...

    @Pustebacke,
    die Bootreihenfolge im BIOS-Setup ist ok.? Also auf a,c,cdrom, netz oder so gestellt? schau da mal rein.
    macht er den Speichertest? noch oder siehst du garnix am Monitor?
    wenn du mehrere RAMs hast probiers mal mit nur einem davon.
    im BIOS ist evt. die Einstellung auf Highperformance optimiert, da kannste evt. mal zurückstellen. Übertaktet ist die Kiste nicht oder?
    Stromfresser haste auch nicht neu eingebaut? bei einem zu schwachen Netzteil.
    CPU richtig drin? (ich hatte mal ne Slot 1 CPU locker drin, grr)

    Viel Erfolg Uwe

  10. #19
    expatpeter
    Avatar von expatpeter

    Re: er springt nicht an...

    Ergänzung zu Uwe: Beim Booten auf del/entf drücken (ziemlich oft wiederholen, oder wenn die Aufforderung daz erscheint). Ein blauer Bildschirm zeigt dir die Bios Optionen. Da musst du gegebenenfalls die Bootreihenfolge ändern.

  11. #20
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.161

    Re: er springt nicht an...

    @Pustebacke: Startdiskette auch nicht :???: Laufwerkscontroller, Datenkabel (die grauen Breitbandnudeln)

    Wenn das Board in Ordnung ist, dann möglicherweise die Laufwerke / Controller und / oder die Datenkabel. Mir hat einmal das Abklopfen (mit Gefühl) der Festplatte (hängende Leseköpfe) bzw des Diskettenlaufwerks (hängender Motor) mal geholfen. Auch Wackelkontakte können dadurch für eine Zeit lang beseitigt werden. Sollte dies klappen dann Backup und neu. Grafikkarte :???: Vielleicht fährt es hoch und man sieht es nur nicht. Dies war bei einem Arbeitskollegen von mir der Fall.

    Wünsche alles Gute :-)

    PS: Expatpeter hat recht - die BIOS-Einstellungen !!!

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was ich nicht verstehe
    Von KKC im Forum Thailand News
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 18.01.10, 06:57
  2. Airbus - Thai springt wohl auch ab
    Von DisainaM im Forum Thailand News
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.11.06, 06:58
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.05.05, 19:22
  4. zahl der beiträge springt nicht um!
    Von im Forum Forum-Board
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.01.02, 14:12