Ergebnis 1 bis 5 von 5

Einfacher Schutz vor hochlaufenden Spannungen im PC

Erstellt von wingman, 17.01.2007, 00:53 Uhr · 4 Antworten · 1.103 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Einfacher Schutz vor hochlaufenden Spannungen im PC

    Hallo,
    nun hatten wir schon sehr oft das Horrorszenario in einem Computer, die Versorgungsspannungen laufen hoch. Die Protektion des Netzteilmoduls versagt.
    Wie kann man sich schützen?
    Relativ einfach, ähnlich wie ich es beim C64 schon getan habe. Hier war es der kleine 100Ohm Widerstand vom 5 Voltstabi der gegen Masse geschaltet war. Er wurde hochohmig und anstatt 5 Volt lagen nun 12 Volt an.
    Sawasdee CPU, Ram und Co.

    Ok einfache Methode:
    man nehme eine recht dicke Z-Diode 20 Watt oder ähnlich, etwa 5,8 Volt. Schalte diese in den 5 Volt Zweig des Netzteils an eine Stelle wo diese Diode keinen Schaden anrichten kann. Im Schadenfall verursacht diese einen Kurzschluss. Alle Spannungen werden dadurch zwangsweise gegen Null gefahren. Eventuell stirbt das Netzteil endgültig was aber nichts macht. Kaputt ist es eh. Aber der Rest bleibt heil.

    Netzteil und die Diode ersetzen, der PC sollte wieder funktionieren.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Alek

    Registriert seit
    07.06.2006
    Beiträge
    1.709

    Re: Einfacher Schutz vor hochlaufenden Spannungen im PC

    Zitat Zitat von wingman",p="437637
    ...Ok einfache Methode:
    man nehme eine recht dicke Z-Diode 20 Watt oder ähnlich, etwa 5,8 Volt. Schalte diese in den 5 Volt Zweig des Netzteils an eine Stelle wo diese Diode keinen Schaden anrichten kann...
    Nennt sich AFAIK Crowbar, die Schaltung ;-D Verschärfte Variante:

    - Nehme Z-Diode 5,8V, 1K-Widerstand und 1 Thyristor. Thyristor Anode nach 5V, Kathode nach GND, Z-Diode Kathode nach 5V, Anode nach Gate und 1K-Widerstand zwischen Gate und GND. Ggf noch 10nF parallel zu 1K damit nich gleich jeder kleine Spike den Thyristor zündet und das Netzteil in die Ewigen Jagdgründe befördert. Pranoiker können das Gleiche dann auch noch mit den 12V machen...

  4. #3
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Einfacher Schutz vor hochlaufenden Spannungen im PC

    In den heutigen TVs befinden sich insbesondere bei Philips mindestens 3-4 Schutzschaltungen. Die wichtigste ist die Absicherung bei Ausfall der Vertikalablenkung. Die Bildröhre würde innerhalb kurzer Zeit einbrennen.

    Spricht nun bei der angedachten Thyristorschaltung durch einen Spike das Gate an, Thyristor zündet.....passiert dem ja noch intaktem Netzteil gar nichts. Es spricht die I-Protektion an. Nur die Daten des Users sind futsch was sehr ärgerlich sein kann.

    Ich habe versuchshalber einmal eine Schaltung mit einem Triac aus einem Philips TV entnommen und werde damit mal experimentieren. Abgewandelt kann man mit zwei Triacs beide Spannungen überwachen. Die U 5 und die U 12.
    Ein kleiner Print mit Kühlkörper der innerhalb des PC Gehäusen mit Adapterstecker verschaltet werden könnte.

    In diesem Modul geht im Schadenfall kein Bauteil defekt.
    Nur das defekte Netzteil eben.

  5. #4
    Avatar von Alek

    Registriert seit
    07.06.2006
    Beiträge
    1.709

    Re: Einfacher Schutz vor hochlaufenden Spannungen im PC

    Hmmm...
    ich weis nicht wie gut kurzschlussfest die modernen PC-Schaltnetzteile sind. Bei den Preisen für die Dinger

    Währe doch eine Idee für die Case-Modder. Die Schaltung in ein kleines transparentes Gehäuse einharzen, ein paar blaue, orangene oder sonstwie LEDs mit verbauen und für teuer EUR verhökern

    Grüsse
    Alex

  6. #5
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Einfacher Schutz vor hochlaufenden Spannungen im PC

    Hallo Alex,
    an und für sich sind diese Netzteile relativ betriebssicher, würden sich die Hersteller an geltende Sicherheitsstandards halten.
    Solange in den Schutzschaltungen selbst kein Fehler auftritt, oder die lebenswichtige Regelung ausfällt funktionieren sie klaglos.
    Mein Netzteil des Hauptrechners habe ich entsprechend umgerüstet. Alle Elkos auf 105 Grad, die Anlaufschaltung den entsprechenden Widerstand von 1/4 Watt auf 1 Watt geändert etc.. Seit Jahren läuft es problemlos. Für alle Fälle eben eine dicke 5,8 Volt Z-Diode im U5 Zweig, man weis ja nie.

Ähnliche Themen

  1. Nachweis einfacher Deutschkenntnisse
    Von socky7 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 4934
    Letzter Beitrag: 25.10.17, 18:46
  2. Sprachvisum einfacher als Schengenvisum?
    Von tee-rak im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.10.07, 20:08
  3. Ist das Visum in Phuket einfacher zu bekommen?
    Von Mike234 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.08.04, 22:35
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.06.04, 23:38
  5. Die Spannungen mit Burma nehmen wieder zu
    Von Mang-gon-Jai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.06.02, 16:32