Seite 38 von 46 ErsteErste ... 283637383940 ... LetzteLetzte
Ergebnis 371 bis 380 von 452

eee pc

Erstellt von evy, 24.11.2007, 20:16 Uhr · 451 Antworten · 33.149 Aufrufe

  1. #371
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Re: eee pc

    Mehr Puste: Stärkerer Akku für kleine Eee-PCs
    Fukato/Datacast liefert Zubehör für Asus-Netbooks

    Mit einem Austauschakku von Fukato sollen die Eee-PC 700 und 701 länger durchhalten. Vor allem für Besitzer des Eee-PC 701 dürfte der "Datacask Akku Eee PC 700/701" interessant sein, da Asus seit April 2008 schwächere Akkus verbaut.
    Der von Fukato angebotene Austauschakku für die Eee-PC-Modelle 700 und 701 (4G) hat eine Kapazität von 48,8 Wattstunden, wie auch der Stromspender im neuen Eee-PC 901. Mit dem Fukato-Akku dürfte der Eee-PC 701 nun auch mehr als fünf Stunden Laufzeit erreichen. Mit dem Original-Akku, wie er derzeit geliefert wird, sind es hingegen unter drei Stunden.

    Asus hatte aufgrund von Lieferengpässen des Original-Stromspeichers den Akku des Eee-PC 701 im April 2008 ausgetauscht. Der aktuell beigelegte bringt es nur auf 32,56 Wattstunden, die Akkus der ersten Eee-PC 701 kamen noch auf 38,48 Wattstunden.

    Das Gewicht des passend zu den Eee-PC-Gehäusevarianten in schwarz und weiß angebotenen Akkus wird mit 315 Gramm angegeben. Zum Vergleich: Der ebenfalls mit sechs Zellen aufwartende Original-Akku des Eee-PC 901 wiegt 325 Gramm, der Fukato-Speicher ist also etwas leichter. Die 901er-Akkus passen wegen ihrer anderen Bauform nicht in den Eee-PC 701 oder den Eee-PC 900.

    Der Datacask Akku Eee-PC 700/701 ist laut Fukato ab sofort über die Distributoren ActionIT GmbH, Actebis Peacock GmbH und Herweck AG verfügbar. Der Preis für Endkunden soll bei 79 Euro liegen. (ck)
    Golem

  2.  
    Anzeige
  3. #372
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Re: eee pc

    Auch Fuji/Siemens bringt jetzt ein Netbook raus.

    Amilo Mini
    Netbook von Fujitsu-Siemens

    Fujitsu-Siemens Computers wird auf der IFA in Berlin ein eigenes Netbook vorstellen, das vermutlich Amilo Mini heißen wird. Es misst 123x118mm und verwendet den Intel Atom-Prozessor mit 1,6 GHz. Durch austauschbare Cover kann das Aussehen des Mini verändert werden. Der Preis für das Amilo Mini soll bei ca. 450 Euro liegen. Weitere Details soll es erst auf der IFA geben. Ein Video auf YouTube zeigt das Netbook zumindest jetzt schon für ein paar Sekunden.
    Gamestar

    und der YouTube Link

  4. #373
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Re: eee pc

    Eee-PC: Preissenkungen und neues Linux-Modell mit Atom
    Asus kündigt Eee-PC 900A an


    Mit dem Eee-PC 900A bringt Asus nun auch ein Atom-basiertes Netbook mit Linux auf den Markt, das technisch dem Eee-PC 901 nahezu entspricht. Zudem senkt Asus die Preise für ältere Eee-PC-Modelle.
    Golem

  5. #374
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Re: eee pc

    Test: MSI Wind - Nachschub für ausverkauftes Aldi-Netbook
    MSI Wind U100 und Medion Akoya Mini E1210 sind fast baugleich


    Mit dem MSI Wind U100 steht nun das zweite Netbook mit einer Bildschirmdiagonale von 10 Zoll in den Läden. Von außen ist das MSI-Netbook kaum von dem Aldi-Netbook zu unterscheiden. Im Inneren finden sich dennoch ein paar Unterschiede, die mal das Aldi-Gerät und mal das MSI-Gerät besser erscheinen lassen.
    weiter Golem

  6. #375
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Re: eee pc

    Jetzt faengt es an interessant zu werden. Der Preiskampf beginnt.
    Asus senkt Verkaufspreise für den EeePC

    Außerdem neues Modell mit Linux und Atom-Prozessor 13.08.2008
    16:24

    Wie berichtet haben einige Händler die Preise für den Asus EeePC gesenkt. Nun hat auch der Hersteller selbst auf die wachsende Konkurrenz reagiert und neue Verkaufspreise veröffentlicht. Somit kostet der EeePC 4G, der Anfang des Jahres als erstes Modell auf den deutschen Markt kam, nun offiziell 249 Euro, während der Preis für den neueren EeePC 900 um 50 Euro auf 349 Euro gesenkt wurde.
    weiter teltarif.de

  7. #376
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: eee pc

    Für 250 € mehr gibts schon was vernünfiges von LG :

    Betriebssystem: Microsoft® Windows Vista® Business, Windows XP Professional (OEM Recovery)

    http://www.plus.de/15-4-Zoll-Noteboo...k.yuRo-ct.html

  8. #377
    Avatar von Alek

    Registriert seit
    07.06.2006
    Beiträge
    1.709

    Re: eee pc

    Sooooo.... nun auf Wunsch von @Changnam43 ein kleiner Bericht über den eee auf meinem letzten Thailandtrip. Wie angekündigt hatte ich das kleine Teil natürlich im Handgepäck zusammen mit einigem anderen Technikkram (2 Digiknipsen, Handy, USB-Kabel, diverse SD-Karten). Hauptzweck: Web, Mail, Photos checken und ggf. rudimentär für E-Mails nachbearbeiten sowie einloggen in die Firma.

    Wie üblich durfte ich das Teil beim Securitycheck aus dem Rucksack nehmen, aber auch hier fällt das geringe Gewicht auf. Die 2 KG weniger im Vergleich zu meinem Toshiba eine absolute Wohltat. Nächste Übung: Mails abrufen und ein wenig Nittaya stöbern. Im Hotel in Bang Phli also die 1-2-Call ins Nokia 5300 gedrückt, neue Standartverbindung auf dem Handy eingestellt und per USB an den eee angekabelt. Alles Mittlerweile gibt´s in LOS flächendeckend EDGE, die Geschwindigkeit enstpricht ungefähr Analogmodem, aber ich will ja keine hunderte MB durch die Luft schicken. So wie´s aussieht berechnet AIS bei 1-2-Call standartmässig 9 THB / MB. Der Preis scheint aber nur bei HTTP, POP3 und SMTP zu gelten, als ich mich per VPN in der Firma eingeloggt hatte waren die Kosten deutlich drüber Oder gilt das nur für VPN

    Nach ein paar Tagen sind wir dann nach Hause in den Norden. Da Netz ist dort sehr flau, mittlerweile gibt es dort zwei neue BTS (die BTS senden dort oben ihre Kennung mit, wenn eingeschaltet wird sie vom Handy angezeigt und man weis wo man gerade eingebucht ist ) was das Netzt doch etwas stabiler macht.


    Hier der eee beim prüfen meiner Mails in der Firma.

    Irgendwann mal macht die Datensicherung in der Firma zicken, mein Kollege kriegt das zwar in Ordnung bittet mich aber doch mal einen Blick zu werfen. Kein Problem, aber hier zeigt sich, dass das Display für diese Anwendung doch sehr mickrig ist. Als Notbehelf ausreichend, ein 10 Zoll Display währe aber eine absolute Verbesserung.

    Nun möchte ich ein paar Urlaubsgrüsse mit Bildern mailen. XnView (muss man separat installieren) eignet sich ideal zum Verkleinern der Fotos. Die paar hundert KB gehen erstaunlich zügig durch die Luft. Ansonsten habe ich noch ein paar Spiele (XSkat, Doom2) zum Zeitvertreib installiert. Der Akku lässt dabei glücklicherweise auch längere Aufenthalte ausserhalb des Hauses zu.

    Der eeePC ein vollwertiges Notebook? Eher nein. Grösster Nachteil ist wohl das kleine Display mit einer geringen Auflösung. Ich brauche jetzt schon eine Brille zum Ablesen, eine höhere Auflösung bei gleicher Grösse währe wenig sinnvoll. Über die 4GB SSD kann man sich streiten aber IMO ist es eine potentielle Fehlerquelle weniger, was ich speziell auf Reisen zu schätzen weis. Und eine 8GB SD-Karte kostet auch nicht mehr die Welt. Vor allem angesichts des Preises muss man sich auch nicht immer und überall gedanken machen den Rechner irgendwo wegzusperren. Ansonsten war der eee eine guter Reisebegleiter der seinen Zweck erfüllt hat ohne dem Rucksack unnötig Gewicht zu geben. Man darf gespannt sein, was die Konkurenz in nächster Zeit zu bieten hat

    Viele Grüsse
    Alex

  9. #378
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Re: eee pc

    Danke schoen, Alek. Das wars, was ich wissen wollte. Also doch lieber einen mit 10Zoll nehmen. Zwar ein bischen teurer, aber was solls.Ansonsten das hier
    Im August erwartet Asus eine starke Nachfrage nach dem Eee PC, insbesondere in West-Europa, da man dort mit Telekommunikations-Anbietern zusammen arbeitet.
    vielleicht bietet den ja 1+1 fuer 'nen neuen 2Jahresvertrag billiger an? Mal noch etwas warten. Der nachste Trip steht bei mir erst naechstes Jahr an und davor ist ja noch Weihnachten :-)

  10. #379
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Re: eee pc

    und weiter gehts...
    Aldi-Mini, EeePC & Co.: Mini-Notebooks im Vergleich
    15. August 2008

    Zwergenaufstand

    Von Arnt Kugler
    Nichts ist in der Notebook-Welt derzeit interessanter als ein Mini-Notebook. Handlich, kompakt und günstig trifft es genau den Nerv der Zeit und ins Herz vieler Anwender. Wir haben die wichtigsten aktuellen Modelle verglichen.
    * Zwergenaufstand
    * 2Leistung: Spielzeug oder alltagstauglich?
    * 3Ausstattung: Up-to-date oder Restekiste?
    * 4Mobilität: Gut für einen Kurztrip
    * 5Ergonomie: Von klapprig bis hochwertig
    * 6Fazit: Es gibt noch viel zu tun


    Längst ist der Asus Eee PC nicht mehr allein auf weiter Flur. Fast jedes Notebook-Unternehmen schickt sich an, ein Mini-Notebook auf den neu entstandenen Markt zu bringen. Intel hat den Versionen auf Basis seiner Atom-Plattform einen eigenen Namen gegeben: Netbooks.

    [highlight=yellow:4407fc1e5e]Die wenigen Modelle, die es bereits in unser Testcenter geschafft haben, sind nur ein kleiner Vorgeschmack dessen, was Sie in den nächsten Monaten erwartet.[/highlight:4407fc1e5e] Für alle, die aber nicht länger warten, sondern ihre Kaufentscheidung jetzt treffen wollen, haben wir die wichtigsten aktuellen Mini-Notebooks in einem Vergleich zusammengestellt. Zum Testen traten die Asus Eee PC 701 4G und 900, der Acer Aspire one A110L, der Medion akoya mini E1210 und das One Mini Notebook A110 an, das mitunter von BrunenIT vertrieben wird.
    weiter Chip

  11. #380
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Re: eee pc

    Dienstag, 19. August 2008
    Netbooks als Image-Tank für Digitalfotografen?
    gborn, 08:39h
    Digitalfotografen haben zwar die Möglichkeit, die "Schnappschüsse" direkt auf dem Display der Kamera zu betrachten und moderne Speicherkarten fassen auch eine ganze Menge Fotos. Wer aber häufig digital fotografiert und viel unterwegs ist, läuft in zwei Probleme:

    * Einmal kann man eigentlich nicht genug Speicherkarten dabei haben, um Kapazität für Aufnahmen zu haben.
    * Und wer professionelle Fotos benötigt, leidet vermutlich (zumindest mir geht es so) unter dem Problem, dass die winzigen Displays der Kameras die Beurteilung der Fotoqualität nicht wirklich zulassen.

    Bei höherwertigen Kameras kann man zwar auf dem Display ein Histogramm mit dem Tonwertverlauf abrufen, um halbwegs die korrekte Belichtung abschätzen zu können. Zoomfunktionen sind hilfreich, um einen Eindruck von der Schärfe zu bekommen. Aber zumindest ich muss das Foto in vernünftiger Größe sehen, um ein Gefühl zu bekommen, ob Bildschärfe, Belichtung und Fotokomposition den Vorstellungen entsprechen.

    Mit dem Aufkommen der Netbooks habe ich aber die Gunst der Stunde genutzt, um diese als Image-Tank und als mobilen digitalen Fototisch vor Ort zu verwenden.

    Netbooks wie der Median Akoya Mini 1210, der Acer Aspire One 150L bzw. 150X, der ASUS Eee PC 800/901 etc. bieten eigentlich alles, was ein Digitalfotograf im Hinblick auf ein "mobiles Fotostudio" mit Bildtisch benötigt. Sie können die Fotos von den Speicherkarten direkt auf die Festplatte des Netbooks transferieren und können Bildbearbeitungsprogramme wie Gimp oder die gängigen Windows-Anwendungen verwenden, um Fotos auszusuchen.

    weiter GBorn

Seite 38 von 46 ErsteErste ... 283637383940 ... LetzteLetzte