Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26

DVD zu (S)VCD ?

Erstellt von Harry1, 17.07.2007, 23:51 Uhr · 25 Antworten · 2.129 Aufrufe

  1. #21
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: DVD zu (S)VCD ?

    VCD und SVCD Player sind sehr pingelig mit den Spezifikationen, bezüglich der Bildgröße, Bildrate und Audiodatenrate.
    Wenn man das nicht beachtet, kommt am Ende Murx auf dem Fernseher. Einige (S)VCD Tools haben da abhängig vom Ausgangsmaterial so diverse Probleme.
    Am Besten man testet die Einstellungen mit einem VCD Player, aber nicht auf dem Rechner oder mit einem DVD Player, die sind meist toleranter.

    PAL 352 × 288 Bildpunkte mit 25 Bildern pro Sekunde, für NTSC 352 × 240 Bildpunkte mit 29,97 oder 23,976 Bildern pro Sekunde. Das Bildformat ist 4:3, 16:9 ist nicht vorgesehen.

    Der Ton ist Stereo; Joint-Stereo, digitaler Surround-Sound, mehrere Tonspuren oder wählbare Untertitel sind auf VCDs nicht möglich, Mono-Sound muss bei Bedarf wie bei der Audio-CD durch zwei gleiche linke und rechte Tonspuren realisiert werden, die gleichen Daten werden dann also zweimal gespeichert.

    Die Bitrate muss bei maximal 1.151.929 bit/s für die Bilddaten, genau 224.000 bit/s für die Stereo-Tondaten (im MP2-Format) und genau 1.411.200 bit/s für die gesamten Daten liegen. Letzteres entspricht der Bitrate von Audio-CDs
    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Video-C...nische_Details

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Harry1

    Registriert seit
    28.10.2005
    Beiträge
    221

    Re: DVD zu (S)VCD ?

    hallo,
    kleiner zwischenbericht:
    habe nun mit den vorschlägen von phimax experimentiert.
    ergebniss:
    ton ist zum bild nach einiger laufzeit leicht versetzt (auf dem PC, VLC Player)
    bei wiedergabe des *.mpg (gebrannt auf CDRom) mit 2 verschiedenen dvd playern kein ton.
    eine gesamte DVD bekomme ich trotzdem nicht auf 700 MB reduziert, sondern sind (bisher) immer so ca. 1/4 der ausgangs größe, was bei einer vollen dvd dann auf ca. 1 GB kommt.
    bildqualität leidet doch sehr, aber gerade noch akzeptabel.
    ich bin aber noch nicht am ende beim experimentieren. braucht nur alles viel zeit.

    gruß und dank
    Harry

  4. #23
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: DVD zu (S)VCD ?

    Standart VCD nach NORM hat 70 oder 80 MIN. MAXIMUM.
    Einfach mal googeln nach max. Spieldauer, Vcd.

    Einen Film , z.B. 90 Minuten, bekommst du schon auf CD, z.B.
    als MVCD, nur ist das dann nicht mehr die internationale VCD Norm. gruss.

  5. #24
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.045

    Re: DVD zu (S)VCD ?

    @ Harry 1

    Hier kannst Du auch nochmal schauen.
    Vielleicht hilft´s?

  6. #25
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: DVD zu (S)VCD ?

    Hier gibts einen Lösungsansatz:
    http://www.radtkes.com/FAQ.htm#tonflask

  7. #26
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: DVD zu (S)VCD ?

    @ Harry1, wäre doch gelacht, dein Problem nicht zu erledigen.

    hatte ja gestern von der nervenaufreibenden Umwandlung VOB
    nach VCD geschrieben..DVD: der Bär.

    Problem war..das das Audioformat Dolbydigital, ( AC3 ) ist,
    Tmpegenc. damit Probleme hat, das nicht einlesen kann.

    Hab dann Tmpegenc 3.0 benutzt..nach ca. 20 Minuten Umwandlung sah ich im Vorschaufenster, das das Bild einfach stehenblieb.

    Die Datei dann mal per Softwareplayer abgespielt..siehe da..nach 20 minuten, gabs ein Standbild und der Ton lief weiter..irre..

    Zuvor die SW Video convert master probiert, kein Problem mit der Umwandlung, nur das Endergebnis ( VCD ) schaut nicht soo dolle aus ( Artefarktebildung )

    Evtl. schaut das auf nem normal TV ja ok aus, hab selbst einen Plasma hinten dran.

    Soo...hab mal nachgedacht, wie ich das früher gemacht hatte mit der Umwandlung DVD ( Vob ) nach VCD.

    Hatte Movie Jack dazu benutzt. Konnte dazu einstellen, das der Film auf 2 CDs gesplittet wurde.

    Mein " Easy Tip " wäre die SW Canopus-Procoder2 zu nutzen.

    Da lassen sich alle files reinziehen, einzeln umgewandeln als z.b. VCD ausgeben, oder je nach Laune, die files ( joinen ) zusammenfügen ( Stitch function ).

    Wollte die Software dann mal an meinem " neuen " Notebook ausprobieren..doch da fehlt mir der Installer. Und der steckt auf ner HDD in einem Laptop, wo mir die Festplatte hopsgegangen ist.

    Die Software Main Encoder 1.4 nimmt ebendso Vobs mit AC3 Audioformat. Qual. hat mir auch nicht so gefallen.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123