Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Dualinstallationen. Ohne Zukunft?

Erstellt von strike, 22.09.2011, 21:06 Uhr · 11 Antworten · 1.120 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Dualinstallationen. Ohne Zukunft?

    Bei mir laeuft auf jedem Rechner eine Dualinstallation (Linux/Windows).
    Wenn die Befuerchtungen wahr werden heisst es "Gute Nacht" ....

    Jedem OS sein eigener Rechner

    heise online - Linux-Community fürchtet Windows-"Verdongelung"

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    das wäre ein guter grund windows 8 nicht zu kaufen. andererseits, wie lange dauert es bis das ausgehebelt wird?

  4. #3
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Ich hab auf meinem Notebook noch eine WIN7- Partition, die nur für Notfälle (wie z.B. Router- Installation von manchen Modellen) gebraucht wird - die würde dann einfach nicht upgegraded werden, fertig.

    Überhaupt boote ich WIN nur alle paar Monate mal - sowohl beim Start als auch beim Shutdown könnte ich dann jedes mal ab......, weil alles so lange dauert.

  5. #4
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    ... Überhaupt boote ich WIN nur alle paar Monate mal ...
    Kenn ich, lucky
    Und dann starten die Updates .....

  6. #5
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Noe, nichtmal...es kommt nur diese komische Sprechblase: "Windows Updates available. Klick this balloon to install the updates."...und nach 15 Sekunden lößt sich alles in Wohlgefallen auf.

  7. #6
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.215
    Ja, nun kommt langsam der Preis. Nach dem, der Apfelverkäufer es vorgemacht hat. Durch Werbung mehr, als durch technische Inovationen zu an dumme Mainstreamkäufer als Schickimiki zu verkaufen. Verpackt, in hübsche Geprauchsmuster geschützte Klavierlackkästchen.
    Es ist schließlich einfacher, ein abgeschlosseren System, nur mit zertifizierten hauseigenen "Apps" das System sichere und zu stabiler zu halten.
    Außerdem kann man noch für die Zertifikate gut abkassieren. Es lebe die Konkurenz und vielfalt. Vielen Dank an die Mac und IPhone verblödeten und nur bunte Bildchen/Icons anklicker. Die den Markt der vielfalt, durch Werbungsverblendung zurechtgeschrumpft haben.

  8. #7
    Avatar von wansuk

    Registriert seit
    24.04.2005
    Beiträge
    968
    Zitat Zitat von Ban Bagau Beitrag anzeigen
    .... Vielen Dank an die Mac ... verblödeten und nur bunte Bildchen/Icons anklicker...
    Danke für deine Herzlichkeiten. Schon merkwürdig das auf einmal Apple für das Handeln von Microsoft schuld sein soll.

    Apple lässt sehr wohl zu, dass Windows ohne Probleme läuft BootCamp. Sollte das in Zukunft nicht mehr funktionieren, dann liegt das wie oben beschrieben an Microsoft.

    Übrigens, mir ist es noch nie in den Sinn gekommen, zwei Betriebssysteme als Dual laufen zulassen. Ich habe schon seit Jahren VMWare. Das auch noch vor meiner Mac Zeit, als mein primäres System Debian war.

    Es muss ja keiner Windows kaufen.

  9. #8
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von wansuk Beitrag anzeigen
    als mein primäres System Debian war.
    Wie war Debian ? Ich würde es auch gerne mal ausprobieren, habe aber oft gehört, dass die Administration schwierig sei.

    Es muss ja keiner Windows kaufen.
    Im Prinzip hast Du Recht. Allerdings hatte ich vor Jahren in bkk einen D-Link Router gekauft, bei dem das Setup zwingend über Windows ausgeführt werden musste.
    Und VM's sind noch nicht soweit, dass es reibungslos funzen würde...aber das weißt Du ja auch.

  10. #9
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von wansuk Beitrag anzeigen
    ... Apple lässt sehr wohl zu, dass Windows ohne Probleme läuft BootCamp. ...
    Stimmt.
    Und dann unter MacOS X via VMwareFusion Zugriff auf die parallele Bootcamp-Windowsinstallation.
    Das hatte was - fand ich.



    Am Ende waren es aber immer nur Spielereien bzw. ledigliches technisches Interesse .....

  11. #10
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Wie war Debian ? Ich würde es auch gerne mal ausprobieren, habe aber oft gehört, dass die Administration schwierig sei.
    Ich verwende Debian Testing als Hauptsystem.

    Wenn Du mit Ubuntu gut zurecht kommst, wirst Du mit Debian auch keine Probleme haben. - Die Einrichtung mag ein bissl aufwendiger sein, aber man installiert das Dingens ja eh nur alle paar Jahre neu(falls überhaupt jemals), oder wenn man sich neue Hardware zulegt.

    Die Adminsitration sehe ich wirklich nicht als schwieriger an als bei zb. Ubuntu. - Ich habe noch nie ein System gesehen, das einfacher und unaufwändiger zu administrieren ist als Debian Stable. Stable ist aber ein bissl abgehangen, seit die Backports allerdings offizieller Bestandteil sind, ist selbst das kein wirkliches Problem mehr...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Versailles ohne Krieg, Transferzahlungen der Deutschen ohne Ende
    Von resci im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.12.10, 10:17
  2. Zukunft?
    Von AndyL im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 20.01.04, 22:48
  3. postings aus der Zukunft
    Von khun_kao im Forum Forum-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.11.02, 16:45
  4. DSL in naher Zukunft
    Von stefan im Forum Computer-Board
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.08.02, 23:23