Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Desktop-Problem bei WIN-XP SP3

Erstellt von carsten, 07.09.2011, 16:54 Uhr · 12 Antworten · 2.065 Aufrufe

  1. #1
    carsten
    Avatar von carsten

    Question Desktop-Problem bei WIN-XP SP3

    Hallo,
    habe folgendes Problem:

    Wenn ich meinen alten Schlepp-Top starte, danach bei meinem Benutzerkonto einlogge, war es bisher so, dass mehr oder weniger schnell mein persoenlicher Desktop erschienen ist.
    In den letzten Wochen war das Wechselweise normal, das heisst der Desktop war sofort nach Einloggen da, manchmal hat das allerdings bis zu 3 Minuten gedauert.
    Das ganze wechselweise, ohne dass ich wissentlich am System etwas veraendert habe.

    Seit heute morgen will der Desktop ueberhaupt nicht mehr starten, habe dreimal versucht neu zu starten....
    Der Rest von Windows funktioniert tadellos, auch die Programme, ich muss diese halt ueber den Taskmanager starten.

    Zum vollwertigen Windows fehlt praktisch der Desktop, die Taskleiste und das Startmenue, der Rest geht....

    System:

    Gericom Laptop mit Intel Pentium 4 2,8 GHz, 1GB RAM, Hitach HD 120 GB
    Windows XP mit SP3, mit vollen Updates

    Vielleicht hat ja jemand ne Geitesblitz..... sonst werd ich die Kiste wohl neu aufstezen, das geth ja immer......


    Danke

    Viele Gruesse
    Carsten

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von gehfab

    Registriert seit
    20.02.2009
    Beiträge
    1.234
    Vielleicht hat der RAM ein Schuss? 1GB empfinde ich im Übrigen als schon arg wenig. Kenne mich mit Windows nicht mehr so aus, aber lass doch mal ein Diagnose-Tool durchlaufen, bevor du wieder von 0 anfängst, sprich formatieren und Neuinstallation.

  4. #3
    carsten
    Avatar von carsten
    Mein Mainboard vertraegt nicht mehr als 2 512er Riegel.... Die Kiste ist 8 Jahre alt......

    WIN XP laeuft auch mit 512 relativ stabil....
    Aber mit Programmen laueft die Kiste ja, ich muss die halt ueber den Taskmanager starten, es gehen auch mehrere Progs parallel, nur der bloede WIN-Desktop will nicht starten.......

  5. #4
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.214

    Post

    @carsten

    Schon mal auf eine früheren Wiederherstellungspunkt zurück gesetzt? Falls dies nicht funktioniert erst mal mit CHKDSK überprüfen. Falls auf deiner Festplatte der MBR sich verschluckt hat und in dem Sektor einige Zylinder das zeitliche gesegnet haben. Vorrausgesetzt die restliche Hardware funktioniert noch tadellos. Den RAM kannst du mittels BIOS überprüfen. Im BIOS den Ramtest einschalten, sodaß er zum Start den Ram hochzählt. Ist der nicht in Ordnung bleibt er dort meist schon hängen. Genau kannst du dies, aber nur mit einem Streßtool überprüfen. Meist machen soch versteckte Ramfehler sich durch abrupte Abstürze/Bluescreen oder Einfrieren des Bildschirmes bemerkbar.
    Wenn du sicher bist das dein System sauber ist, würde ich dir erst die obengenannten Vorgehensweisen empfehlen. Danach gibt es noch einige weitere Windowseigene Wiederherstellungsvarianten, ehe du das System neu aufsetzen mußt.

  6. #5
    carsten
    Avatar von carsten
    werd ich heut abend mal probieren.....
    System ist auf alle Faelle sauber.

    Das Theater, dass es manchmal (nicht staendig) ewig dauert, das macht er schon seit ein paar Wochen..... Habe in dieser Zeit ausser Updates nix installiert.
    CHKDSK muss ich in der Kommandozeile ausfuerhen, oder?
    brauchts da noch irgendwelche Parameter? oder Schalter?

    RAM galub ich nicht dran, da Abstuerze oder einfrieren nicht passiert, und die Kiste auch mit mehreren Progs parallel zuegig laeuft.

  7. #6
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.214

    Post

    Das Programm chkdsk.exe kann in der Eingabeaufforderung von Windows (“Ausführen”) und vor allem auch in der System Recovery Console (Wiederherstellungskonsole) gestartet werden.
    Es ist somit auch verfügbar, wenn Windows selbst nicht mehr startet. Einfach die Windows CD booten und beim ersten Auswahldialog “R” für die Reparaturfunktion und “C” für die Recovery Console drücken. Anschließend sind wird ein minimales Windows, das die Laufwerke beinhaltet, gestartet.




    Reparatur defekter Sektoren mit CHKDSK

    Starte über Rechtsklick und “Als Administrator ausführen” via START > PROGRAMME > ZUBEHÖR die EINGABEAUFFORDERUNG.
    Schau dir die Parameter von CHKDSK an.
    Eingabe : chkdsk /?
    Dann erscheint im Fenster mit diesem Inhalt.

    chkdsk 1.JPG


    “/F” behebt Fehler und “/R” findet fehlerhafte Sektoren bzw. defekte Teile der Festplatte. “CHKDSK C: /F /R” würde somit die mit C eingebundene Festplatte untersuchen und Fehler beheben. Da C oft die Systempartition ist, würde CHKDSK erst beim nächsten Bootvorgang ausgeführt.

    Folgenden Befehl eingeben : CHKDSK C: /F /R



    Bei aktuellen Festplatten (aufgrund der Größe!) kann das Programm schon einmal ein paar Stunden arbeiten.

    Resultat 1.JPG

    Oft ist das Resultat, dass man die beschädigte Festplatte retten konnte bzw. wieder darauf zugreifen kann. Ich rate nun dringend dazu bei sensiblen Dateien so schnell als möglich die Daten von der Festplatten zu retten bzw. solange es noch möglich ist. Eine neue Platte kostet nicht die Welt! Wenn sie aber ihrer alten Festplatte wieder vertrauen sind ihre Daten vielleicht bald für immer weg und das wäre ein unbezahlbarer Schaden! Dann ist auch meist eine Datenwiederherstellung unmöglich oder ein teures Projekt.

  8. #7
    carsten
    Avatar von carsten
    Danke fuer die ausfuerhliche Anleitung!

    CHKDSK hat keine Fehler gefunden.

    Vor CHKDSK hatte ich den Erst-Start, dann noch mal nen Neustart, da hats wiedeer normal funktioniert.....
    Auch der durch CHKDSK begruendete Neustart mit anschliessendem Einloggen ging wieder normal.....

    Da kenn sich einer aus.... Ist schwierig, nen Fehler zu finden, der nicht staendig auftritt....

    RAM ist auch i.O. ist geprueft.

    Ich pers. schliesse Hardware eher aus, wenn etwas defekt ist, ists wohl immer defekt......oder?

  9. #8
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.214
    @carsten

    Gehe ich richtig in der Annahme, das du Programme aus dem Hause Symantec, wie zB. Norton Antivirus auf deinem Rechner laufen läßt?
    Hast du schon mal versucht im abgesicherten Modus zu starten? Wie siehts da aus? Alle Icons noch da? Wenn ja, Benutzerverwaltung zerschossen.
    Bei MS habe ich ein Hotfix zu diesem von dir beschriebenen Problem gefunden.
    A blank desktop may appear when you log on to a Windows XP-based computer

  10. #9
    carsten
    Avatar von carsten
    Symantec kommt bei mir nicht drauf, ich hab Panda Cloud laufen.
    Firewall: keine (die von WIN, + Hardware-FW)
    Heute morgen hat er wieder 3 Minuten gebraucht, gestern abend ja keine 10 Sek......komisch das ganze

    Ich installiere den Hotfix mal, und dann gucke ich.....

    Danke derweil....

  11. #10
    Avatar von djingdjo

    Registriert seit
    03.01.2007
    Beiträge
    497
    Hallo Carsten,

    probiere mal, ob das Programm "bootvis" etwas bewirken kann.

    Das Programm ist von MS, gibt es dort aber nicht mehr zum Download. Du findest es im Netz, genauso wie eine Kurzanleitung.
    Falls Du nicht fündig wirst, melde Dich.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Günstige Desktop-PC's
    Von ILSBangkok im Forum Computer-Board
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 20.08.12, 17:54
  2. Desktop sichern
    Von Tschaang-Frank im Forum Computer-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.02.09, 16:19
  3. XP-Build-Nummer auf Desktop
    Von Malivan im Forum Computer-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.01.06, 11:32
  4. Wie sieht er bei euch aus, der Desktop?
    Von Visitor im Forum Computer-Board
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 01.04.03, 12:15
  5. Desktop Hintergründe
    Von Farang im Forum Computer-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.07.02, 15:23