Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

der richtige internetprovider?

Erstellt von antibes, 13.07.2008, 13:11 Uhr · 29 Antworten · 2.750 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: der richtige internetprovider?

    wenn du mehr als DSL-2000 oder 3000 benötigst, dann ist 1&1 leider nicht unbedingt der richtige Reseller.
    Die sind nämlich nur so gut wie die Telekom und ihr schlechtes Netz außerhalb der Ballungszentren.

    Wohn auf dem Land und bin zum Jahresende weg von 1&1 und der Telekomleitung die fast täglich um 8 Uhr mir einen Uploade-Engpaß von 47 KBit liefert.
    Selbst der größte deutsche Reseller war 2 Jahre nicht in der Lage dagegen etwas zu tun.

    Was ich aber nicht so ganz verstehe:
    War vor 3 Monaten auf einem offenen WLAN-Router*, dort wurde mir die Geschwindigkeit mit 3 MBit angezeigt - da frag ich mich schon, ob der Speedport-Router gelogen hat, oder ob das nur bei mir im Viertel die schlechten alten Leitungen der 70er Jahre sind unter denen das ganze Neubaugebiet ebenso leidet.

    Martin

    * den ich natürlich nicht verändert habe; leider hatte der Eigentümer keine VOIP-Telefonnummer eingetragen, sonst hätte ich ihm seinen Fehler gleicht mitgeteilt - heute hat er ein ordentliches Passwort.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Uli-Harley

    Registriert seit
    29.02.2008
    Beiträge
    29

    Re: der richtige internetprovider?

    Hi Leute,

    bin im Moment auch am wechseln und mir wurde das Komplettangebot von freenet empfohlen. Hat damit auch schon jemand Erfahrung gemacht?

    Gruß Su+Uli

  4. #23
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: der richtige internetprovider?

    Nun bis heute habe ich bei O2 keine Preiserhöhung erlebt. Die Telekom hat mir die Übernahme zu Mitte August zu O2 bestätigt. Vor drei Tagen flatterte nun eine normale Rechnung von denen für den September ein.
    Ich weiß warum ich Telekom gekündigt habe.

  5. #24
    Avatar von habi

    Registriert seit
    05.09.2003
    Beiträge
    150

    Re: der richtige internetprovider?

    Hmmm, noch ist August. Und in der Septemberrechnung wird doch der August - den Du ja zur Hälte oder so noch bei der Telekom warst abgerechnet. Was ist denn falschgelaufen?

  6. #25
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: der richtige internetprovider?

    Obwohl die Kündigung zu Mitte August von der Telekom bestätigt wurde, verlangen sie die Gebühren für Telefon und Internet für September.
    Ich werde morgen wohl im Telekomshop eine borderlinemäßige Show hinlegen müssen.

  7. #26
    MUC
    Avatar von MUC

    Registriert seit
    10.04.2007
    Beiträge
    712

    Re: der richtige internetprovider?

    Zitat Zitat von Uli-Harley",p="625637
    Hi Leute,

    bin im Moment auch am wechseln und mir wurde das Komplettangebot von freenet empfohlen. Hat damit auch schon jemand Erfahrung gemacht?

    Gruß Su+Uli
    Meine Erahrung mit freenet:



    Am [highlight=yellow:c9f177976f]04.08.2007[/highlight:c9f177976f] bestellte ich online freenet komplett. Die Auftragsbestätigung kam umgehend per SMS.. Erst nach mehrmaligen Anfragen per Email und Telefon, sowie einer schriftlichen Fristsetzung wurden mir Ende September die Hardware und die Zugangsdaten zugeschickt. Da es sich um einen Neuanschluss handelt, wurde ein Techniker benoetigt. Der Technikertermin wurde fuer den [highlight=yellow:c9f177976f]17.10.[/highlight:c9f177976f] avisiert. Dieser schlug fehl, obwohl ich mir extra einen Tag Urlaub genommen hatte und den ganzen Tag zuhause war. Der freenet-Kundenservice bestimmte darauf hin einen 2. Termin fuer den [highlight=yellow:c9f177976f]25.10.[/highlight:c9f177976f] Auch dieser schlug fehl, obwohl meine Frau bis 17:00 Uhr zuhause wartete. Der 3. Termin war nun fuer den [highlight=yellow:c9f177976f]06.11.[/highlight:c9f177976f] anberaumt. Auch diesmal blieb meine Frau zuhause. Kein Techniker kam - Fehlgeschlagen!!! 3 Monate auf einen DSL-Anschluss in München warten? Das kann ja wohl nicht sein.

    Nach Stornierung des Auftrags aus o.g. Gründen kam erstmal eine Rechnung über 190,- EUR (Vertragsauflösungsgebühr). Habe dann auf den Inkasso-Brief gewartet und bei denen als Antwort das gerichtliche Mahnverfahren "beantragt"...
    Bis dato nie mehr was von Inkasso oder freenet gehört...

    Kleiner Nachtrag:
    Bin dann zu Kabel Deutschland. Mittwochs online geordert. Freitag kam Anruf zwecks Technikertermin. Dienstag war alles installiert und freigeschaltet. Zahle jetzt 19,90 EUR/Monat für 6000er DSL. VOIP mach ich über voipdiscount (Fritzfon 7150). Top-Speed und bisher keine Ausfälle. Kann ich empfehlen...

    Gruß

    Achim

  8. #27
    Avatar von AndyLao

    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    949

    Re: der richtige internetprovider?

    @Uli-Harley, wenn Du Freenet-Komplett in Betracht ziehst, solltest Du evtl. das über STRATO (DSL 3+) buchen, da gibts dasselbe 5EUR günstiger.

  9. #28
    Avatar von Uli-Harley

    Registriert seit
    29.02.2008
    Beiträge
    29

    Re: der richtige internetprovider?

    Hi,

    @MUC, komisch die gleichen Erfahrungen wie Du mit freenet habe ich mit Kabel-BW gemacht, was natürlich auch dazu führte, dass ich die ganze Sache storniert habe.
    Ansonsten danke für die Hinweise,

    Gruß Su+Uli

  10. #29
    Avatar von zappalot

    Registriert seit
    20.03.2007
    Beiträge
    1.744

    Re: der richtige internetprovider?

    bei allen koennen fehler passieren, wie ich bisher erfahren "durfte"...

    die zugaben jedoch, die 1&1 bietet koennen vielleicht fuer den einen oder anderen wichtig sein, so z.b. kostenloser webspace mit domain oder onlinespeicher über 15 GB um wichtige dateien ablegen zu koennen. die neueste fritzbox mit 100 GB integriertem netzwerkspeicher lassen die telekomgeraete alt aussehen.

    allerdings weiss ich nicht ob freenet oder andere aehnliches bieten...

  11. #30
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: der richtige internetprovider?

    Alles im Telekomladen geklärt.
    Da die Rechnungen automatisch erstellt wird, kann noch eine unberechtigte Rechnung im Nachgang erfolgen. Nun habe ich den Anbieter schon vor 2 Wochen gewechselt, der Zugang wurde abgeschaltet, aber die Rechnungserstellung nicht.
    Dies verleitete mich den Grund meiner Kündigung zu nennen.
    - viel zu teuer
    - mini-emailspeicher von 50 MB
    - nur 2.000er Leitung
    - keine Telefonflatrate
    - 4 Geräte

    Ich erklärte ihm, daß ich bei googlemail umsonst einen Speicher von über 7 GB habe, schlichtwegs das 140-fache.
    Er zu mir, dann hätte ich doch bei T-Online bleiben und dazu die email von www.googlemail.com benutzen können. Dieser Argumentation hatte ich nicht' s mehr entgegenzusetzen.
    Ich war platt.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. internetprovider in bkk
    Von rolf2 im Forum Computer-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.11.09, 07:32
  2. Internetprovider, schnelle Leitung lahmer Service
    Von Doc-Bryce im Forum Computer-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.07.07, 20:23
  3. richtige Ernährung
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.11.06, 15:11
  4. Das richtige Rezept für nua tod?
    Von destinationkho im Forum Essen & Musik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.10.06, 08:09
  5. Internetprovider in Pattaya
    Von singhafreund im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.12.05, 13:29