Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Der Bundestrojaner hat Hand und Fuß

Erstellt von martinus, 11.08.2007, 01:04 Uhr · 21 Antworten · 2.319 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von spellbound hound

    Registriert seit
    07.09.2004
    Beiträge
    507

    Re: Der Bundestrojaner hat Hand und Fuß

    Zitat Zitat von Lamai",p="519496
    Wenn ich einen Webmailer nutze, hab ich das Problem schonmal gar nicht.
    Wenn Du einen Webmailer(-service) wie gmx etc. benutzt, hat das BKA keinerlei Probleme.
    Zur Erinnerung: Sämtliche E-Mail-Provider ab einer Kundenzahl von 10.000 wurden vor nicht allzu langer Zeit dazu verpflichtet, eine "Mitlese"-Schnittstelle für die Fahndungsbehörden einzurichten. Die lesen Deine E-Mails also ganz entspannt beim Provider mit und brauchen zumindestens hierzu keinen Bundestrojaner.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Der Bundestrojaner hat Hand und Fuß

    @Ban Bagau

    Dein Beitrag geht zu weit. Nochmal so ein Fehltritt, und es gibt ne Verwarnung.

    mrhuber

  4. #13
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.179

    Re: Der Bundestrojaner hat Hand und Fuß

    Frage?Es gibt doch ein Gesetz daß,das in umlauf bringen von Vieren und anderen Schadprogrammen unter Strafe stellt.Natürlich wenn es ein Politiker dazu die Gesetzeslage ändert,ist es legal.Wie kann man davon ausgehen das dieser Politiker im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte ist?Zumal er in der jüngsten Vegangenheit weit größere Angriffe auf die Demokratie unternommen hat. ...Und dich,mich und alle anderen unter Generalverdacht gestellt hat.(natürlich nur zur potentiellen Terrorabwehr)

  5. #14
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Der Bundestrojaner hat Hand und Fuß

    die Gesetze gibts freilich aber nur für den kleinen Bürger!

    Sollte es noch nicht soweit sein, dann wird unser schlauer Innenminister schon noch alles daran setzen, daß die Amtsträger in Würden von einer Strafverfolgung ausgenommen werden.

    Warum steckt er denn sonst so viel Energie in diese Sache?

    Bei den staatlichen Stellen gehen die sog. Hoheitl. Aufgaben über manche Gesetze.
    Bei der Polizei ist das schon längst so, im Einsatz mit Blaulicht und Martinshorn wird so manches außer Kraft gesetzt.
    Ebenso wie es strafbar ist auf jemanden mit ne Waffe zu schießen.
    Die Polizei darf das in Erfüllung ihrer Hoheitl. Aufgaben und in einem ganz engen gesetzl. Rahmen, der im Ausführungsfalle dann ziemlich pinibel geprüft wird.
    Bei einer Verfehlung wird der Beamte natürl. schon zur Rechenschaft gezogen.

    Martin

  6. #15
    Avatar von Lungkau

    Registriert seit
    13.04.2004
    Beiträge
    925

    Re: Der Bundestrojaner hat Hand und Fuß

    Der Bundestrojaner hat Hand und Fuß

    Ich möchte dazu nur Eines anmerken. Terroristen finden andere Möglichkeiten um ihre Propaganda geschickt und effizient darzustellen um perfekte Gehirnwäschen durchzuführen


    Schlicht und korrekt denkende Bürger fallen auf altbewährte Stasimethoden herein die leider mittlerweile Hand und Fuß in der BRD gefunden haben ohne dass es die Masse überhaupt realisiert. Spiesbürger und FA,s tun das Übrige „allerdings unbewusst“ damit solche Machenschaften im Keim unterdrückt werden :-(

  7. #16
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Der Bundestrojaner hat Hand und Fuß

    meint ihr ein terrorist, ein profi lässt seine festplatte im pc stecken wenn er die wohnung verlässt? für wie verblödet hält man diese leute?

    unser innenminister schäuble sieht nur noch terroristen, verbrecher und banditen um sich. er ist krank und sollte in eine klinik gehen.

  8. #17
    Avatar von pumlakum

    Registriert seit
    14.02.2004
    Beiträge
    444

    Re: Der Bundestrojaner hat Hand und Fuß

    Veröffentlichung des Bundestrojaners

    Die erste Veröffentlichung des Bundestrojaners, Version 0.8.15, ist jetzt für jeden User zugänglich. Mr. Schäuble hat sich dem Druck der Öffentlichkeit gebeugt und diesen Trojaner allen zugänglich gemacht. Der Trojaner soll Terroristen, Bombenbauer und andere Extremisten von einer Straftat abhalten, somit eine Warnung darstellen und der Bevölkerung Sicherheit vortäuschen. Bisher hat noch kein Hacker diesen Trojaner gekackt, den viele internationale IT-Spezialisten haben jehrelang daran gearbeitet. Gleichzeitig wird demonstriert, welche wirklichen Möglichkeiten sein Ministerium und sein Machtapparat hat, auf jeden PC zuzugreifen.

    Quelle:
    http://www.chip.de/downloads/c1_down...d1=9232&tid2=0

    pumlakum

  9. #18
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Der Bundestrojaner hat Hand und Fuß

    Zitat Zitat von pumlakum",p="521545
    ...Bisher hat noch kein Hacker diesen Trojaner gekackt...
    ist nur eine Frage der Zeit.
    Gerade jetzt wirds doch erst richtig interessant für diese Clientel.

    Martin

  10. #19
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.812

    Re: Der Bundestrojaner hat Hand und Fuß

    Zitat Zitat von wingman",p="520100
    unser innenminister schäuble sieht nur noch terroristen, verbrecher und banditen um sich. er ist krank und sollte in eine klinik gehen.
    Er sieht nicht nur Terroristen, es sind tatsächlich welche da. Wir haben wohl noch mal Glück gehabt, und das wohl auch wegen Schäubles angeblicher "Paranoia"....

    http://www.spiegel.de/politik/deutsc...504150,00.html

    Und krank sind wohl eher diese Islam-Faschisten, die, um mal den Thailand-Bezug herzustellen, in Süd-Thailand Schulen in die Luft sprengen und Lehrer ermorden.

    Zeit aufzuwachen !

  11. #20
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Der Bundestrojaner hat Hand und Fuß

    Zitat Zitat von Lamai",p="521900
    ...es sind tatsächlich welche da...
    Nur wurden die nicht dank eines Trojaners oder auf den Rechner geschleusten Keyloggers geschnappt, sondern nach Monatelanger Observation und Verwanzung der Wohnung(en ?).

    Und aufmerksame Ohren können dann auch den Benutzernamen und das Passwort auf herkömmliche Weise mithören.

    Das wieder aufgeflammte Argument der heimlichen Onlinedurchsuchungen hat mit den althergebrachten Methoden garnichts gemeinsam.

    Martin

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 2nd hand Schallplatten in Bangkok ???
    Von hschub im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.05.08, 14:41
  2. 00-Schäuble, der Bundestrojaner
    Von Hippo im Forum Computer-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.05.08, 15:14
  3. Die unsichtbare Hand ...
    Von Pustebacke im Forum Thailand News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.02.08, 23:45
  4. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 28.08.07, 22:08