Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Datenrettung bei Festplattenmotor defekt?

Erstellt von djingdjo, 21.02.2014, 11:55 Uhr · 16 Antworten · 2.001 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.422
    Sicher, dass der Motor nicht laeuft, sprich die Scheibe sich nicht dreht? Man kann das leicht ermitteln, wenn man die Platte ausbaut und bei angeschlossenem Strom um die verschiedenen Achsen bewegt.

    Sollte sie laenger gelegen haben, so kann es durchaus passieren, dass der Motor verharzt ist, der Lesekopf klebt, die Scheiben sich nicht drehen. Hatte ich schonmal. Man kann den Deckel vorsichtig aufschrauben, abnehmen, und evtl. die Disks durch mechanischen Einfluss (drehen) wieder in Gang setzen. Muss aber alles 1a sauber sein und man sollte wissen, was man tut.

    Wenn es wichtige Daten sind, einen Experten bemuehen. Die koennen auch sonstige Hardwareprobleme/Elektronik beheben, ist aber nicht unbedingt billig.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.870
    auch wenn das Thema schon durch ist,

    nur mal am Rande,

    heute gibt es eine kostenlose Datenrettungs Software vom Hersteller.

    Giveaway of the Day in German. HDD Recovery Pro 4.1 - HDD Recovery Pro ist eine hilfreiche Wiederherstellungssoftware, die eure verlorene Daten auf beschädigten Festplatten, Dateisystemen und Partitionen zurück bringt.

    HDD Recovery Pro - Partition Recovery. NTFS partition Recvoery.Recover corrupted data and lost files

  4. #13
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Zitat Zitat von djingdjo Beitrag anzeigen
    @wingman
    Ich frage gerade im Bekanntenkreis nach einer HDD bzw. preisgünstigen Lösung.
    Der Motor hat 4 Anschlüsse (Flachband). Hast Du eine Ahnung, welche Spannungen ich hier messen kann?
    der motor hat in diesem fall mehrere wicklungen. es gibt keine informationen was an jeder wicklung anliegen soll/muss, zudem der motor auch als notgenerator verwendet wird um bei stromausfall die köpfe in den sicheren bereich zu parken.

  5. #14
    Avatar von djingdjo

    Registriert seit
    03.01.2007
    Beiträge
    497
    back to problem...

    Der Motor wurde nicht mehr mit Spannung versorgt.
    Ich habe eine andere Platte (die ist ok) besorgen können und die Platine gewechselt.

    Jetzt läuft die Platte an, man hört aber ein rhytmisches Klackern.. klack klck -- klack klack. Die Köpfe fahren über die Platte...

    Ich bin jetzt unsicher, woran es liegen könnte...
    unterschiedliche Firmware
    Köpfe/Platte fehlerhaft
    Platine auch defekt (obwohl ich die besorgte Platte vorher getestet habe)

    Hat jemand "richtige Erfahrung" mit diesem Fehler und nicht nur Vermutungen und kann einen Lösungsansatz anbieten?

    Da ich die Platte als defekt abgehakt habe, werde ich später aus Neugierde versuchen die Scheiben zu tauschen.

  6. #15
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.215

    Red face

    Zitat Zitat von djingdjo Beitrag anzeigen
    ...Da ich die Platte als defekt abgehakt habe, werde ich später aus Neugierde versuchen die Scheiben zu tauschen.
    Hast einen Reinstraum Zuhause?

  7. #16
    Avatar von djingdjo

    Registriert seit
    03.01.2007
    Beiträge
    497
    ist doch bei einer "als defekt abgehakten Platte" nicht zwingend notwendig...

    Außerdem habe ich alte Platten schon zu Demozwecken "offen" laufen lassen. Ist erstaunlich wie lange die Daten lesbar bleiben... mindestens ein kompletter Backup ist möglich.

    Bei der aktuellen Platte möchte ich es nicht ausprobieren, da ich vermute, durch die klackernden Köpfe wird sich das Luftkissen unter den Köpfen nicht dauerhaft aufbauen.

  8. #17
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.215

    Arrow

    Offen zu betreiben ist so eine Sache. Aber den Plattenstapel auszutauschen eine andere.
    Meinst du das du unter häuslichen Bedingungen die hydrodynamischen Lager (FDB) auf 1nm genau ausrichten kannst, damit du maximal 3nm Flughöhe der Leseköpfe gewährleisten kannst. Zum anderen, wie willst du den aufgepreßten Motor vom Plattenstapel lösen? ....und den neuen wieder 100% plan und spannungsfrei an Plattenstapel anbringen.

    Vielleicht handelt es sich nur um einen sogenannten Fehler "sticky disk" das nach längerem Stillstand dazu führt, dass die Mechanik in Schmierstoffen stecken bleibt und die Platte gar nicht erst anläuft.
    Ein seitliches "anstupsen" der ohnehin geöffneten (abgeschriebenen) Platte, sollte dies dann beseitigen. Es gibt noch eine weitere (Heimwerker)Variante für eine noch geschlossene Platte.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Defekte Netzwerkkarte bei analoger Telefonie
    Von wingman im Forum Computer-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.11.06, 13:06
  2. Defekte Akkus nun auch bei Lenovo und IBM-Notebooks
    Von martinus im Forum Computer-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.09.06, 08:40
  3. D-Botschaft BKK sehr schnell bei e-mail
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.08.02, 12:08
  4. Aufenthaltsrecht bei Trennung/Scheidung
    Von NikLiktik im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.07.02, 07:44
  5. Namen bei Heirat
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 24.06.02, 21:18