Ergebnis 1 bis 10 von 10

Bankdatenklau bei der LBB :-)

Erstellt von Hippo, 19.12.2008, 18:02 Uhr · 9 Antworten · 1.034 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Bankdatenklau bei der LBB :-)

    .
    .
    .
    Einer der größten deutschen Datenskandale ist das Ergebnis eines vertuschten Weihnachtsstollen-Diebstahls gewesen. Wie die Staatsanwaltschaft in Frankfurt am Main am Nachmittag mitteilte, hatten zwei Kurierfahrer das ursprünglich für die Frankfurter Rundschau (FR) bestimmte Paket mit einem Weihnachtsstollen geplündert. Daraufhin versahen die Männer eines der sechs für die Landesbank Berlin (LBB) bestimmten Pakete mit dem Adressetikett des zerstörten Stollenpakets.
    .
    .
    .
    .
    weiter hier Teltarif

    auch hier

    Taeter wollten nur ein Stueck vom Kuchen

    Tagesspiegel

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Bankdatenklau bei der LBB :-)

    Daran sieht mal aber mal wieder, wie lückenhaft die Beförderung mit der Post oder ähnlichen Diensten ist.
    Im Online-Bereich wird bis aufs Schärfste verschlüsselt und es gibt so viel Vorschriften. Jeder zweiet hat Angst, dass bei Online-Zahlungen seine Daten abgegriffen werden.

    Dann schickt man doch lieber alles mit der Post. Da ist ja alles sicher
    Nichts ist einfacher als wenn ein Zusteller Brief oder Pakete öffnet. Daran erkennt man mal wieder die fehlgeleitete Panikmache und die Hetzpropaganda in Richtung Internet.

  4. #3
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Bankdatenklau bei der LBB :-)

    nicht nur geklaute Kirschen schmecken besser.

    Oh Mann, wo Stollen doch so billig ist, jetzt haben 2 Trottel ihren Job riskiert wegen einem Weihnachtsstollen.

    Aus ists mit dem guten Leumund, kommt davon, wenn man seine Bildung aus der Bildzeitung hat.

    Martin

  5. #4
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Bankdatenklau bei der LBB :-)

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="669361

    Dann schickt man doch lieber alles mit der Post. Da ist ja alles sicher
    Nichts ist einfacher als wenn ein Zusteller Brief oder Pakete öffnet. Daran erkennt man mal wieder die fehlgeleitete Panikmache und die Hetzpropaganda in Richtung Internet.
    @kcwknarf,

    ich habe einige Jahre bei der Post gearbeitet. Der hauseigenene Sicherheitsdienst, sowie die Bestimmungen bei beschädigten Sendungen waren überaus effizient!

    Ferner musste jeder Beschwerde von Kunden über nicht zugestellte Sendungen nachgegangen werden, darüber gab es ein "Punktesystem", welche Filiale, bzw. Niederlassung die geringsten Beschwerden hatte.

    AlHash

  6. #5
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Bankdatenklau bei der LBB :-)

    Zitat Zitat von alhash",p="669894

    Ferner musste jeder Beschwerde von Kunden über nicht zugestellte Sendungen nachgegangen werden
    Das nützt aber nichts, wenn der Kunde gar nicht weiß, dass er eine Sendung erwartet, die gar nicht erst ankommt.

    Ich hatte mal an einer Marktforschungsstudie mitgearbeitet, bei der massenweise Fake-Postsendungen verschickt worden sind, z.T. mit Geld oder spürbaren Gegenständen drin.

    Ich sage es mal positiv: rund 98% der Briefe kamen an.

    Und jetzt sollte man mal vergleichen, wieviel Mails im Internet bei einem Empfänger ankommen, bzw. Online-Überweisungen. Ich schätze, das sind mehr als 98%.

    Allerdings liegt diese Studie auch schon einige Jahre zrück. Vielleicht hat die Post ja tatsächlich einige Sicherheiten mehr eingebaut. Das wirst du besser wissen.
    Mir ging es nur darum, zu zeigen, dass der Online-Weg nicht immer der Riskantere ist, wie Medien uns immer weismachen wollen.

  7. #6
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Bankdatenklau bei der LBB :-)

    Eine noch lächerlichere Story haben die sich wohl nicht ausdenken können? Das schlimme ist, es scheint in Deutschland tatsächlich Menschen zu geben, die diesen ausgemachten Schwachsinn auch noch glauben

  8. #7
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Bankdatenklau bei der LBB :-)

    Zitat Zitat von maphrao",p="669983
    ...noch lächerlichere Story haben die sich wohl nicht ausdenken können...
    Was meinst du denn, die Datenklaustory?

    Wie kommst du darauf, das sei ein Hoax?

    Martin

  9. #8
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Bankdatenklau bei der LBB :-)

    Weil die ganze Story über die angebliche Entstehung zum schiessen lächerlich ist. Wer diese Story glaubt, der freut sich auch morgen auf den Weihnachtsmann.
    Ich zweifle den Datenklau nicht an, aber die Entstehung sehr wohl.

  10. #9
    MUC
    Avatar von MUC

    Registriert seit
    10.04.2007
    Beiträge
    711

    Re: Bankdatenklau bei der LBB :-)

    Gestern kam Post von der LBB:

    Um den 20.01. werden die Karten "sicherheitshalber" ausgetauscht. Am 30.01. werden die Alten dann ungültig. Besitze zwei KK von denen, betroffen ist aber nur eine.

  11. #10
    i_g
    Avatar von i_g

    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    481

    Re: Bankdatenklau bei der LBB :-)

    Das Schreiben habe ich auch bekommen, wie ich meine sehr,sehr spät.
    Alleine die Tatsache das die Karte nicht sofort ausgetauscht wird, ist in meinen Augen ein Armutszeugnis.

    Dazu der Hoax, mit den Packetboten die Kuchen essen möchten.... Warum dann der Austausch der Karte?

    Gruß I_G