Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 51

Audio verlustfrei aus Video

Erstellt von Micha, 07.06.2019, 06:11 Uhr · 50 Antworten · 1.606 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Hartwig

    Registriert seit
    15.09.2013
    Beiträge
    129
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    ....
    Eine JPG Datei wird durch jeden Kopiervorgang kleiner und schlechter (Generationsverlust)
    es ist dabei nicht erforderlich, dass man selber aktiv die Datei kopiert,
    der PC macht das im Rahmen von Dekomprimierungsaufgaben von alleine.....
    Jehova möge Dir deinen Unsinn vergeben. Eine einfache digitale Kopie ist eine bitgenaue Kopie ist eine bitgenaue Kopie ist eine bitgenaue Kopie. Ohne jeglichen Qualitätsverlust. Nur bei Bearbeitung der Files und anschließender Rekodierung tritt ein Qualitätsverlust ein.
    Gleiches gilt für Deine Ausführungen zu digitalen Audio Files. Und nein, Apple User haben hier keinen genuinen Vorteil!

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    32.561
    komplexes Thema
    Nicht jedes Programm führt diese Operationen verlustfrei durch, es benötigt dazu spezielle dateiformatspezifische Verarbeitungsmodule. Bei den verbreiteten Bildbearbeitungsprogrammen ist das meist nicht der Fall, da diese in der Regel die Datei zunächst in ein Bitmuster dekodieren und dann mit diesen Daten arbeiten.Beispielsweise das für Windows und Linux verfügbare Konsolenprogramm jpegtran vermag es, alle diese Operationen verlustfrei auszuführen,[3][4] ebenso das GUI-gestützte IrfanView für Windows.
    Bilder, deren Auflösung nicht ein Vielfaches von 16 Pixeln (bzw. 8 Pixel bei Schwarzweißbildern oder Farbbildern ohne Unterabtastung) beträgt, sind problematisch. Sie weisen unvollständige Blöcke auf, das heißt, Blöcke, die nicht alle synthetisierten Pixel verwenden. JPEG erlaubt solche Blöcke aber nur am rechten und am unteren Bildrand. Einige dieser Operationen verlangen daher einmalig, dass diese Randstreifen verworfen werden.

  4. #23
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    19.160
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    komplexes Thema
    Bei jpg sind gewisse einfache Aktionen verlustfrei möglich. Eine echte Bildbearbeitung ist damit allerdings nicht gemeint, eher so was wie Bild drehen oder spiegeln.

  5. #24
    Avatar von Hartwig

    Registriert seit
    15.09.2013
    Beiträge
    129
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    komplexes Thema
    Da ist nix komplex. Eine bitgenaue Kopie ist keine "Operation" durch Bildverarbeitung. Woher hast Du nur all Deine geilen Weisheiten?

  6. #25
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    32.561
    Zitat Zitat von Hartwig Beitrag anzeigen
    Da ist nix komplex. Eine bitgenaue Kopie ist keine "Operation" durch Bildverarbeitung. Woher hast Du nur all Deine geilen Weisheiten?
    um es Dir mal versuchen, plastisch zu machen,

    es gibt Bildprogramme,

    die speichern in regelmässigen Abständen die geöffneten Bilder selbstständig.

    Das mag bei Bildbearbeitungen hilfreich sein, um im Fall eines Programmabsturzes nicht umsonst gearbeitet zu haben,

    aber :

    Im Gegenteil. Eines der größten Probleme des JPG-Dateiformats besteht darin, dass jedes Mal, wenn Sie solch eine Datei öffnen und wieder speichern – auch wenn Sie überhaupt nichts am Bild bearbeitet oder geändert haben –, weitere Information verloren geht.
    https://www.creative-aktuell.de/de/b...photoshop.html

    es gibt weitere Programme, wie picasa,
    die verändern nicht nur die Metadaten, sondern speichern auch ein Mini Bild der Datei und binden dieses Bild in die Haupt JPG Datei ein.

    um es kurz zu machen,

    es gibt eine Vielzahl von Autobefehlen bei den unterschiedlichen Bildprogrammen,
    dass der Nutzer es gar nicht mitkriegt,
    was da alles passiert. (Einbinden der Daten aus der Gesichtserkennung pp und wieder erneutem Abspeichern der Gesamtdatei.)

  7. #26
    Avatar von Hartwig

    Registriert seit
    15.09.2013
    Beiträge
    129
    Schatz, Du musst mir gar nichts plastisch machen. Ich sprach nicht von "Bildbearbeitungsprogrammen" sondern von verlustfreien Bit für Bit Kopierroutinen, wie sie in allen gängigen Betriebssystemen üblich sind.

    Du magst noch so viele Wikipedia Artikel zitieren: Offensichtlich reicht deine Bildung und/oder Intelligenz nicht aus, um den Sachverhalt zu Verstehen. Bedauerlicherweise!

  8. #27
    Avatar von Hartwig

    Registriert seit
    15.09.2013
    Beiträge
    129
    Zurück zum Thema


  9. #28
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    32.561
    Zitat Zitat von Hartwig Beitrag anzeigen
    Schatz, Du musst mir gar nichts plastisch machen. Ich sprach nicht von "Bildbearbeitungsprogrammen" sondern von verlustfreien Bit für Bit Kopierroutinen, wie sie in allen gängigen Betriebssystemen üblich sind.
    und schon surfst Du von dem Ausgangssatz weg
    Eine JPG Datei wird durch jeden Kopiervorgang kleiner und schlechter (Generationsverlust)
    es ist dabei nicht erforderlich, dass man selber aktiv die Datei kopiert,
    soll heissen, bei jedem Kopiervorgang, wo die Datei durch bestimmte Programme "erfasst" ist,
    und das Programm von sich aus selbständig die Datei öffnet und speichert,
    weil es Miniaturbilder, Metadaten Gesichtserkennungsmerkmale, erschaffene Bild-ID hinzufügt und neu abspeichert,
    wird dadurch ein Generationsverlust erzeugt.

    Anstatt zu sagen - JA das ist richtig,

    sagst Du,

    NEIN, ich meine, das es
    verlustfreien Bit für Bit Kopierroutinen
    gibt,

    und bei denen gibt es keinen Generationsverlust.

    Klar, die gibt es, doch der Kern meiner Aussage war,
    das jeder Bearbeitungsvorgang, der mit der Datei das Risiko in sich birgt,
    das weitere Generationsverluste eintreten.
    Diese Bearbeitungsvorgänge werden durch Autobefehle der installierten Grafik-Programme ausgelösst, manche sind besser XnView,

    manche sind verheerend, Synology NAS Bildmanager,
    Zoner, geht so,
    picasa und Bildmanager von Microsoft, beide mit Gesichtserkennung, aber unterschiedlicher Erfassung Meta / Exif,

    aber das nur am Rande.

    Bevor es jetzt mit persönlicher "Betitelung" aus dem Ruder läuft,

    JPG ist kein geeignetes Archivierungsformat,

    das ist alles, um was es geht,

    den Rest kann man sich sparen und hier nachlesen.

    https://www.creative-aktuell.de/de/b...photoshop.html


  10. #29
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    9.239

  11. #30
    Avatar von Hartwig

    Registriert seit
    15.09.2013
    Beiträge
    129
    An die Spezialisten @Ban Bagau und DiSaiNaM:
    Generationsverlust gibbet es bei analogen Kopien. Bei digitalen Kopien durch gängige Betriebssysteme welche eine effektive Fehlerkorrektur besitzen (wie könnten wir sonst Apps kopieren, bei denen geringste Abweichungen vom Original zum Absturz führen) gibbet keinen Generationsverlust. Allerdings könnte ich mir durch aus Vorstellen dass durch die Begriffsstutzigkeit einiger Member ein Mitgliederverlust eintritt.

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Musik aus Video-CD extrahieren
    Von Luftretter im Forum Computer-Board
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.01.10, 10:02
  2. Standbilder aus Videos...
    Von Kali im Forum Computer-Board
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.05.06, 15:33
  3. Audio aus Karaoke VCD extrahieren
    Von petenick im Forum Computer-Board
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 20.04.06, 01:58
  4. Ablauf Adoption Kind aus Thailand
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.02.02, 22:20
  5. Aus Thai Karaoke Video eine Video CD. Wie ?
    Von DisainaM im Forum Computer-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.12.01, 17:36