Seite 3 von 14 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 134

In Abzockfalle gelaufen

Erstellt von dutlek, 30.01.2010, 15:56 Uhr · 133 Antworten · 10.337 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: In Abzockfalle gelaufen

    Zitat Zitat von Thai2009",p="819333
    Ich würde sofort zum Anwalt gehen.
    Ich würde das nicht so verallgemeinern. Das kommt auf die realistische Chance und das Ziel an.
    Denn wenn man den Anwalt selber zahlen muss, dann kommen eben diese Kosten noch hinzu.
    Ist die Chance, zu gewinnen, gering, peilt man einen Vergleich an (also die Verringerung der Kosten).
    Dank der vielen Tipps aus dem Internet kann man das selber versuchen (inkl. einer modifizierten Unterlassungserklärung). Damit spart man dann vor allem seine Anwaltskosten, mit denen es ansonsten auf das Gleiche (Anfangsstrafhöhe) herauskommen würde.
    Allerdings muss man dafür natürlich auch das gewissen Fingerspitzengefühl haben, wie man den gegnerischen Anwalt auspokert.

    Denn man darf nicht vergessen: Anwälte leben heutzutage nicht nur vom Abzocken, sondern auch von der Gegenwehr.
    Viele machen ja beides. Sollte man diese Abzockindustrie unterstützen? Ich denke nicht.

    Anders sieht die Chance aus, wenn man sicher ist, dass man rechtlich unschuldig ist. Hier sollte man aber unterscheiden, ob man moralisch unschuldig ist (das interessiert deutsche Richter leider einen Sch...) und ob man unschuldig ist, weil ein anderer einen betrogen hat (woe wohl in diesem Fall, was aber die Richter auch nicht interessiert).

    Es geht also nur um das rein Rechtliche. Da sehe ich in diesem Fall kaum eine Chance.
    Aber man kann es natürlich auch darauf ankomemn lassen. Ich würde z.B. auch eher ins Gefängnis gehen oder alles pfänden lassen (weil ich in D auch keine Wertsachen habe) als so viel zu zahlen, dass ich meiner Tochter nichts mehr zu essen geben kann. Aber das geht ja nicht allen so.

    Die Frage ist halt: lohnt sich für den Abmahner der Gang vors Gericht? Viele drohen ja nur. Aber gerade für Anwälte ist es eher kein Gewinn, wenn er vors Gericht muss. Die leben von der Abmahnung und nicht von Gerichtsurteilen.
    Und gerade hier kann man im Internet schauen, ob es bereits Erfahrungen mit dem Anwalt, dem Abmahner und dem zuständigen Gericht gibt. Denn auch beim Ort gibt es Unterschiede. Hamburg soll da wohl weniger geeignet sein als andere Gerichtsorte.

    Wer also die Zeit hat, sollte sich erst genau informieren und die Lage abwägen, bevor man einen Anwalt konsultiert.

    So sehe ich die Sache jedenfalls.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Thai2009

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    175

    Re: In Abzockfalle gelaufen

    Zitat Zitat von messma2008",p="819375
    Zitat Zitat von Thai2009",p="819333
    Aber mal ganz grundsätzlich. Es kostet 0 Euronen seinen Rechner mit [highlight=yellow:8b6608ca14]einfachsten[/highlight:8b6608ca14] Mitteln einigermaßen sicher zu stellen!
    Sagst Du ! sehe ich anders, ich hab z.B. von son Zeugs Null Ahnung, habe son Antivirus von AVG drauf. Der Rest ...
    Sollen doch bittschön die Hersteller von diesen W-Lan Modems dafür sorgen das die Dinger sicher sind. Oder das Betriebssystem so sicher machen wie nötig. Aber nö, der Benutzer ist dann der Doofe. Toll. jute Nacht
    Sorry, aber das ist genau die Aussage, die dir am schlechtesten weiterhilft. Auch hier eine Aussage eines Richters eine Landgerichts zum Beklagten: "Unwissenheit schütz Sie nicht davor, die einschlägigen Regelungen und Gesetzte zu beachten, oder sich fachkundige Unterstützung zu holen."

    Und deine Aussage spricht natürlich für sich.

  4. #23
    Avatar von Thai2009

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    175

    Re: In Abzockfalle gelaufen

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="819385
    Zitat Zitat von Thai2009",p="819333
    Ich würde sofort zum Anwalt gehen.
    Ich würde das nicht so verallgemeinern. DOrt gibt es
    So sehe ich die Sache jedenfalls.
    Nach dem Vortrag hier des T-Starters ist das nicht zu allgemein. Der benötigt dringend anwaltliche Hilfe. Was ja nicht bedeutet, das er selbst einen Anwalt beauftragen muss. Es gibt ja auch Beratungsstellen (mit sehr guten Anwälten)der Verbraucherschutzverbände, die das gegen eine geringe Gebühr prüfen.

    http://www.verbraucherzentrale.de/

    Gibts in jeder größeren Stadt mit persönlicher Beratung oder für die Landbevölkerung am Beratungstelefon.

    Aber mal ehrlich, nach dem letzten Kommentar von messma ist ihm besser angeraten sich statt eines Computers doch eher eine Spielekonsole anzuschaffen. Und hoffentlich fährt der nicht Auto, weil wenn der davon auch keine Ahnung hat......oder haben will....

  5. #24
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: In Abzockfalle gelaufen

    Zitat Zitat von Thai2009",p="819406
    Zitat Zitat von messma2008",p="819375
    Zitat Zitat von Thai2009",p="819333
    Aber mal ganz grundsätzlich. Es kostet 0 Euronen seinen Rechner mit [highlight=yellow:a6dcdc2d63]einfachsten[/highlight:a6dcdc2d63] Mitteln einigermaßen sicher zu stellen!
    Sagst Du ! sehe ich anders, ich hab z.B. von son Zeugs Null Ahnung, habe son Antivirus von AVG drauf. Der Rest ...
    Sollen doch bittschön die Hersteller von diesen W-Lan Modems dafür sorgen das die Dinger sicher sind. Oder das Betriebssystem so sicher machen wie nötig. Aber nö, der Benutzer ist dann der Doofe. Toll. jute Nacht
    Sorry, aber das ist genau die Aussage, die dir am schlechtesten weiterhilft. Auch hier eine Aussage eines Richters eine Landgerichts zum Beklagten: "Unwissenheit schütz Sie nicht davor, die einschlägigen Regelungen und Gesetzte zu beachten, oder sich fachkundige Unterstützung zu holen."

    Und deine Aussage spricht natürlich für sich.
    Na ja, die Aussage "fachkundige Unterstützung" ist natürlich auch Quark. Es gibt kein 100% sicheres System. Selbst das allerbeste Antivirussystem arbeitet ja nach dem prinzip "neue Virusart entdeckt - Gegenmittel programmiert - an alle Nutzer durch das tägliche Update verteilt". Dadurch ist natürlich jeder PC eine gewisse Zeit trotzdem gefährdet.

    Wer will, entschlüsselt alle Systeme. Wie häufig hat z.B. Premiere gesagt, ihre Decoderkarte sei nicht knackbar. Theoretisch ist alles knackbar.

    Nicht umsonst ist ja auch die Union von ihrem Bundestrojaner so angetan. Die werden es schon irgendwie schaffen, auf jeden Rechner zu schauen.

    Wenn man also einen deutschen Bürger bewusst schaden will (z.B. durch Musikdownloads, ...........graphie über deren IP) dann schafft man das auch.

    Das einzige, was man machen kann, ist es, die Gefahr etwas einzudämmen, z.B. über Antivirensoftware, Firewalleinstellungen, Wahl des Betriebssystem. Aber niemand sollte glauben, damit wäre man total sicher.

  6. #25
    Avatar von Thai2009

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    175

    Re: In Abzockfalle gelaufen

    Zitat Zitat von zappalot",p="819371
    s dass sie klage erheben werden. naja sollen sie doch.

    als selbständiger hab ich da bei der verwaltung meiner finanzen gewisse vorteile... gottseidank hab ich mir nie eigentum angeschafft und bin in D nicht mehr gemeldet. und wie ich die lage sehe können sie mir in einem zivilprozess zwar zahlungen aufdrücken, aber letztlich können sie sich wenn selbst ein gerichtsvollzieher nichts holen kann mit ihrem urteil den hintern abputzen.
    Ich glaube dein Rat (habe ich als solchen verstanden) ist meiner Auffassung nach nun wirklich keiner, der der ursprünglichen Fragestellung gerecht wird.

    Und da du ja anscheinend schon Erfahrung mit der Tätigkeit eines GV hast, sollten dir ja auch dessen Möglichkeiten bekannt sein, wenn er bei einer Pfändung erfolgos bleibt. Zumindestens wenn der Gläubiger hartknäckiger ist. Aber wem das schon egal ist....

  7. #26
    Avatar von Pak10

    Registriert seit
    26.07.2008
    Beiträge
    616

    Re: In Abzockfalle gelaufen

    ich arbeite seit mehreren jahren an treffen, zu denen it-sicherheitsleiter grosser unternehmen kommen. das thema it sicherheit nimmt weiter an bedeutung zu, bedenkt man verschiedene szenarien, die teils bereits in hollywood filmen abgebildet werden. auf gar keinen fall zahlen! es ist hinreichend bekannt, wie genau das funktioniert, kann ich nicht erklaeren, da ich kein informatiker oder techniker bin, dass kriminelle die identitaeten von unschuldigen so nutzen, dass ihre kriminellen handlungen im www mit dieser identitaet erledigt werden. die rechtssprechung ist da laengst nicht so klar, wie einige zuvor das hier geschrieben haben, denkt mal an euer kfz kennzeichen, was laengst nicht ausreicht, um euch zu belangen! zwar muessen einige einen fahrtenbuch fuehren, doch soweit sind wir ja bei deinem fall noch nicht!

    das wird bei dir ja nicht so sein, aber es ist schon witzig, dass man bereits feststellte, dass es schon dazu kam, dass die firmen, die sicherheit (software) verkaufen, schon jene waren, die die viren und die schadsoftware geschrieben haben!

    im bezug auf runterladen und forderungen sind auch viele nicht saubere inkassobuden mit rechtsanw'lten unterwegs, die hundert- und tausenfach solche ganz schlimm klingenden Schreiben verschicken und weiter drohen, doch die wenigsten dieser Faelle gehen vor Gericht!

    Du solltest Dir allerdings sicher sein, dass Dein Kind da wirklich nichts rundergeladen hat!

  8. #27
    Avatar von Thai2009

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    175

    Re: In Abzockfalle gelaufen

    >>>>>Na ja, die Aussage "fachkundige Unterstützung" ist natürlich auch Quark. Es gibt kein 100% sicheres System. >>>>

    Das mit dem Quark sehe ich ein bisschen anders! Um bei deinem Lebensmittelvergleich zu bleiben. ist deine Aussage da eher Essig.

    Ich stimme dir aber zu, dass es keinen 100%igen Schutz gibt.
    Aber zumindestens kann man seine Bemühungen um die Sicherheit in einem Verfahren darstellen und damit unter Umständen ungeahnte Erfolge erreichen.

    Aber hier sind ja alles so erfahrene Kenner der Gesetze und der Zivilprozessordnung am Werk, dass meine Meinung nun wirklich nich zählt.

  9. #28
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: In Abzockfalle gelaufen

    Zitat Zitat von Thai2009",p="819418
    Aber zumindestens kann man seine Bemühungen um die Sicherheit in einem Verfahren darstellen und damit unter Umständen ungeahnte Erfolge erreichen.
    Hier hast du im Prinzip recht. Das muß natürlich Hand und Fuß haben.

    Allerdings wird sich der Richter dann natürlich auch fragen: "wenn Sie sich so gut abgesichert haben, wie konnte es dann jemand schaffen, Ihre IP zu nutzen"?
    Der Schuß kann also evtl. völlig nach hinten losgehen. Es kommt auf den Intellekt des Richters an, wie er die Sache beurteilt. Man bedenke, dass das deutsche Rechtssystem ja ein Glücksspiel ist.

    Und genau das ist ja der Mist. Es gibt halt keinen Erfolgsweg, zu dem man pauschal raten kann. Es ist eher ein Abwägung zwischen Wahrscheinlichkeiten der Erfahrungen von anderen in Abhängigkeit von lokalen Begebenheiten. Rechtsstaat eben...

    Zudem würde ich in diesem speziellen Fall den psychologischen Aspekt nicht außer acht lassen. Auch wenn der Sohn behauptet, er sei es nicht gewesen, muss das nicht unbedingt stimmen. Selbst wenn er nicht lügen will und ansonsten ein sehr ehrlicher Mensch ist, hat er evtl. eine zu große Angst vor einer Bestrafung. Nur mal so als Idee... Da würde ich den Sohn auf jeden Fall mit ins Boot holen und mit ihm zusammen nach Problemlösungen suchen (ohne ihn zu verdächtigen). Vielleicht gibt er es ja dann doch zu, wenn er merkt, Papa muss zusätzlich Anwälte bezahlen usw. Wichtig ist es dabei, aber ihm die Chance zur Ehrlichkeit zu bieten und ihn danach nicht zu verurteilen (ich denke, Musik oder Filme runterladen macht fast jedes Kind, ohne an Konsequenzen zu denken).

    Heißt aber nicht, dass er es war. Ich würde es nur für wesentlich wahrscheinlicher halten als einen Außenangriff, der trotz weniger Sicherheitsmaßnahmen doch eher seltener vorkommt.

    Das Wissen des wahren Verursachers macht dann auch die Taktik des weiteren Vorgehens mit oder ohne Anwalt/Richter viel einfacher.

  10. #29
    Avatar von Thai2009

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    175

    Re: In Abzockfalle gelaufen

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="819424
    Zitat Zitat von Thai2009",p="819418
    Aber zumindestens kann man seine Bemühungen um die Sicherheit in einem Verfahren darstellen und damit unter Umständen ungeahnte Erfolge erreichen.
    Das Wissen des wahren Verursachers macht dann auch die Taktik des weiteren Vorgehens mit oder ohne Anwalt/Richter viel einfacher.
    Du hast es auf den Punkt gebracht!!! :bravo:

    Und da das in den meisten Fällen nicht möglich ist, sprich die Beweisführung an der Feststellung des Verursachers scheitert, greift in den meisten Fällen die Störerhaftung mit den bekannten Konsequenzen!

    Deine Idee mit dem Sohn kann nur bedingt ziehen, da es ja nur Sinn macht, wenn sich dieser selbst beschuldigt. Aber hier bewegen wir uns wieder auf dem Boden der Annahmen.

    Aber wie messma ja schon ausgeführt hat, sinngemäß "was gehts mich an", muss er halt mit den Folgen leben.
    Wünschen tu ich ihm, dass es sich für ihn zum Guten wendet.

  11. #30
    Avatar von zappalot

    Registriert seit
    20.03.2007
    Beiträge
    1.744

    Re: In Abzockfalle gelaufen

    Zitat Zitat von Thai2009",p="819415
    Zitat Zitat von zappalot",p="819371
    s dass sie klage erheben werden. naja sollen sie doch.
    Ich glaube dein Rat (habe ich als solchen verstanden) ist meiner Auffassung nach nun wirklich keiner....
    es ist ein erfahrungsbericht, mehr als vermutungen können die anderen ja auch nicht anstellen, zumindest hab ich nichts 100% konkretes aus den anderen beiträgen rausgelesen.

    eine interessante seite mit zahlreichen urteilen und rechtsansichten zum thema findet man hier bei einer auf internetrecht spezialisierten anwaltskanzlei:

    http://www.internetrecht-rostock.de/...ring-recht.htm

Seite 3 von 14 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was ist hier falsch gelaufen? - Beziehung
    Von rumpelstilzchen im Forum Treffpunkt
    Antworten: 151
    Letzter Beitrag: 08.12.16, 19:20
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.03.10, 19:23
  3. Abzockfalle? online-einbuergerungstest.de
    Von ph986 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.12.09, 19:51
  4. Dumm gelaufen... Oder?
    Von waldi im Forum Literarisches
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 29.06.04, 01:38