RSS-Feed anzeigen

pegasus100

Wiedereinreise nach Urlaub verweigert??

Bewerten
von am 10.01.13 um 15:41 (1659 Hits)
Hab da mal eine Frage. Ich bin seit ca. 2 Jahren mit einer Thai Frau zusammen. Sie ist noch mit einem anderen Deutschen Mann verheiratet (sie hat die unbefristete Aufenthaltsgenehmigung für Deutschland) und hat Angst, dass ihr Mann ihre geplante Abwesenheit (drei Monate Urlaub bei der Familie in Thailand) vielleicht nutzen könnte, um zur Ausländerbehörde zu gehen und diese zu überzeugen, dass seiner Frau die Wiedereinreise nach Deutschland verweigert wird, da sie ja nicht mehr oft bei ihm wohnt. Ginge so etwas überhaupt??? Ich kann es mir nicht vorstellen, aber Freundinnen haben meiner Freundin bestätigt, das wäre möglich. Kann mir jemand Klarheit verschaffen?? Wäre toll

Kommentare

  1. Avatar von strike
    • |
    • permalink
    Ich empfehle Dir, Dein Anliegen im Forum einzustellen.
    Hier wird Dir eher weniger geantwortet.
  2. Avatar von phitim
    • |
    • permalink
    Wenn Deine Freundin länger als 6 Monate trotz Niederlassungserlaubnis ohne vorher mit der Ausländerbehörde gesprochen zu haben Deutschland verlässt, verfällt die Niederlassungserlaubnis automatisch. Bei drei Monaten Urlaub im Nicht-EU-Ausland passiert erstmal grundsätzlich nichts.

    Die sogenannten Thaifreundinnen erzählen viel, wenn der Tag lang ist. Die Meisten von den Mädels haben gar keine Ahnung.