RSS-Feed anzeigen

Meinung zum Goethe Institut 2

Meinung zum Goehte Institut 1

Bewerten
von am 06.04.12 um 01:24 (2095 Hits)
Das Goethe Institut ist die einzige von der Bundesregierung anerkannte Sprachschule und hat somit das Monopol Prüfzertifikate für den zur Visa Erteilung benötigten A1 Sprachkurs auszustellen.
Betrachtet man das Institut, das angebotene Lehrmaterial und die Durchführung der Lehrgänge und Prüfungen einmal kritisch, so fällt auf, dass alles auf Profit ausgerichtet ist.
Unter einer seriösen Sprachschule verstehe ich etwas anderes.
Sicherlich mögen sich die Experten über verschiedene Unterrichtsmethoden streiten, aber wenn man in einen Anfängerkurs bereits so komplizierte Dinge wie Nominativ Dativ und Akkusativ einbaut, (Dinge, die selbst manchen Durchschnittsbürger überfordern)
andererseits aber am liebsten möglichst überhaupt keine Erklärungen dazu
in der Landesprache abgeben möchte, muss man sich schon fragen, ob diese Art des Unterrichts besonders erfolgreich ist.
Das Lehrmaterial ist so kompliziert aufgebaut, das es für Außenstehende teilweise nicht möglich ist Hilfestellung zu geben, ohne selbst das ganze Unterrichtsmaterial in der Hand zu haben und durchzuarbeiten.
Herr Goethe würde sich wahrscheinlich im Grabe umdrehen wenn er sehen könnte, dass häufig Worte aus dem Englischen verwendet werden, aber beim ABC die für Deutsch so wichtigen Umlaute schlichtweg vergessen wurden.
Ich fand unter anderem: Overheadprojektor, Handy, Videorecorder und CD Player.
Wie bitte? Deutsch für Anfänger??
Und wofür braucht ein Anfänger Wörter wie Lernplakat oder ein Kursbuch?
All diese nutzlosen Dinge soll sich der Anfänger einprägen, aber wichtige Sachen wie einfach nur der Anruf: „Hilfe mein Haus brennt“ lassen sich im gesamten Lehrmaterial nicht finden.
Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von MadMac
    • |
    • permalink
    Mit dem Monopol liegst Du falsch.
    http://www.landesanwaltschaft.bayern...1/10a1434b.pdf

    Qualitaet und Umfang des Unterrichts haengen natuerlich grossteils von den Lehrkraeften ab. Goethe hat eine ganze Anzahl von freien Mitarbeitern, die nicht wirklich Lehrer sind (z.B. gelangweilte Frauen von deutschen Managern). Daher kann man sich ueber das gelehrte Niveau sicher streiten. Aber so kann man sich generell erstmal aufregen, anstelle das zu tun, was der Grossteil der Studenten tut, lernen und das Beste draus zu machen. Kein Unterschied zur Grundschule sonstwo
  2. Avatar von x-pat
    • |
    • permalink
    Unsere Erfahrung war eher positiv. Meine Frau hatte vor einigen Jahren die Level bis zu A.2.1 im Intensivkurs studiert, nur zum Spaß, nicht für das Visum. Ihre Sprachkenntnisse haben schnell große Fortschritte gemacht. An dem Kursmaterial hatte ich pädagogisch eigentlich nichts auszusetzen. Zumindest fand ich es als Nichtexperte gut strukturiert. Ich konnte Fragen bezüglich der Grammatik immer beantworten und mit Hilfe des Lernmaterials auch ganz gut erklären. Natürlich ist die deutsche Sprache nicht ganz einfach, und man muss viel Arbeit investieren. Ist mit den meisten anderen Sprachen ebenso.

    Cheers, X-pat