Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 49

Zwei Staatsbürgerschaften

Erstellt von atze, 22.06.2006, 07:03 Uhr · 48 Antworten · 7.241 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von freimut

    Registriert seit
    12.04.2005
    Beiträge
    142

    Re: Zwei Staatsbürgerschaften

    Die Kinder müssen sich später nicht für eine der beiden Staatsbürgerschaften entscheiden. Das deutsche Gesetz läßt die doppelte Staatsbürgerschaft zu bei Kindern aus binationalen Ehen.

    (Quelle webseite Bundesministerium des Innern; Doppelte Staatsangehörigkeit Mehrstaaatigkeit)

    Freimut

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von atze

    Registriert seit
    16.10.2004
    Beiträge
    1.092

    Re: Zwei Staatsbürgerschaften

    at freimut- war ja mal ne konkrete Ausssage.
    Meinte aber eher die Thaiseite.
    Nach Lektüre der bisherigen Beiträge tendiere ich dazu, dass der Leserbriefschreiber irrte, bzw. übers Ziel hinausgeschossen ist.
    Vielleicht kann ja mal einer den Artikel reinstellen, gibt bestimmt reichlich Diskussionsstoff.

  4. #13
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Zwei Staatsbürgerschaften

    Ist der deutschen Behörde die Doppelstaatsbürgerschaft bekannt, so verlangt sie ein Dokument, daß der zweite Pass z.B. an die ausländische Botschaft zurückgegeben wurde
    dies stimmt so nicht.
    Wenn ein Elternteil deutsch ist, der/die andere Thai - so behält das Kind für immer beide Staatsbürgerschaften und muß keine mit 18 abgeben.

  5. #14
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Zwei Staatsbürgerschaften

    Die Verfassungsbeschwerde betrifft die Frage der Verfassungsmäßigkeit der Anwendung von § 25 Abs. 1 Staatsangehörigkeitsgesetz (StAG) in der Fassung des Gesetzes zur Reform des Staatsangehörigkeitsrechts vom 15. Juli 1999 (BGBl I S. 1618) auf vor seiner Verkündung gestellte Anträge. § 25 Abs. 1 StAG sieht vor, dass ein Deutscher seine Staatsangehörigkeit mit dem Erwerb einer ausländischen Staatsangehörigkeit verliert, wenn dieser Erwerb auf seinen Antrag erfolgt. Nach der bis zum 31. Dezember 1999 geltenden Gesetzesfassung trat der Verlust nur ein, wenn der Betroffene im Inland weder seinen Wohnsitz noch seinen dauernden Aufenthalt hatte. Diese sogenannte Inlandsklausel hat der Gesetzgeber durch das Gesetz zur Reform des Staatsangehörigkeitsrechts gestrichen, nachdem sie von zahlreichen Neubürgern dazu genutzt worden war, die im Zusammenhang mit der Einbürgerung in den deutschen Staatsverband aufgegebene frühere Staatsangehörigkeit unmittelbar nach der Einbürgerung ohne Verlust der deutschen Staatsangehörigkeit zurückzuerwerben. Die Änderung, die dieser Praxis die Grundlage entziehen sollte, trat am 1. Januar 2000 in Kraft (vgl. Art. 5 Abs. 3 des Gesetzes). Von ihr ist eine große Zahl in Deutschland lebender und hier eingebürgerter Personen betroffen (vgl. BTDrucks 16/139, 15/4496; Marx, in: GK-StAR, Stand: Juni 2006, § 25 StAG Rn. 58.5; Engst, ZAR 2005, S. 227 <231> m.w.N.).

    Quelle Bundesverfassungsgericht. Ganz aktuell vom Dezember 2006.

  6. #15
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Zwei Staatsbürgerschaften

    Wie sieht es denn von der Thai Seite her aus, wenn man eine Thai Geburtsurkunde hat? Ich kenne zwei, die haben einen Thai und einen US Pass, wurden aber in Thailand geboren, gingen dann in die USA und sind nun wieder in Thailand.

  7. #16
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851

  8. #17
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Zwei Staatsbürgerschaften

    Zitat Zitat von Serge",p="442693
    ...dass ein Deutscher seine Staatsangehörigkeit mit dem Erwerb einer ausländischen Staatsangehörigkeit verliert,....
    tach serge,

    trifft auch die luk krueng net zu, auch für o.g. gruppe iss es nach d recht dank ausnahmeregelungen,
    möglich zwei staatsburgerschaften zu besitzen, wenn ihnen durch die aufgabe rechtsnachteile
    entstehen würden, so iss deutschland.

    gruss

  9. #18
    Avatar von Lungkau

    Registriert seit
    13.04.2004
    Beiträge
    925

    Re: Zwei Staatsbürgerschaften

    Zudem was nützt ein Thaipass ohne Visum/Aufenthaltserlaubniss?blowout
    Genau das ist der Knackpunkt da nach Erhalt der deutschen Staatsbürgerschaft das Visum im Thaipass ungültig gestempelt wird

  10. #19
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851

    Re: Zwei Staatsbürgerschaften

    Nachdem man sich für die deutsche Staatsbürgerschaft entschieden hat,
    und aus der th. entlassen wurde,

    stellt man den Antrag auf Beibehaltungsgenehmigung der deut. Staatsbürgerschaft, wenn man demnächst die Thailändische zusätzlich beantragt.

    Erst nachdem man diesen Bescheid hat, beantragt man die 2. Staatsbürgerschaft.

    Dann sind beide Staatsbürgerschaften legal,
    und können beide nicht aberkannt werden.

  11. #20
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Zwei Staatsbürgerschaften

    Genau das ist der Knackpunkt da nach Erhalt der deutschen Staatsbürgerschaft das Visum im Thaipass ungültig gestempelt wird
    mein Sohn und auch meine Frau haben sowohl den Thai- als auch den deutschen Pass.
    Der Vorteil ergab sich jedoch erst bei Umzug hierher nach Thailand. Meine Frau benötigt nun kein Visum mehr, mein Sohn - der von Geburt auf 2 Staatsbürgerschaften hat, kann nun auf der Privat-Uni den günstigeren Thai-Tarif erhalten.

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. In zwei Jahren...
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 06.02.09, 15:55
  2. Zwei CSS Fragen ...
    Von Ralf_aus_Do im Forum Computer-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.04.06, 02:49