Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 47

Zurück nach Deutschland, Hartz 4? Sozialhilfe?

Erstellt von a_2, 11.10.2005, 08:54 Uhr · 46 Antworten · 8.345 Aufrufe

  1. #31
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Zurück nach Deutschland, Hartz 4? Sozialhilfe?

    @andydendy

    wurde zwar nicht direkt angesprochen, aber ich weiß, wie das ist.
    Ich nehme an, daß Du wie ich allein erziehend bist.

    Und auch deshalb versuche ich mich auch in andere hinein zu versetzten, die große Probleme haben.

    Gruß
    Monta

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Zurück nach Deutschland, Hartz 4? Sozialhilfe?

    Ich habe keinen angegriffen, nur ein bißchen
    Absicherung gehört zum gesunden Menschenvertand.

    Damit ist das Thema für mich erledigt.

  4. #33
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Zurück nach Deutschland, Hartz 4? Sozialhilfe?

    Zitat Zitat von andydendy",p="283421
    [...]
    Damit ist das Thema für mich erledigt.
    Das ist schön für Dich, denn Du weißt ja
    Zitat Zitat von andydendy",p="283421
    [...]ein bißchen
    Absicherung gehört zum gesunden Menschenvertand.
    [...]
    Den Du a_2s Kumpel hiermit abgesprochen hast. Und dadurch, daß er diesen Menschenverstand Deines Erachtens nicht besitzt ist er auch nicht 'würdig' vom Sozialsystem unterstützt zu werden.

    Du zeigst uns Deine Welt!

  5. #34
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Zurück nach Deutschland, Hartz 4? Sozialhilfe?

    Hallo,

    ich selber habe bis vor kurzem ALGII (Hartz IV) bezogen. Der ausbezahlte Regelsatz beinhaltet, Telefon, Strom, ÖPNV etc. Dazu kommt die Übernahme der Mitkosten. Zusatzleistungen, wie sie es bei der Sozialhilfe gab, gibt es nicht mehr.

    Ich selbst bin auf einen Tagessatz von etwa 5,- € gekommen. Wie man davon überleben kann, soll, ist mir echt schleiherhaft. Wenn ich nicht Unterstützung von Freunden gehabt hätte, hätte ich mich über kurz oder lang ins Krankenhaus einweisen lassen.

    @andydandy, wenn Du Dir das Eingangspost von Stefan einmal genau durchgelesen hättest, würdest Du vielleicht etwas anders urteilen. Ich wünsche Dir, das Du nie in eine solche Situation kommst.

    Übrigens habe ich heute mit Stefan telefoniert und ihm meine Unterstützung und Hilfe, so weit es mir möglich ist, zugesagt.

    Gruß René

  6. #35
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: Zurück nach Deutschland, Hartz 4? Sozialhilfe?

    Liebe Leute, ich habe nicht alle Posts hier genau durchgelesen.

    Dennoch möchte ich hier vielleicht ein paar Dinge relativieren.

    Erstmal möchte ich anmerken, das ich durchaus weiss das wir in Deutschland eine Soziale Hängematte haben.

    Diese ist IMHO dafür da den Fall, der JEDEN von uns JEDERZEIT ereilen kann abzufedern.

    Die Betonung liegt auf Abfedern! Es geht nicht darum sich in der bequemen sozialen Hängematte auf längere Zeit auszuruhen, sondern vielmehr darum das einem der Neustart wieder ermöglicht wird.

    Das Sozialsystem ist ein System das von uns allen für diejenigen die in Anspruch nehmen müssen getragen wird. Heute zahlen wir, morgen sind wir vielleicht schon Nutzniesser.

    Natürlich gibt es grade im Bereich der Sozialleistungen viel Missbrauch. Dieser findet aber im grossen Masse dort statt wo keine RTL, SAT1 oder PRO7 Reporter rumlaufen, aber das ist nicht unser Thema hier.

    Ich habe mir lange überlegt, ob ich das Thema hier überhaupt einstelle, da ich grade diese Reaktionen erwartet habe.

    Der Grund warum ich es dennoch getan habe ist der folgende. Ich denke das es (um mal den Thailandbezug herzustellen) sicherlich einige Leute die mit grossen Erwartungen nach LOS gegangen sind und jetzt dabei sind ihre letzten Bath zusammenzukratzen um wieder in ihr Heimatland zurückzukommen um hier wieder von vorn anzufangen.

    Hier wurden Aussagen gemacht, wie "Keine Rücklagen für schlechte Zeiten gebildet..."

    Nun mal "Butter bei die Fische" wer würde wenn er Arbeitlos werden würde zuerst seine Ersparnisse aufbrauchen bevor er sich arbeitslos meldet?

    Hand hoch, bitte!

    Ich kann es zwar nicht durch eine persönliche Erfahrung untermauern, aber die Hemmschwelle Sozialhilfe zu beantragen stelle ich mir bei den meisten recht hoch vor. Genau das ist der Grund warum mein Kumpel total abgebrannt ist, weil er grade das bislang nicht getan hat.

    Ich glaube auch nicht das das Arbeitslosengeld, in welchem Land auch immer, so üppig fleisst das man davon grosse Rücklagen zu bilden für die Zeit wenn diese Leistung endet.

    Alle über einen Kamm scheren ist nicht wirklich hilfreich und schafft eine globale negative Stimmung wo man vielleicht etwas differenzieren sollte.

    Mein Dank geht hier an Rene für seine Tipps, er hat ja schon am eingen Leib erfahren hat was ALG II oder Hartz 4 wirklich bedeutet.

    Ich werfe hier keinem seine Meinung vor, ich bitte nur darum keine Mutmassungen aus dem "blauen" zu greifen.

    Nur mal so als Denkansatz, nicht als Vorwurf:

    Hat hier schon jemand ein schlechtes Gewissen gehabt seine Frau nach der Hochzeit über die gesetzliche Familenversicherung mit Krankenzuversichern, obwohl diese ja nie vorher in Deutschland in die gesetzliche Krankenversicherung eingezahlt hat?

    Kein Vorwurf, ich würd es ja auch nicht anders machen. Nur mal so als Denkansatz vom dem Ruf "Sozialschmarotzer".

    Genauso die 40 EUR im Monat die man an Kirchensteuer spart, wenn man aus der Kirche austritt. Nur das die Kirche davon auch o.a. Kindergärten usw. finanziert wird meist vergessen. Zudem will ja der eine oder andere nachdem die Zeit um ist auch auf dem Knochenkamp verbuddelt werden... etc, lässt sich bestimmt noch weiter weiterführen...

    Ich werde jetzt mal die bisherigen Ergüsse durchlesen.

    Stefan

  7. #36
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: Zurück nach Deutschland, Hartz 4? Sozialhilfe?

    Danke auch an Monta, für den hilfreichen Link und seine kurzen Ausführungen über die Möglichkeiten.

    Nur um kurz mal das Bild ein wenig abzurunden.

    Mein Kumpel ist von Deutschland zu einem anderen Arbeitgeber ins Europäische Ausland gewechselt und hat dort eine Aufenthaltserlaubnis mit Arbeitserlaubnis für 5 Jahre bekommen.

    Auf Grund von Personalkürzungen hat er dort seinen Job verloren.

    Dazu kamen noch Beziehungsprobleme sowie eine angespannte Jobsituation.

    Ich kann mir durchaus vorstellen, das alles dies in Kombination, sowie die Tatsache ohne Familie und Freunde in einem fremden Land zu sitzen nicht grade einfach ist.

    Er ist nicht nach der Kündigung nach D zurückgekommen, weil er sich weiterhin dort beworben hat und dort versucht hat einen Job zu bekommen.

    Nur ich kann aus eigener Erfahrung sagen, wenn man unter Depressionen leidet sind die Chancen eine Bewerbung, sowie ein Vorstellungsgespräch zu meistern relativ gering.

    Ich habe grade mit einem anderen Kumpel telefoniert, der seines Zeichens Anwalt ist.

    Nach seinen Recherchen versucht das Sozialamt in D die Kosten an andere Familienangehörige, wie Eltern und Geschwister zumindest teilweise wieder einzutreiben.

    Grüße

    Stefan

  8. #37
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Zurück nach Deutschland, Hartz 4? Sozialhilfe?

    Zitat Zitat von a_2",p="283475
    ...Nach seinen Recherchen versucht das Sozialamt in D die Kosten an andere Familienangehörige, wie Eltern und Geschwister zumindest teilweise wieder einzutreiben.
    Der Unterschied liegt in der Leistungsgewährung nach dem SGB II (bisherige Arbeitslosenhilfe) und dem SGB XII (frühere Sozialhilfe.

    Wenn er also noch mindestens diese berühmten drei Stunden tgl. arbeitsfähig sein sollte und sich als arbeitssuchend meldet, bekommt er Leistungen nach dem SGB II.*

    Und danach werden Eltern gegenüber Kindern, die das 25. Lebensjahr vollendet haben, nicht zum Ersatz rangezogen - umgekehrt übrigens genau so.

    Bei der reinen Sozialhilfe ist es in der Tat so.

    Es ist sinnvoll - ungeachtet der sicher fundierten juristischen Kenntnisse eines Anwalts - die Arbeitsagentur zu befragen.
    Anwälte können auch nicht alles wissen, zumal diese ganze Hartz IV-Geschichte sehr komplex, schon unübersichtlich ist.

    Dieses von uns allen so geschätzte soziale Netz kennt neben dem Krankengeld noch vier Geldleistungen: Arbeitslosengeld, ALG II (früher Arbeitslosenhilfe), Sozialgeld und Sozialhilfe.

    *SGB - Sozialgesetzbuch

    Gerade noch eingefallen:

    Behörden sind schon mal mit der Auskunftserteilung ein wenig knauserig. Einfach mal einen Freien Wohlfahrtsträger in der Nähe anrufen, Caritas, AWO oder so - da gibt's immer nette Menschen, die manchmal nicht nur fit sondern auch hilfsbereit sind.

  9. #38
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: Zurück nach Deutschland, Hartz 4? Sozialhilfe?

    @Kali

    Zum Thema umgekehrt, ich weiss aus sicherer Quelle das sich das Sozialamt die Pflegekosten, die nicht von der Pflegeversicherung gedeckt werden, z.b. bei stationärer Pflege zumindest Anteilig bei den Kindern wiederholt.

    Ist aber ein anderes Thema.

    Grüße

    Stefan.

  10. #39
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Zurück nach Deutschland, Hartz 4? Sozialhilfe?

    @ a_2 / @ Kali

    nachdem ich das alles durchgelesen habe, überkommt mich ein kalter Scheuer.
    Dank Harz 4, wurde unser soziales Netz soweit kaputtverbessert, daß darin nur der/die gut lebt, der/die das System verstanden hat und für seinen persönlichen Egoismus mißbrauchen und nicht arbeiten will. (Praktische Beispiele hierfür sehe ich in meiner Umgebung)

    Schändlich finde ich kontraproduktives Verhalten derer, die den Antragsteller zum Bittsteller degradieren und aus ihrem Fachwissen eine regelrechte Geheimwissenschaft machen.

    Die Verwaltungsangestellten wissen auch nicht alles und es ist sicher schwierig zu erkennen, wer das System ausnutzt und wer es dank hilfsbereiter Sachbearbeiter wieder verlassen kann.

    Aus eigener Erfahrung weiß ich, daß es überall eine Reihe nette, freundliche Beamte und Verwaltungsangestellte gibt!

    @ a_2

    Ausgestattet mit neuen Infos sollte dein Kumpel nochmals hingehen und das einfordern was ihm zusteht; Paragrafen argumentieren und begründen kann er sicher ganz gut.

    Martin

  11. #40
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: Zurück nach Deutschland, Hartz 4? Sozialhilfe?

    Ok, wenn sich was ergeben hat, dann poste ich nochmal ein Resume.

    Das kann ja für den einen oder anderen Heimkehrer interessant sein.

    Grüße

    Stefan

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.12.06, 12:41
  2. WALMART zieht sich aus Deutschland zurück
    Von Yala im Forum Sonstiges
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 03.08.06, 13:20
  3. Zurück in Deutschland mit Frau
    Von Enrico im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 31.05.06, 16:36
  4. Erwarte den Liebsten zurück aus Deutschland
    Von Micha im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.07.05, 16:18