Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 36

Wohnsitzbescheinigung -wiß jemand Bescheid?

Erstellt von Tanha, 31.01.2017, 12:39 Uhr · 35 Antworten · 1.590 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.772
    Zitat Zitat von didi Beitrag anzeigen
    Richtig! Ich finde auch, man sollte denen mal zeigen, wo der Hammer hängt!
    (Jetzt aber aufhören, sonst bepinkel ich mich noch vor Lachen)
    Vernuenftiger Ansatz. Vielleicht kann jemand mal uebersetzen: "Jetzt pass mal auf du Drehstuhlpilot. Mach das fertig und zwar pronto"

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    3.027
    @tanha

    dann authorisiere doch einen anwalt, der den fall erledigt.

    mfgpeter1

  4. #23
    Avatar von PeterZwegat

    Registriert seit
    04.05.2016
    Beiträge
    147
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    Vernuenftiger Ansatz. Vielleicht kann jemand mal uebersetzen: "Jetzt pass mal auf du Drehstuhlpilot. Mach das fertig und zwar pronto"
    ไอ้สัตว์จบลงเร็วเร็ว

  5. #24
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.038
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    Vernuenftiger Ansatz. Vielleicht kann jemand mal uebersetzen: "Jetzt pass mal auf du Drehstuhlpilot. Mach das fertig und zwar pronto"
    Du wirst mir zunehmend sympatischer

  6. #25
    Avatar von Tanha

    Registriert seit
    19.04.2012
    Beiträge
    195
    Zitat Zitat von peter1 Beitrag anzeigen
    dann authorisiere doch einen anwalt, der den fall erledigt.
    Mache ich gerade für meine Frau, die sich ihren Anteil der deutschen Rente auszahlen lassen will, da sie nicht auf die Pflichtjahre kommt. Dazu verlangt das Amt eine beglaubigte Unterschrift von ihr.


    Hier ein Beispiel für beglaubigte Unterschrift:
    http://en.pwtranslations.com/327795/...arial-services


    Irgendwann kenne ich dann alle Wege hier und es sollte dann einfacher werden. Leider dann, wenn man endlich ein Behördenprofi ist, hat man alles schon erledigt

    Grüße
    Tanha

  7. #26
    Avatar von Tanha

    Registriert seit
    19.04.2012
    Beiträge
    195
    So jetzt habe ich noch eine Info. Mal sehen, was die am Montag auf dem Amt zu mir sagen. Denn eigentlich hätte ich mit gelbem Hausbuch keine extra Wohnsitzbescheinigung gebraucht, sondern nur eine beglaubigte Kopie desselben (auf English: certified true copy).

    Das hatte ich denen auch gesagt, allerdings nicht den ganz korrekten behördlichen Ausdruck benutzt und als Antwort "geht nicht" erhalten. So war es auch vorher mit der Wohnsitzbescheinigung bis ich genau wusste, wie das Papier heißt. Absicht? Ich nehme es mal an, da ich mir nicht vorstellen kann, das die Ihre eigenen paar Papiere nicht kennen. Grund: Mir unbekannt (eventuell Ausländerfeindlichkeit, Kein Teegeld angeboten, Neid, Leute ärgern?)

    Jetzt hat mir mein Übersetzer gesagt, dass das jedes kleine Amt macht, es heisst korrekt: Samnau thuk dong (สำเนา ถูก ต้อง). Bin mal gespannt, ob es jetzt geht und ob ich denen wirklich immer alles aus der Nase ziehen muss. Ich nehme den Dorfvorsteher gleich wieder mit, damit sie mich nicht so leicht abwimmeln können.

    Dann berichte ich.

    Gruß
    Tanha

  8. #27
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.038
    Ist alles sehr merkwuerdig. Wahrscheinlich hast Du sie aus dem Script geworfen. Das Hausbuch ist normalerweise genug, das unterschreibt man dann auf der Kopie, womit das "zertifiziert" ist. Den Berufsstand der Notare, die sowas im Rest der Welt machen, gibt es in TH nicht.

  9. #28
    Avatar von Tanha

    Registriert seit
    19.04.2012
    Beiträge
    195
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Ist alles sehr merkwuerdig. Wahrscheinlich hast Du sie aus dem Script geworfen. Das Hausbuch ist normalerweise genug, das unterschreibt man dann auf der Kopie, womit das "zertifiziert" ist. Den Berufsstand der Notare, die sowas im Rest der Welt machen, gibt es in TH nicht.
    Ja klar, nur muss ich davon eine Übersetzung machen und dann die Übersetzung und die Kopie zusammnegeheftet nach Deutschland schicken. Eventuell würde sogar auch die Zertifizierung des vereidigten Übsersetzers ausreichen, aber jetzt will ich es auch für nächstes Mal genau wissen. Wenn es klappt, habe ich ein Beispielpapier und kann sagen genau das hätte ich gern noch einmal :-)

  10. #29
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    6.984
    Zitat Zitat von Tanha Beitrag anzeigen
    Ja klar, nur muss ich davon eine Übersetzung machen und dann die Übersetzung und die Kopie zusammnegeheftet nach Deutschland schicken. Eventuell würde sogar auch die Zertifizierung des vereidigten Übsersetzers ausreichen, aber jetzt will ich es auch für nächstes Mal genau wissen. Wenn es klappt, habe ich ein Beispielpapier und kann sagen genau das hätte ich gern noch einmal :-)
    wechsle die Bank in D, Fall erledigt. Denn DORT liegt das eigentliche Problem.

    Für die Erföffnung eines Kontos in D brauchst Du kurzzeitig einen deutschen Wohnsitz, mehr nicht.

  11. #30
    Avatar von Tanha

    Registriert seit
    19.04.2012
    Beiträge
    195
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    wechsle die Bank in D, Fall erledigt. Denn DORT liegt das eigentliche Problem.
    Das sehe ich nicht so, schon bei einer einfachen SIM-Karte in D. brauche ich wahrscheinlich eine solche Bescheinigung. Kreditaufnahme in D. etc. denke ich auch. Das eine Bank wissen will, ob es sich bei einem Bankkunden nicht nur um einen Briefkasten handelt, halte ich auch für legitim und stellt für mich keinen Wechselgrund bei sonstigem sehr guten Verhältnis dar.

    Das man den Wohnsitz bescheinigt bekommt und Papiere beglaubigen lassen kann, scheint ja nach Aussagen von Thais auch zum Leistungsspektrum der Ämter zu gehören. Da ich diese Dinge in naher Zukunft bestimmt noch öfter benötige, versuche ich jetzt, wo ich genug Zeit habe, den Weg zu eruieren.

    Zur Not geht ja immer auch noch die deutsche Botschaft in Bangkok. Das sollte doch aber (nach meiner Denke jedenfalls) nicht unbedingt nötig sein.

    Aber vielleicht liege ich auch falsch und es besteht Anweisung von Oben Ausländern diese Bescheinigungen möglichst nicht auszuhändigen. Wer weiß?

    Gruß
    Tanha

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hat jemand Erfahrung mit Siamvdo.com
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.09.02, 23:47
  2. Kann mal jemand übersetzen?
    Von Blue im Forum Treffpunkt
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 01.08.02, 16:37
  3. Jemand da ?
    Von quaxxs im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.07.02, 14:35
  4. Kann jemand von Euch helfen?
    Von heini im Forum Thaiboard
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.05.02, 13:41
  5. Hat jemand Handelsbeziehungen in Myanmar?
    Von MrLuk im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.05.02, 11:07