Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Wiedereinreise nach D mit einer "Bescheinigung über Beantrag

Erstellt von bara.munchies, 17.07.2005, 10:23 Uhr · 14 Antworten · 2.726 Aufrufe

  1. #1
    bara.munchies
    Avatar von bara.munchies

    Wiedereinreise nach D mit einer "Bescheinigung über Beantrag

    Hallo,
    Bin neu hier im Forum, erstmal "Guten Tag" an alle.
    Meine Freundin hat zur Zeit nur eine "Bescheinigung über die Beantragung eines Aufenthaltstitels" als einzigen Nachweis für Ihre Aufenthaltsberechtigung.Ich hab das Formular angefügt, denn es scheint recht neu zu sein nach Auskunft der AA.
    Nun würde meine Freundin gerne mal wieder nach Thailand für ein paar Wochen. Leider kann uns keiner definitiv Auskunft geben, wie die thailänischen Grenzbehörden auf solch ein Papier reagieren, die ja scheinbar auch bei Ausreise prüfen, ob korrekte Einreisepapiere für das Zielland vorliegen.
    Die deutschen Behörden sagen, von ihrer Seite sei alles unproblematische, für die Ausreise sollen wir die thailändische Botschaft fragen, welche wiederum die Verantwortung an die deutschen Behörden weitergibt.
    Ist schonmal jemand mit solche einem Papier Erfahrungen gemacht? Ich finde es echt bekloptt, dass sie keinen Vermerkt in den Pass bekommt, aber es scheint so ne Art inofizielle Aufenthaltserlaubnis zu sein.
    Gruß
    Jan


  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.286

    Re: Wiedereinreise nach D mit einer "Bescheinigung über Bean

    Well,

    neu ist nur der Paragraph, diese Fiktionsbescheiniung gabe schon früher zu AuslG-Zeiten. Das Problem wird halt sein, dass die Behörden in BKK damit nichts anfangen können und ob eine Übersetzung sinnvoll wäre entzieht sich meiner Kenntnis. Unsere AB hat Anfangs des Jahres von einem Trip abgeraten aus o.a. Gründen - für die deutschen Behörden ist das ja problemlos.

    Juergen

  4. #3
    Schulkind
    Avatar von Schulkind

    Re: Wiedereinreise nach D mit einer "Bescheinigung über Bean

    ich glaube nicht das die thail. Imigration bei der Wieder - Ausreise nach DE über dieses Papier sehr erfreut ist. Auch die Einreise dürfte, wenn der Ausgangsstempel nicht gut erkennbar ein Abenteuer werden.

    Wenn´ sein muss ? !

    Da die Beamten dort kaum der deutschen Sprache mächtig sind, ist eine Übersetzung sinnvoll.

    Du könntest versuchen ob auch eine beglaubigte Übersetzung von der thail. Botschaft gut wäre. Anrufen.

    Das ganze ist ein Schuss in die Luft, mit Kosten verbunden und ungewissem Ausgang. Wenn Du Geld übrig hast probiers, ansonsten las es.

    Da Deine Freundin ja den Titel in Kürze erhalten wird, sollte sie sich mit der Vorfreude einer sicheren Rückreise freuen und zwischenzeitlich mit Dir vorlieb nehmen.
    Bekämpfe das Heimweh von ihr mit Zeitschriften und Arbeit, sowie viel Zeit von Dir.

    Gruss, ----------------- >>

  5. #4
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Wiedereinreise nach D mit einer "Bescheinigung über Bean

    Hallo Jan
    Wo wird denn gesagt, daß dieser Schriebs die Behörden in Thailand in irgendeiner Weise etwas angeht. Deine Frau hat aus thailändischer Sicht einen Ausreisestempel und die eingetackerte Arrival Card. Mehr braucht sie zur Wiedereinreise nach Thailand nicht.

    Von deutscher Seite aus hat sie bestimmt ein Visum, das zur mehrmaligen Einreise in die EU oder nur Deutschland berechtigt. Nur dieses Interessiert die deutschen Behörden.

    Der Schriebs ist etwas Drittes, er weist nach, daß ein Antrag auf einen Aufenthaltstitel in Deutschland gestellt wurde. Sollte sie kein o.g. Visum haben aber einen befristeten Aufenthaltstitel, kann sie ebenso beliebig oft wiedereinreisen. Ob dieses Papier aber schon als Aufenthaltstitel gilt, weiß und glaube ich auch nicht.
    Jinjok

  6. #5
    Avatar von didl69

    Registriert seit
    06.03.2003
    Beiträge
    934

    Re: Wiedereinreise nach D mit einer "Bescheinigung über Bean

    Hallo Jan,

    wielange ist denn deine Freundin schon hier ?

    Bei meiner war es so das sie direkt eine Aufenthaltserlaubnis bekommen hat.

    Welchen Aufenthaltstitel hat sie denn jetzt (bis jetzt gehabt) denn §81 Abs.4 sagt :

    (4) Beantragt ein Ausländer die Verlängerung seines Aufenthaltstitels oder die Erteilung eines anderen Aufenthaltstitels, gilt der bisherige Aufenthaltstitel vom Zeitpunkt seines Ablaufs bis zur Entscheidung der Ausländerbehörde als fortbestehend.
    PS. War etwas langsam, schließe mich aber den Worten Jinjoks an. Sehe es auch so.

  7. #6
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Wiedereinreise nach D mit einer "Bescheinigung über Bean

    ... dann wird Jans Freundin ein x-monatiges Visum haben, welches bis zum Ende des Sprachkurses auf 1 Jahr verlängert werden müßte. Da das nicht geht, bekommt sie für das Jahr einen Aufenthaltstitel.
    Jinjok

  8. #7
    raithai
    Avatar von raithai

    Re: Wiedereinreise nach D mit einer "Bescheinigung über Bean

    Wer sein "Sprachstudium" unterbricht und wieder zwischendurch heimdüst, muß alles wieder neu beantragen bei der Wiedereinreise!
    So einfach ist das leider..

  9. #8
    Avatar von didl69

    Registriert seit
    06.03.2003
    Beiträge
    934

    Re: Wiedereinreise nach D mit einer "Bescheinigung über Bean

    Zitat Zitat von raithai",p="260333
    Wer sein "Sprachstudium" unterbricht und wieder zwischendurch heimdüst, muß alles wieder neu beantragen bei der Wiedereinreise!
    So einfach ist das leider..

    Wo hast du das denn her ? Kann man das irgendwo nachlesen ?

    Hat auch keiner etwas von Unterbrechung geschrieben, das Nachhausefliegen kann ja auch in den Ferien sein.
    Noch sind die Infos etwas dünn um mehr zu schreiben, darum lasst doch Jan erstmal antworten.

  10. #9
    raithai
    Avatar von raithai

    Re: Wiedereinreise nach D mit einer "Bescheinigung über Bean

    Hallo Didl, also mir stinkt es manchmal selbst, das ich in solchen Dingen zuviel weiß, würde gern mal was positives zum besten geben...

    Didl, also irgendwie müssten gerade meine Freunde im Geist verstehen, die selbst, so wie ich..mit einer Thaifrau zusammen sind. Ich verheiratet, du wahrscheinlich nicht..
    Warum eigentlich nicht?

    Naja, wie dem auch sei, zu deinem natürlich kommenden kannmandasirgendwonachlesen.. nur soviel:
    Klar! Auf dem zuständigen Ausländeramt! Wenn der zuständige dir das denn mal gestattet...

    Nimms mal so hin! Ist wirklich so!
    Oder weißt du nicht, das Deutsch-Thai Verhältnisse/Problematiken in beiden Ländern existieren?

    Wer ein Visum bekommt, das allseits beliebte und allerortens bekannte..ähhhhh...Sprachvisum, muß nach einhelliger Beamtenmeinung dann auch während der gewährten Gnadenfrist im Land des Schreckens und des Jammers (Deutschland) bleiben!

    Düst er heim, aus welchen Gründen auch immer....ist es vorbei! Neu beantragen heißt die Devise!
    Ausnahmen kann es nicht geben, denn selbst wenn es ein Ausländeramt wollte, kann es aus Deutschland raus wenig tun! Wir haben halt keine Immigration.

    Anmerkung:Selbst eine Thai mit Daueraufenthaltsberechtigung verliert diese sofort, falls sie jemals länger als 6 Monate im Heimatland "Urlaub" macht, alles futsch hinterher! Hatte ich aber schon mal geschrieben hier.

    Bei deinem "Sprachlehrling" ist es das schon bei Grenzübertritt, alles futsch meine ich...

    Ist ja auch irgendwie verständlich oder?
    Schließlich schwänzt sie dann die Schule, oder etwa nicht??
    Sorry, mußte sein!

  11. #10
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.491

    Re: Wiedereinreise nach D mit einer "Bescheinigung über Bean

    Zitat Zitat von raithai",p="260360
    Ist ja auch irgendwie verständlich oder?
    Schließlich schwänzt sie dann die Schule, oder etwa nicht??
    Sorry, mußte sein!

    Das schwänzen der Schule wird sicherlich zum Problem. Aber auch die Sprachschulen sowie auch die Integrationskurse orientieren sich entweder an den Schulferien oder Semesterferien des jeweiligen Bundeslandes. Warum sollte die Thai also nicht den Urlaub in der Heimat verbringen. Ich halte daher die Frage von Didl69 für durchaus gerechtfertigt.


    phi mee

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 346
    Letzter Beitrag: 15.06.17, 18:39
  2. In DE geheiratet, Wiedereinreise der Ehefrau
    Von J-M-F im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.06.10, 16:38
  3. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 24.01.09, 20:53
  4. weiss einer irgendwas über diese Missionare in LOS ?
    Von lucky2103 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 23.10.08, 09:23
  5. Probleme bei Wiedereinreise?
    Von gerber im Forum Treffpunkt
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 03.05.08, 07:48